Streuobstwiese

Naturschutz – Artenvielfalt erhalten

Der Schutz unserer Natur und der Einsatz für eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt sind eine zentrale gesellschaftliche Aufgabe. Wir wollen erhalten, was uns erhält und haben deswegen den Naturschutz ins Zentrum unserer Politik gestellt. Die Naturschutzstrategie enthält einen umfangreichen, konkreten und bundesweit einzigartigen Maßnahmenkatalog, der Naturschutz als Aufgabe ansieht, die alle angeht.

Biosphärengebiet Schwäbische Alb - Blick von Teck
  • Erhalten und fördern

Biologische Vielfalt im Land

Die biologische Vielfalt zu erhalten, ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Aktuell beobachten wir – leider auch in Baden-Württemberg – ein dramatisches Artensterben. Der Verlust der Artenvielfalt bedroht die Lebensgrundlagen von uns allen. Die Natur zu schützen, ist daher eine Aufgabe, die uns alle angeht. Das Umweltministerium nimmt seine Verantwortung dafür mit großem Engagement wahr.

NSG Hornspitze auf der Höri © Thomas Moldaschl
  • Vom Naturpark bis zum Nationalpark

Schutzgebiete

Schutzgebiete wie Nationalparke, Natura 2000, Biosphärengebiete oder Landschaftsschutzgebiete leisten einen wichtigen Beitrag, um Natur und Landschaft zu schützen. Sie unterscheiden sich nach Schutzzweck, Rechtsgrundlage und zuständiger Verwaltungsebene. 

Flora-Fauna-Habitat-Gebiet Enztal bei Mühlacker mit Naturschutzgebiet Roter Rain
  • Förderinstrumente

Instrumente des Naturschutzes

Um die Natur zu schützen, gibt es eine Vielzahl von Naturschutzinstrumenten. Diese reichen vom baden-württembergischen Arten- und Biotopschutzprogramm bis zum europäischen Naturschutzrecht. 

Umweltministerium: Eingang Kernerplatz 9
  • Wer macht was?

Naturschutz­verwaltung

Die baden-württembergische Naturschutzverwaltung besteht aus verschiedenen Ebenen. Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft ist die oberste Naturschutzbehörde und übernimmt Lenkungs- und Steuerungsaufgaben für die gesamte Naturschutzverwaltung. 

Neuntöter
  • Wettbewerb

Landesnaturschutz­preis

Die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg verleiht alle zwei Jahre den Landesnaturschutzpreis. 
Verbände, Vereine, Gruppen sowie Einzelpersonen, Schulen oder Kindergärten aus Baden-Württemberg können sich bis 1. August 2020 bewerben.

Rotmilan
  • GESETZE UND HILFEN

Windenergie und Naturschutz

Der Ausbau der Windenergie ist ein zentraler Baustein für die Energiewende und die ökologische Modernisierung unserer Wirtschaft. Wie bei allen Plänen und Projekten, die in Natur und Landschaft eingreifen, müssen auch bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen die gesetzlichen Vorgaben beachtet werden. 

Logo der Stiftung Naturschutzfonds
  • Instrument des Naturschutzes

Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg

Die Stiftung Naturschutzfonds setzt sich für den Erhalt der vielfältigen Kulturlandschaft in Baden-Württemberg ein und schafft Perspektiven für Natur und Mensch. Sie hat ihren Sitz bei der obersten Naturschutzbehörde, dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und dient ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken.

Biosphärengebiet Schwäbische Alb - Blick von Teck
  • Naturschutz

„Wir nehmen den Artenschutz im Land sehr ernst.“

Am Tag der Biologischen Vielfalt hebt Umweltminister Franz Untersteller den Wert der Biodiversität für Mensch und Natur hervor.

Ein Wolf (Foto: © dpa)
  • Wolf

Erneuter Wolfsnachweis im Südschwarzwald

Ein am 17. Mai 2020 bei Vöhrenbach im Schwarzwald-Baar-Kreis aufgenommenes Video zeigt eindeutig einen Wolf. Das Individuum lässt sich nicht bestimmen.

Ziegenherde
  • Wolf

Wolf tötet zwei Ziegen in Münstertal

Die Analyse des Senckenberg-Instituts ergibt, dass ein Wolf aus dem Alpenraum die beiden Nutztiere gerissen hat.

Ein Wolf (Foto: © dpa)
  • Wolf

Wolfsrüde GW1129m zum zweiten Mal im Südschwarzwald nachgewiesen

Zwei Losungen in Schluchsee legen nahe, dass im Land ein zweiter Wolf leben könnte.

  • Wolf

Erneut Wolf bei Schluchsee nachgewiesen

Am 20. April ist zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage im Gebiet der Gemeinde Schluchsee ein Wolf in eine Fotofalle getappt.

Ziegenherde
  • Wolf

Zwei Ziegenrisse bei Münstertal

Wolf oder Hund? Klarheit kann erst die genetische Untersuchung der Rissabstriche im Senckenberg-Institut schaffen.

Ein Wolf (Foto: © dpa)
  • Wolf

Wolfsnachweise auf Gebiet der Gemeinde Schluchsee

Fachleute der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt bestätigen Tier auf einem Fotofallenbild vom 15. April eindeutig als Wolf.

Schmetterling (Bild: © Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Naturschutz

Stiftung Naturschutzfonds: Projektförderung 2021

Die Stiftung Naturschutzfonds hat ihre Frist verlängert: Anträge zur Projektförderung für 2021 können bis 1. Juli dieses Jahres eingereicht werden.

Ein Wolf (Foto: © dpa)
  • Wolf

Wolfsverdacht in der Gemeinde Wald

Die Qualität der Aufnahmen lassen keinen eindeutigen Nachweis zu. Das Tier zeigt allerdings ein für Wildtiere typisches Verhalten.

Schwalbenschwanz
  • Artenschutz

Umweltministerium und Landwirtschaftsministerium verlängern Anhörungsfrist

Vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Krise wird die Anhörungsfrist für die Gesetzesnovelle zum Artenschutz von drei auf insgesamt sechs Wochen verlängert.

Ein Wolf (Foto: © dpa)
  • Wolf

Senckenberg-Institut bestätigt Wolfsverdacht

Die am 9. März in der Region Villingen-Schwenningen sichergestellten Spuren stammen von einem Wolf. Das hat jetzt eine Gen-Analyse bestätigt.

Streuobstwiese
  • Biodiversität

Kabinett gibt Gesetzesnovelle zur Stärkung der Biodiversität in die Verbändeanhörung

Umweltminister Untersteller: „Die novellierten Gesetze sind zukunftsweisend. Wir bringen Naturschutz und Landwirtschaft näher zusammen.“

Ein Kran hebt ein Windrad zur Spitze des Masts.
  • Windkraft

Umweltministerium ändert Genehmigungspraxis

Umweltminister Franz Untersteller: „Wir reagieren auf die Rechtsprechung des Verwaltungsgerichtshofs und passen unsere Genehmigungsverfahren entsprechend an.“

Hummeln und andere Tiere finden auf den „Natur nah dran“-Flächen reichlich Nahrung.
  • Artenvielfalt

Fünfte Förderrunde im Wettbewerb „Natur nah dran“

Weitere 15 Kommunen im Land bekommen Förderung vom Umweltministerium, um ihre Grünflächen naturnah zu gestalten.

Ein Wolf (Foto: © dpa)
  • Wolf

Fährtenfund und Losung in der Region Villingen-Schwenningen

Fachleute der Forstlichen Forschungs- und Versuchsanstalt halten es für möglich, dass Fährte und Losung von einem Wolf stammen.

Neuntöter
  • Landesnaturschutzpreis 2020

Ausschreibung zum Landesnaturschutzpreis hat begonnen

Bis zum 1. August 2020 können sich Verbände, Vereine, Schulen, Kindergärten oder Einzelpersonen bewerben. Motto in diesem Jahr: Neu geschaffen! Naturschätze von Menschenhand.

Landwirt bringt mit Traktor Jauche aus
  • Artenschutz

Volksantrag „Gemeinsam unsere Umwelt schützen in Baden-Württemberg“

Umweltminister Untersteller: „90.000 Unterschriften sind ein eindrucksvolles Votum für mehr Naturschutz in der Landwirtschaft.“

Ein Wolf (Foto: © dpa)
  • Wolf

Analyse-Ergebnisse für Ziegenrisse in Forbach

Das Senckenberg-Institut hat bestätigt, dass die getöteten Ziegen in Forbach Mitte Februar von einem Wolf gerissen wurden.

Nationalpark Schwarzwald
  • Naturschutz

Besucheransturm auf den Nationalpark

Untersteller: „Fast 800 000 Besucherinnen und Besucher in einem Jahr – ein eindrucksvoller Beleg für die Anziehungskraft des Nationalparks.“

Ziegenherde
  • Wolf

Erneut Ziege in Forbach gerissen

Es wurde erneut eine tote Ziege in Forbach gefunden. Fachleute vermuten Wolf als Angreifer.

Europäischer Wolf - Canis lupus lupus
  • Wolf

Ziege in Forbach gerissen

Die Fachleute der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg vermuten einen Wolf als Angreifer.

Besucher- und Informationszentrum (BIZ) im Nationalpark Schwarzwald (Foto: Bloomimages/dpa)
  • Nationalpark Besucherzentrum

Lösung für Verkehrsknoten am Ruhestein gefunden

Es wird keine monatelange Vollsperrung geben. Die Belastungen für den Straßenverkehr werden klein gehalten.

Ein Wolf (Foto: © dpa)
  • Wolf

Mögliche Wolfssichtung im Neckar-Odenwald-Kreis

Die Fachleute der forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg (FVA) bitte um erhöhte Aufmerksamkeit in der Region.

Europäischer Wolf - Canis lupus lupus
  • Wolf

Wolf eindeutig bestätigt und identifiziert

Ende letzten Jahres hielt sich ein Wolf im Landkreis Waldshut auf. Das bestätigt eine Gen-Analyse des Senckenberg-Instituts.

Schmetterling (Bild: © Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Naturschutz

3,7 Millionen Euro für Naturschutzprojekte

Die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg startet ihre Projektförderung. Die Frist für Anträge endet am 1. Mai 2020.