Junge bei der Preisverleihung des Wettbewerbs "Kleine Helden setzen Zeichen". (Foto: UM/Martin Stollberg)

Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg

Die Nachhaltigkeitsstrategie des Landes hat ein klares Ziel: Nachhaltigkeit soll zum Markenzeichen von Baden-Württemberg werden. Um dies zu erreichen, werden Ziele formuliert, erstmals Messinstrumente entwickelt, Schwerpunkte gesetzt und die Wirtschaft und gesellschaftliche Akteure aktiv mit in die Prozesse nachhaltiger Entwicklung einbezogen. Informieren Sie sich hier über die Nachhaltigkeitsstrategie und ihre Initiativen, über umweltorientierte öffentliche Beschaffung und die Landesverwaltung, die bis 2040 weitgehend klimaneutral organisiert sein will.

Würfel mit Logo der Nachhaltigkeitsstrategie fliegt durch die Luft (Bild: © Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Nachhaltig handeln

Nachhaltigkeitsstrategie

Die Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg versteht sich als eine Plattform, um wichtige Fragen nachhaltiger Entwicklung zu debattieren und umzusetzen – in einer Kooperation aus Staat, Wirtschaft und Gesellschaft. Die grün-rote Landesregierung hat die Nachhaltigkeitsstrategie neu ausgerichtet.

Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie
  • Zielgruppe: Jugend

Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie

Auf die junge Generation kommt es an, wenn es um die Zukunft unseres Landes geht. Deshalb haben in der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie junge Menschen die Möglichkeit, ihre Ideen und Sichtweisen zu einer nachhaltigen Entwicklung einzubringen.

Logo Nachhaltiges Wirtschaften
  • Zielgruppe: Wirtschaft

Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit

Die Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN) soll die Erfahrungen und das Wissen nachhaltig engagierter Unternehmen – ob Handwerksbetrieb, mittelständischer Zulieferer oder Global Player – bündeln und nachhaltiges Wirtschaften fördern.

Panoramaaufnahme der Stadt Heidleberg
  • Zielgruppe: Landkreise, Städte und Gemeinden

Nachhaltig handeln in Kommunen

Das Land unterstützt Landkreise und Kommunen bei der Umsetzung einer nachhaltigen Kommunalentwicklung. Zentraler Ansatz ist die Einführung strategischer Instrumente, die eine aktive Nachhaltigkeitssteuerung ermöglichen. Darüber hinaus gibt es zur Umsetzung von Nachhaltigkeit vielfältige Förderangebote.

Frau im Verwaltungsberuf
  • Vorbildfunktion

Nachhaltige Landesverwaltung

Mit gutem Beispiel voran: Bis zum Jahr 2040 soll die Landesverwaltung weitgehend klimaneutral organisiert sein. Dabei besteht laut des Konzepts für eine klimaneutrale Landesverwaltung besonderer Handlungsbedarf in den Bereichen Strom- und Wärmeverbrauch der Liegenschaften, Mobilität, Green IT und Ernährung.

Mann sitzt am Schreibtisch und arbeitet.
  • Land und Kommunen

Nachhaltige öffentliche Beschaffung

Bei der Vielzahl an Produkten sowie Bau- und Dienstleistungen, die öffentliche Auftraggeber einkaufen, spielt eine nachhaltige Beschaffung eine große Rolle.