Wolf

Neuer sesshafter Wolf im Nordschwarzwald

wildlebender Wolf (Canis lupus), Wolf läuft, Sachsen-Anhalt, Deutschland

Im westlichen Nordschwarzwald hat sich der Wolfsrüde GW2672m niederge­lassen. Durch einen Losungsfund vom 18. Februar 2024 aus dem Gemeindege­biet Baden-Baden konnte das Tier erneut genetisch nachgewiesen werden. Zuletzt gab es vom selben Individuum im Juli 2023 einen genetischen Nachweis.

Gemäß nationaler Monitoringstandards ist die Territorialität des Rüden damit nun bestätigt. Das Revier dieses territorialen Einzeltiers wird fortan als „Hornisgrinde“ (HOR) bezeichnet. Der Wolfsrüde GW2672m (Haplotyp HW01) stammt ursprünglich aus dem Gutenbrunn-Rudel in Österreich und ist vermutlich zwischen 3 und 4 Jahre alt.

Weitere Informationen zur Einordnung der Wolfsindividuen und der -territorien gibt es auf der Internetseite des FVA-Wildtierinstituts. Das Institut ist mit dem Wolfsmonitoring beauftragt.

Territorium liegt im Fördergebiet Wolfsprävention Schwarzwald

Das Territorium des neuen sesshaften Wolfes liegt im bestehenden Förderge­biet Wolfsprävention Schwarzwald. Hier sind auch die Wölfe GW852m, GW1129m, GW2103m sowie GW2407f resident. Insgesamt werden derzeit also 5 sesshafte Wölfe in Baden-Württemberg gelistet. Vom Wolfsrüden GW2103m (Revier Feldberg) liegen allerdings seit längerer Zeit keine Nachweise mehr vor. Es ist fraglich, ob dieser sich noch in der Region aufhält.

In dem Fördergebiet unterstützt das Umweltministerium Tierhalterinnen und Tierhalter bei der Umsetzung von präven­tivenHerdenschutzmaßnahmen.

Weitere Informationen

Der Wolf in Baden-Württemberg

// //