Under2 Coalition

Regionale Partnerschaft weltweit

Under2 Coalition

Die Under2 Coalition ist eine Gruppe der subnationalen Ebene und repräsentiert Bundesstaaten, Länder, Regionen und Kommunen aus sechs Kontinenten, die sich eine ehrgeizige Klimaschutzpolitik zum gemeinsamen Ziel gesetzt hat.

Ziel und Inhalt

Grundlage ist ein von den Mitstreitern unterzeichnetes „Memorandum of Understanding“ (Under2 MOU), das 2015 im Vorfeld der UN-Klimakonferenz in Paris (COP 21) von Kalifornien und Baden-Württemberg auf den Weg gebracht wurde. In dieser Absichtserklärung haben sich die Unterzeichner darauf verständigt, ihre Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 um 80 – 95 % im Vergleich zum Jahr 1990 zu verringern und/oder die Treibhausemissionen auf weniger als zwei Tonnen pro Person und Jahr zu begrenzen. Aufbauend auf bestehenden internationalen Vereinbarungen wie der Rio-Erklärung (1992), der Montreal-Deklaration (2009), dem Cancún-Statement (2011) oder der Lyon-Erklärung (2011) ist es die zentrale Zielvorgabe im Under2 MOU, den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf unter 2° Celsius zu begrenzen und mit dem Ziel, 1,5 Grad zu erreichen.

Die Maßnahmen und Strategien zur Einhaltung der gemeinsamen Ziele legen die Unterzeichner individuell fest. Damit wird auch der Tatsache Rechnung getragen, dass die Unterzeichner unterschiedliche Zuständigkeiten in der Ausgestaltung der Klimaschutzpolitik haben. Die unterschiedlichen Ausgangsbedingungen führen zu individuellen politischen Schwerpunkten, mit denen die Ziele jeweils erreicht werden sollen.

Die Unterzeichner stehen in für die Klimapolitik relevanten Handlungsfeldern im Austausch. Dazu gehören die Bereiche Energieeffizienz, Verkehr und Transport, Schutz der natürlichen Ressourcen und Verringerung des Abfallaufkommens, Wissenschaft und Technologie und kurzlebige klimaschädliche Stoffe. Dank des Netzwerks lernen die Mitglieder voneinander und tauschen Erfahrungen aus. Außerdem erheben die Mitglieder der Under 2 Coalition ihre Treibhausgasemissionen und veröffentlichen diese im „Compact of States and Regions“-Bericht. So überprüft die Under 2 Coalition, ob die getroffenen Maßnahmen auch den erhofften Effekt haben.

Hintergründe der Under2 Coalition

Die UN-Klimakonferenzen wurden in der Vergangenheit von den Vertragsstaaten dominiert, die subnationale Ebene besaß keine aktive Rolle. Eine wachsende Zahl von Ländern, Regionen und Kommunen war mit dieser passiven Rolle allerdings nicht zufrieden. Sie suchten neue Wege, um sich unterhalb der nationalstaatlichen Ebene aktiv in der internationalen Klimaschutzpolitik zu engagieren. Mittlerweile ist die zentrale Bedeutung der subnationalen Ebene für den Erfolg des Übereinkommens von Paris breit akzeptiert. Der Gouverneur Kaliforniens, Jerry Brown, wurde von der Präsidentschaft des 23. Vertragsstaatenkonferenz 2017 zum Sonderberater für Bundesstaaten und Regionen ernannt.

Nach einem Treffen von Minister Franz Untersteller und Gouverneur Jerry Brown im Mai 2014 in San Francisco wurde die Idee einer weltweiten Kooperation der subnationalen Ebene entwickelt. Am 15. Mai 2015 unterzeichneten Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Gouverneur Jerry Brown und zehn weitere Regierungschefs als erste Mitglieder das Under2 MOU. Die Aufgabe des Sekretariats der Under2 Coalition übernahm die Nichtregierungsorganisation „The Climate Group“. Die Climate Group verfügt aufgrund ihrer seit Jahren bestehenden „States and Regions Alliance“, in der auch Baden-Württemberg Mitglied ist, über langjährige Erfahrungen in der Kooperation von Regierungen auf subnationaler Ebene.

Bedeutung der Under2 Coalition

Mit der Under2 Coalition setzte Baden-Württemberg in Gemeinschaft mit weiteren Regionen und Befürwortern ein auch in der Öffentlichkeit deutlich wahrgenommenes Zeichen auf der UN-Klimakonferenz in Paris 2015. Baden-Württemberg und Kalifornien gelang es, die Aufmerksamkeit auf die Rolle und Verantwortung subnationaler Regierungen im Klimaschutz zu lenken.

Nach dem im Juni 2017 angekündigten Rückzug der USA aus dem Klimaschutzabkommen von Paris gewinnt die Under2 Coalition zusätzlich an Bedeutung. Trotz des Richtungswechsels der US-Regierung bekennen sich 18 amerikanische Bundesstaaten mit ihrer Teilnahme und Mitgliedschaft an der Under 2Coalition zum ambitioniertem Klimaschutz.

Inzwischen haben mehr als 175 Staaten und Regionen das MOU unterzeichnet. Die Under2 Coalition repräsentiert damit knapp 1,2 Milliarden Menschen aus 35 Nationalstaaten und 39 % der Weltwirtschaft auf sechs Kontinenten.

Der damalige UN-Generalsekretär Ban Ki-moon erachtete die Under 2 Coalition als eine ehrgeizige und zukunftsweisende Klimaschutzinitiative: „This is the most ambitious commitment made to date from states and provinces wordlwide. It could be a game changer.” – „Dies ist bislang die ehrgeizigste Selbstverpflichtung, der sich Länder und Provinzen weltweit anschlossen. Dies könnte richtungsweisend sein.“


Weitere Informationen

Under2 Coalition

Zur offiziellen Internetseite (en)


Compact of States and Regions Report

Zur The Climate Group (en)


Internationaler Klimaschutz

Mehr

Zum Herunterladen

Memorandum of Understanding (dt)

[03/15; 252 KB]

Partnerschaften

The Climate Group

Mehr


Vier Motoren für Europa

Mehr


Internationale Bodenseekonferenz

Mehr


Oberrheinkonferenz

Mehr

Fußleiste