Nachhaltige Digitalisierung

Landesweite Digitalisierungsstrategie

Nachhaltige Digitalisierung

  • Digitalisierung (Foto: © Mimi Potter/Fotolia.com)

    Quelle: © Mimi Potter/Fotolia.com

Der digitale Wandel ist längst eine gesellschaftliche Tatsache. Den digitalen Wandel zu nutzen und gemeinsam voranzubringen, ist ein zentrales Anliegen der Landesregierung. Im Juli 2017 wurde deshalb die Digitalisierungsstrategie digital@bw beschlossen. Sie zeigt auf, in welche Zukunft uns die Digitalisierung führen soll und auch kann, wie wir die richtigen Weichen stellen.

Bei alledem ist für uns das Thema Nachhaltigkeit von grundlegender Bedeutung. Denn die Ressourcen unserer Erde sind endlich. Wir wollen die Potenziale der Digitalisierung nutzen, um nachhaltige Entwicklung zu fördern. Dabei sehen wir die Digitalisierung als eine Chance für Innovation und Nachhaltigkeit in Baden-Württemberg, die wir mit und für die Menschen im Land nutzen müssen. Wir wollen die ökonomischen, sozialen und ökologischen Ziele der Nachhaltigkeit ausbalancieren und Baden-Württemberg zu einer Leitregion bei intelligenten, ressourcensparenden und klimaschonenden Technologien machen.

Als Umweltministerium haben wir die Aufgabe, den Gedanken der Nachhaltigkeit im Digitalisierungsprozess zu verankern. Digitalisierung wird uns helfen, Wachstum und Ressourcenverbrauch zu entkoppeln. Im Rahmen dieses landesweiten Strategieansatzes wird das Umweltministerium die Digitalisierung insbesondere als Hilfsmittel nutzen, um Ressourceneffizienz zu steigern, die Energiewende zu bewältigen, den Klimaschutz zu verbessern und die „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE)“ zu gestalten.

Runder Tisch des Umweltministeriums

Um erste Vorschläge zu erarbeiten, wie der digitale Wandel auch nachhaltig gestaltet werden kann, veranstaltete das Umweltministerium am 15. März 2017 einen Runden Tisch. Expertinnen und Experten aus Verwaltung, Gesellschaft und Wirtschaft diskutierten Fragen der Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit der Digitalisierung. Dabei wird „Nachhaltige Digitalisierung“ als Querschnittsthema verstanden, das weit über den Umweltbereich hinaus alle Teile der Gesellschaft berührt. Der Runde Tisch diente als Auftakt für weitere themenspezifische Veranstaltungen und Arbeitsgruppen.

Bürgerbeteiligung im Online-Portal des Landes

Die Ergebnisse des Runden Tisches wurden zusammengefasst und im Beteiligungsportal des Landes zur Diskussion bereitgestellt. Die Ergebnisse aus dieser Bürgerbeteiligung und die des Runden Tisches flossen in die landesweite Digitalisierungsstrategie ein.

Leuchtturmprojekte

Entlang des Handlungsfeldes „Nachhaltige Digitalisierung“ werden in Zukunft Leuchtturmprojekte stehen, die den Nutzen sichtbar und erlebbar machen und aufzeigen, welche Chancen eine aktive Gestaltung des Digitalen Wandels den Menschen in Baden-Württemberg bietet. Das durch den Runden Tisch geschaffene Netzwerk, welches das Umweltministerium kontinuierlich weiter ausbauen wird, soll dabei ein wesentlicher Baustein zur Umsetzung von Maßnahmen in der Folge des Strategieprozesses sein.


Weitere Informationen

Runder Tisch

Mehr


Bürgerbeteiligung im Online-Portal des Landes

Zum Beteiligungsportal


Digitalisierung

Zum Innenministerium

Projekt

Nachhaltige Rechenzentren

Das Land Baden-Württemberg will die Potenziale der Digitalisierung als Nachhaltigkeitsmotor nutzen. Wichtige Zielgruppe sind die Rechenzentren, die einen großen Beitrag dazu leisten können. Das Projekt „Nachhaltige Rechenzentren“ befasst sich deshalb mit der energie- und ressourceneffizienten Integration von Rechenzentren in den Standorten in Baden-Württemberg.Zum Projekt Nachhaltige Rechenzentren

Fußleiste