Entsorgung

Verpackungen

Dosen

Verpackungen sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Der schnelle Kaffee im Einwegbecher auf dem Weg zur Arbeit, die Verfügbarkeit fast aller Produkte im Online-Handel, natürlich mit Expresslieferung bereits am nächsten oder sogar am selben Tag, der schnelle Imbiss to go in der Mittagspause oder der Einkauf im Supermarkt auf dem Heimweg – wir produzieren immer mehr Verpackungen.

Im Jahr 2016 fielen in Deutschland insgesamt 18,2 Millionen Tonnen an Verpackungsabfällen an. Jeder von uns verbraucht somit pro Jahr 220 Kilogramm an Verpackungen. Im europäischen Durchschnitt sind es lediglich 167 Kilogramm. Deutschland belegt damit einen traurigen Spitzenplatz in Europa.

Dies hat viele Gründe wie die sich ändernde Bevölkerungsstruktur mit einer stetig wachsenden Anzahl von Single-Haushalten und die dadurch bedingte erhöhte Nachfrage nach immer kleineren Mengen. Auch werden Verpackungen aufwändiger gestaltet und bestehen in vielen Fällen aus mehreren Materialien. Dabei haben wir es selbst ein gutes Stück in der Hand, Verpackungen zu vermeiden. Verpackungen wie Tragetaschen sollten wir nicht nur einmal, sondern mehrmals verwenden und beim Metzger oder Bäcker mit wiederverwendbaren Gefäßen, Bechern und Dosen einkaufen. Dies gibt auch den Herstellern wichtige Signale.

Altfahrzeuge auf dem Schrottplatz
  • Entsorgung

Altfahrzeuge

Gemäß der Altfahrzeug-Verordnung dürfen Altfahrzeugen nur einer anerkannten Annahmestelle, einer anerkannten Rücknahmestelle oder einem anerkannten Demontagebetrieb überlassen werden.

Altholz
  • Entsorgung

Altholz

Unter dem Begriff „Altholz“ wird alles in Bauteilen und in Werkstoffen verarbeitetes Holz zusammengefasst, das mindestens einmal als Endprodukt verwendet wurde. Wie man es entsorgt, finden Sie hier.

Mechaniker macht bei einem Motorrad einen Ölwechsel
  • Entsorgung

Altöl

Auch wenn das Motoröl gewechselt werden muss, weil es seine Funktion im Motor nicht mehr erfüllen kann, so kann es dennoch als Rohstoff verwendet werden.

Medikamente (Quelle: I-vista/pixelio.de)
  • Entsorgung

Arzneimittel richtig entsorgen!

Mit der richtigen Entsorgung von Arzneimitteln leisten Sie einen wichtigen Beitrag, um die Belastung von Gewässern mit Arzneimittelwirkstoffen und deren Abbauprodukten zu verringern.

Batterien & Akkus
  • Entsorgung

Batterien und Akkus

Nahezu alle Batterien und Akkus enthalten Stoffe, die die Umwelt belasten. Wie sie richtig entsorgt werden, erfahren Sie hier.

  • Hochwertige Verwertung sekundärer Rohstoffe

Bio- und Grünabfälle

Bio- und Grüngutabfälle lassen sich in mehrfacher Hinsicht verwerten, bisher werden sie allerdings überwiegend kompostiert.

Smartphone mit kaputtem Display (Quelle: Marvin Siefke/pixelio.de)
  • Entsorgung

Elektro- und Elektronikgeräte

Elektro- und Elektronikgeräte sind eine wahre „Goldgrube“. Sie beinhalten wertvolle Rohstoffe. Damit diese nicht verloren gehen, werden Altgeräte verwertet.

Verpackungsmüll
  • Entsorgung

Gewerbeabfälle

Soweit die gewerblichen Abfälle nicht verwertet werden, sind sie so zu beseitigen, dass keine Gefährdung des Wohls der Allgemeinheit zu befürchten ist. Weiter Informationen finden Sie hier.

HBCD-haltige Bauabfälle
  • Entsorgung

HBCD-haltige Bauabfälle

Das Flammschutzmittel HBCD (= Hexabromcyclododecan) ist ein Stoff, der die Umwelt schädigen kann, wenn er nicht ordnungsgemäß beseitigt und zerstört wird.

Klärschlamm in einer Kläranlage
  • Entsorgung

Klärschlämme

Klärschlämme haben die Funktion einer Schadstoffsenke bei der Abwasserreinigung und müssen wie alle Abfälle einer geregelten Entsorgung zugeführt werden.

Bauschutt
  • Verwertung

Mineralische Abfälle

Wie ist die Verwertung von mineralischen Abfällen, wie zum Beispiel Bodenaushub, Baustoffrecyclingmaterial, Gleisschotter, in Baden-Württemberg geregelt?