Stellenangebot: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Master bzw. Dipl.–Ing. (w/m/d) Bauingenieurwesen, Umweltschutztechnik, Wasserwirtschaft und Bodenmanagement

In der Umwelt- und Naturschutzverwaltung Baden-Württemberg ist beim Landratsamt Rastatt im Umweltamt in der PFAS-Geschäftsstelle eine Stelle im höheren Dienst mit einem

Master bzw. Dipl.–Ing. (w/m/d) Bauingenieurwesen, Umweltschutztechnik, Wasserwirtschaft und Bodenmanagement

zu besetzen.

Die Eingruppierung der Stelle richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und erfolgt unter Berücksichtigung der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Der Landkreis Rastatt liegt mitten in einer sehr attraktiven Landschaft in Baden-Württemberg zwischen Rhein und Schwarzwald in nächster Nähe zu Karlsruhe und dem Elsass. Der Landkreis Rastatt hat rund 230 000 Einwohner, die in 23 Städten und Gemeinden leben. Er hat eine sehr dynamische wirtschaftlich starke Entwicklung mit sehr guten Infrastrukturen. Der Dienstsitz des Landratsamtes Rastatt liegt in nächster Nähe zum Hauptbahnhof Rastatt.

(Kennziffer UM12-0305.3-38/12)

Ihre Aufgaben

  • Gefahrverdachtserkundungen incl. Information der Bewirtschafter und Auswertung der Laborbefunde
  • Aktualisierung und Auswertungen der umfangreichen PFC - Datenbank
  • Mithilfe bei der Organisation von Informationsveranstaltungen
  • Durchsicht und Auswertung aktueller Publikationen
  • Rechercheaufgaben
  • Betreuung von Detailuntersuchungen
  • Vergabe und Betreuung von Ingenieurleistungen
  • Erstellung von Sachstandsberichten
  • Beratung von Bürgern, Planern und öffentlichen Stellen, insbesondere Gemeinden
  • Rufbereitschaft für Unfälle mit wassergefährdenden Stoffen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Diplom (Universität) oder einen Masterabschluss (Universität oder Hochschule für angewandte Wissenschaften) der Fachrichtungen Bauingenieurwesen mit dem Vertiefungsstudium Wasser und Umwelt, Umweltschutztechnik, Wasserwirtschaft und Bodenmanagement oder vergleichbarer Fachrichtungen. Entsprechende Master-Abschlüsse von Fachhochschulen, Hochschulen für angewandte Wissenschaften, einer Dualen Hochschule oder vergleichbarer Hochschulen müssen zum Zeitpunkt des Abschlusses für den Zugang zum höheren Dienst akkreditiert sein; der Nachweis hierfür ist von der Bewerberin oder vom Bewerber zu führen. Bei ausländischen Abschlüssen ist eine Zeugnisbewertung der Zentral-stelle für ausländisches Bildungswesen von der Bewerberin oder dem Bewerber vorzulegen.
  • Bereitschaft, zahlreiche Außentermine, zum Teil auch in schwierigem Gelände und unter körperlicher Anstrengung, wahrzunehmen (Fahrerlaubnis der Klasse B sowie persönliche Mobilität sind erforderlich)
  • Deutsche Sprachkenntnisse mindestens auf dem Sprachniveau B2

Idealerweise bringen Sie darüber hinaus mit:

  • Sicheres Auftreten, Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • Selbstständige, ergebnisorientierte und strukturierte Arbeitsweise
  • Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und schnelle Auffassungsgabe
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Durchsetzungsvermögen
  • Gute IT-Kenntnisse insbesondere in MS-Office

Wir bieten

Gehalt und Perspektive:

  • Die Einstellung erfolgt im Beschäftigungsverhältnis nach den geltenden Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in Entgeltgruppe 13.
  • Die Perspektive einer späteren Verbeamtung ist bei Vorliegen der persönlichen, laufbahnrechtlichen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen gegeben

Außerdem bieten wir Ihnen:

  • Sinnhaftigkeit: Einen Arbeitsplatz mit interessanten und abwechslungsreichen Aufgaben in einem kompetenten und engagierten Team.
  • Gemeinwohlorientierung: Mit Ihrer Tätigkeit helfen Sie mit, unsere natürlichen Lebensgrundlagen zu schützen und arbeiten aktiv mit, eine intakte Umwelt und ein gesundes Klima zu erhalten.
  • Sicherheit: Eine langfristige berufliche Perspektive bei einem öffentlichen Arbeitgeber.
  • Work Life Balance: Bis zu 60 Prozent Telearbeit möglich. Nutzen Sie die flexiblen Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Bei Bedarf und je nach Kapazität steht Ihnen ein Betriebskrippenplatz zur Verfügung.
  • Weiterentwicklung: Vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen unserer Personalentwicklung.
  • Weitere Vorteile: Einen Arbeitgeber-Zuschuss zum Job-Ticket BW bzw. Deutschlandticket Job und für Beschäftigte eine betriebliche Altersversorgung (VBL).

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter Bewerben mit Behinderung.

Die Auswahlgespräche finden in Präsenz im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg statt.

Die Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber zur Durchführung von Bewerbungsprozessen finden Sie hier.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Hier können Sie sich bewerben:

Online bewerben

Bewerbungsfrist: 23.07.2024

Hinweise und Kontakt

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Wolfgang Hennegriff (Telefon 07222 381-5301). Bei Fragen zum Besetzungsverfahren steht Ihnen Mariciella Öhler (Telefon 0711 126-2708) zur Verfügung.

Stellenausschreibung als PDF

Hinweis

Bitte bewerben Sie sich nur auf konkrete Stellenausschreibungen. Bewerbungen ohne Bezug merken wir nicht vor, sondern senden sie wieder an den Adressaten zurück.