• Donau bei Datthausen
Europäische Wasserrahmenrichtlinie

Unsere Pläne und Programme

Seit dem 22. Dezember 2000 besitzt die EU mit der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) ein einheitliches Wasserrecht. Da Flüsse nicht an Staatsgrenzen enden und viele Probleme nur grenzüberschreitend gelöst werden können, betrachtet die WRRL Gewässer flussgebietsbezogen – also von der Quelle bis zur Mündung. Die WRRL will einen guten Zustand der europäischen Gewässer erreichen und die ökologische Funktionsfähigkeit unserer Gewässer wiederherstellen. Baden-Württemberg ist in insgesamt sechs Bearbeitungsgebieten aufgeteilt, für die – unter Einbezug der Öffentlichkeit – Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogramme aufgestellt werden. Diese werden alle sechs Jahre aktualisiert.

Kontakt

Projektgruppe beim Umweltministerium

Mehr

Karten und Maßnahmensteckbriefe

Kartenservice der LUBW

Mehr


hydromorphologische Maßnahmen

Mehr


Abwassermaßnahmen

Mehr

2010 – 2015

Erster Bewirtschaftungszyklus

Die Wasserrahmenrichtlinie sieht 6-Jahres-Zyklen vor. In dieser Zeit werden eine Bestandsaufnahme, Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogramme erstellt. Ein Zwischenbericht in der Mitte des jeweiligen Bewirtschaftungszyklus zieht eine Bilanz über das bereits Erreichte. Mehr

2022 – 2027

Dritter Bewirtschaftungszyklus

Die WRRL hat grundsätzlich drei Bewirtschaftungszyklen (2010 bis 2027) vorgesehen. Da trotz aller Anstrengungen bei der Umsetzung der Maßnahmenprogramme die Ziele der WRRL bis zum Jahr 2021 wohl nicht flächendeckend erreicht werden, werden wir voraussichtlich einen weiteren Zyklus in Anspruch nehmen. Mehr

Fußleiste