Europäischer Wolf - Canis lupus lupus

Der Wolf in Baden-Württemberg

Die Wolfspopulationen in Europa wachsen und breiten sich wieder aus. Seit dem Jahr 2015 wurden auch in Baden-Württemberg einzelne Wölfe nachgewiesen. Der Wolf ist eine nach nationalem und internationalem Recht streng geschützte Art. Zugleich stellt er eine Bedrohung für Weidetiere in Baden-Württemberg dar. Die Landesregierung sucht daher gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Jagd, Landwirtschaft, Naturschutz, Verwaltung und Wissenschaft nach pragmatischen Lösungen für die Herausforderungen, die die Rückkehr des Wolfes mit sich bringen. Innerhalb eines „Fördergebietes Wolfprävention“ fördert das Land die Anschaffung und den Unterhalt von Weidezäunen und Herdenschutzhunden.

Managementplan Wolf (Handlungsleitfaden für BW)
  • Zum Herunterladen und bestellen

Managementplan Wolf – Handlungs­leitfaden für Baden-Württemberg

Die Grundlage für ein konfliktarmes Zusammenleben des geschützten Wolfes mit den Menschen und der Nutztierhaltung bildet der Managementplan Wolf. Dieser soll transparent und sachlich fundiert über die Lebensweise des Wolfes aufklären. Mögliche Konflikte und Herausforderungen, die die Rückkehr des Wolfes mit sich bringt sowie deren Managementmaßnahmen werden ebenso aufgezeigt, wie Anlaufstellen und Zuständigkeiten im Land.

Hinterwälder-Rind
  • Hinweise für Halterinnen und Halter

Herdenschutz und Förderung

Sofern das Auftauchen eines Wolfs bestätigt wird, sollten Tierhalterinnen und Tierhalter in der betroffenen Region Maßnahmen ergreifen, um Angriffe auf ihre Nutztiere zu verhindern. Das Umweltministerium stellt im Herdenschutzkonzept praktikable Maßnahmen für tierhaltende Betriebe dar. In zwei Gebieten dem „Fördergebiet Wolfsprävention Schwarzwald“ und dem „Fördergebiet Wolfsprävention Odenwald“ unterstützt das Land Maßnahmen finanziell.

wildlebender Wolf (Canis lupus), Wolf läuft, Sachsen-Anhalt, Deutschland
  • Fragen und Antworten

Was passiert, wenn ein Wolf den Herdenschutz überwindet?

Die empfohlenen Maßnahmen zum Herdenschutz sind soweit zumutbar umgesetzt. Doch was passiert, wenn der Wolf diesen Herdenschutz trotzdem überwindet? Diese und andere Fragen zum Thema beantworten wir Ihnen.

Wolfsspuren
  • SCALP-Kriterien

Eindeutige Nachweise (C1) zu Wölfen

Hinweise zu Wölfen werden nach den sogenannten SCALP-Kriterien bewertet. C1-Nachweise bestätigen demnach zweifelsfrei die Anwesenheit eines Wolfes – sei es durch genetische Untersuchungen, Film- und Fotoaufnahmen oder wenn ein totes Tier entdeckt wird. Diese Nachweise haben wir Ihnen in einer Tabelle zusammengestellt. Hier sehen Sie, wann und wo Wölfe im Land aufgetaucht sind.

Person tippt auf Smartphone und es steigen Briefe in die Luft
  • Aktuelles

Info-Mail zum Wolfsmonitoring

Sie interessieren sich für aktuelle Meldungen aus dem Wolfsmonitoring in Baden-Württemberg? Hier können Sie sich registrieren, um unmittelbar über Rissereignisse und bestätigte Wolfsnachweise in Baden-Württemberg informiert zu werden.

Ein Stapel mit Dokumenten liegt auf einem Schreibtisch
  • Zusammenarbeit

Länderübergreifendes Konzept zum Umgang mit Wölfen

Die Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland arbeiten künftig eng beim Umgang mit Wölfen zusammen. Geplant ist ein länderübergreifendes Konzept, um das Wolfsmanagement zu erweitern und dem Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung und der Landwirtschaft Rechnung zu tragen.

Kooperationsvereinbarung [PDF; 03/18; 356 KB; nicht barrierefrei]

Europäischer Wolf (Canis lupus lupus) - gray wolf
  • Interview

Der Wolf in Baden-Württemberg

Im Interview mit der Redaktion der „JAGD in Baden-Württemberg“ spricht Ministerin Thekla Walker über das Thema „Der Wolf in Baden-Württemberg“. Das Interview führten Petra Reidel und Klaus Lachenmaier, Landesjagdverband Baden-Württemberg.

Wolf
  • Verhaltenshinweise

Was tun, wenn Sie einem Wolf begegnen?

Grundsätzlich stellen Wölfe keine Gefahr für den Menschen dar. Da sie Menschen bereits über große Distanzen wahrnehmen, ist eine Begegnung zwischen Mensch und Wolf daher auch in Wolfsgebieten eher selten. Was ist zu beachten, falls Sie dennoch mit einem Wolf zusammentreffen?

Tafel - Fragen? Antworten!
  • Fragen und Antworten

Der Wolf in Baden-Württemberg

Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten zum Wolf in Baden-Württemberg für Sie zusammengestellt. Neben allgemeinen Informationen über das Tier, dessen Verhalten und Lebensraum finden Sie hier Fragen, die sich mit dem Zusammentreffen von Wolf und Mensch und Wolf und Nutztieren auseinandersetzen. Außerdem erläutern wir, was das Land für den Schutz der Weidetiere unternimmt.

3D Illustration Kontakt Symbole metal
  • Wolfsmanagement

Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Wo melde ich einen Nutztierriss? Wo stelle ich Anträge zu geförderten Herdenschutzmaßnahmen? Wer berät mich bei Herdenschutzmaßnahmen? Wir haben Ihnen die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner im Wolfsmanagement in Baden Württemberg zusammengestellt.

Aktuelles

Europäischer Wolf (Canis lupus lupus) - gray wolf
  • Wolf

Wolf in Gemeinde Essingen (Ostalbkreis) bestätigt

Europäischer Wolf (Canis lupus lupus) - gray wolf
  • Wolf

Fotoaufnahmen zeigen Wolf in der Gemeinde Bad Ditzenbach

Person tippt auf Smartphone und es steigen Briefe in die Luft
  • Der Wolf in Baden-Württemberg

Info-Mail zum Wolfsmonitoring gestartet

Europäischer Wolf - Canis lupus lupus
  • Wolf

Gerissene Ziegen in Schramberg: Wolfsrüde als Verursacher nachgewiesen

Schafe auf der Weide
  • Weidetiere

Ein totes Schaf in der Gemeinde Glottertal

wildlebender Wolf (Canis lupus), Wolf läuft, Sachsen-Anhalt, Deutschland
  • Wolf

Überfahrener Wolf bei Schluchsee

Ziegenherde
  • Weidetiere

Zwei tote Ziegen in Schramberg

Eine Herde Schafe im Biosphärengebiet Schwarzwald
  • Weidetiere

Zwei tote und ein verletztes Schaf im Landkreis Freudenstadt

Europäischer Wolf (Canis lupus lupus) - gray wolf
  • Wolf

Tote Rinder in Bernau: Wölfe als Verursacher nachgewiesen

Ein Wolf
  • Wolf

Drei tote Ziegen in Forbach: Wolf Verursacher

Ein Wolf
  • Wolf

Gerissene Nutztiere in Forbach: Wolfsrüde Verursacher

Eine Herde Schafe im Biosphärengebiet Schwarzwald
  • Weidetiere

Ergebnis zu totem Schaf in Lenzkirch: Keine Hinweise auf Wolf

Junge Rinder auf der Weide
  • Weidetiere

Zwei tote Rinder in der Gemeinde Bernau (Landkreis Waldshut)

Ziegenherde
  • Weidetiere

Drei verletzte Ziegen im Gemeindegebiet der Stadt St. Blasien

Eine Herde Burenziegen im Biosphärengebiet Schwarzwald
  • Weidetiere

Tote Ziege in Bühl: Wolf als Verursacher ausgeschlossen

Ziegenherde
  • Weidetiere

Drei tote Ziegen in Forbach (Landkreis Rastatt)

Schafe auf einer Weide
  • Weidetiere

Drei tote und fünf verletzte Schafe in Forbach

Eine Herde Burenziegen im Biosphärengebiet Schwarzwald
  • Weidetiere

Tote Ziege in der Gemeinde Bühl gefunden

Eine Herde Schafe im Biosphärengebiet Schwarzwald
  • Weidetiere

Totes Schaf in der Gemeinde Lenzkirch gefunden

Ein Wolf
  • Wolf

Nutztiere wurden von Wolfsfähe gerissen

Wolf
  • Wolf

Tote Ziege in Bernau vom Wolf getötet

Ein Wolf
  • Wolf

Wolf reißt Schaf in Neubulach

Schafe und Ziegen sind unsere natürlichen Landschaftspfleger.
  • Weidetiere

Tote Schafe und Ziegen in Feldberg

Europäischer Wolf (Canis lupus lupus) - gray wolf
  • Wolf

Tote Schafe in Forbach

Schafherde bei Maulbronn
  • Weidetiere

Totes Schaf in der Gemeinde Neubulach gefunden