Engagement für den Klimaschutz

Klimaschutzpakt

eine Reihe von Holzwürfel symbolisieren eine Vereinbarung

Den Gemeinden, Städten und Landkreisen kommt beim Klimaschutz eine Schlüsselrolle zu. Daher haben die Landesregierung und die kommunalen Landesverbände Ende 2015 den „Klimaschutzpakt Baden-Württemberg“ geschlossen.

Im Klimaschutzpakt bekennen sich die Parteien zur Vorbildwirkung der öffentlichen Hand beim Klimaschutz und zu den Zielen des Klimaschutz- und Klimawandelanpassungsgesetz (KlimaG BW). Mit dem Klimaschutzpakt setzen das Land und die kommunalen Landesverbände auch den gesetzlichen Auftrag des Klimaschutz- und Klimawandelanpassungsgesetzes Baden-Württemberg um, wonach das Land die Kommunen bei der Umsetzung ihrer Vorbildfunktion unterstützt.

Mit der aktuellen Fortschreibung des Klimaschutzpaktes für die Jahre 2023 und 2024 haben die Landesregierung und die kommunalen Landesverbände die Mittel für kommunale Klimaschutzmaßnahmen gegenüber den Vorjahren deutlich aufgestockt. Der Klimaschutzpakt umfasst für die Jahre 2023 und 2024 ein vorgesehenes Volumen von insgesamt 35,8 Millionen Euro.

Um die Wirkung des Paktes zu verstärken, können Gemeinden, Städte und Landkreise den Klimaschutzpakt mit einer Erklärung unterstützen. Bislang sind 556 Kommunen dem Klimaschutzpakt beigetreten. Sie machen damit deutlich, dass sie beim Klimaschutz aktiv sind und dass sie diese Aktivitäten auch weiterentwickeln möchten. Kommunen, die den Klimaschutzpakt unterstützen möchten, können die dafür notwendige, sogenannte unterstützende Erklärung beim Umweltministerium einreichen. Das Formular für die Unterstützungserklärung finden Sie auf dieser Seite zum Herunterladen.

Weitere Informationen

Deutschlandkarte mit Baden-Württemberg hervorgehoben
  • Gemeinde, Stadt und Landkreis

Die Unterstützer des Klimaschutzpaktes

Hier finden Sie die Unterstützer des Klimaschutzpaktes nach Stadt- und Landkreisen sortiert.

Ortsansicht von Durbach an der badischen Weinstraße
  • Unverzichtbarer Partner für den Klimaschutz

Kommunaler Klimaschutz

Bei der Realisierung einer erfolgreichen Klimaschutzpolitik kommt der kommunalen Ebene eine besondere Bedeutung zu.

Familie vor Windrädern
  • Hand in Hand

Bürgerschaftlicher Klimaschutz

Ohne aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger wird die Energiewende nicht zu schaffen sein.

CO2-Symbol mit grünem Pfeil nach unten
  • Hilfsmittel

CO2-Bilanzierungstool

Das kommunale Energie- und CO2-Bilanzierungstool (BICO2 BW) unterstützt Kommunen bei der Erstellung und Fortschreibung ihrer Energie- und CO2-Bilanzen.

Blumen in einer Fußgängerzone
  • Auf dem Weg in eine klimagerechte Zukunft

Wettbewerb für Vorreiter-Kommunen zur Klimaneutralität!

Mit dem Wettbewerb „Auf dem Weg zur Klimaneutralität“ sucht das Land Gemeinden und Landkreise, die ehrgeizige und umfassende Klimaschutzkonzepte entwickeln und umsetzen wollen.

Logo Leitstern Energieeffizienz
  • Wettbewerb

„Leitstern Energieeffizienz“

Im Wettbewerb „Leitstern Energieeffizienz“ zeichnet das Umweltministerium Baden-Württemberg Stadt- und Landkreise für besonderes Engagement im Bereich Energieeffizienz aus.