Biosphärengebiet Schwäbische Alb - Blick von Teck
  • Erhalten und fördern

Biologische Vielfalt im Land

Die biologische Vielfalt zu erhalten, ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Aktuell beobachten wir – leider auch in Baden-Württemberg – ein dramatisches Artensterben. Der Verlust der Artenvielfalt bedroht die Lebensgrundlagen von uns allen. Die Natur zu schützen, ist daher eine Aufgabe, die uns alle angeht. Das Umweltministerium nimmt seine Verantwortung dafür mit großem Engagement wahr.

Corona Virus im Inneren des Körpers - Wuhan-Virus
  • Corona – Aktuelles

Informationen des Umweltministe­riums im Zusam­menhang mit dem Coronavirus

Die Ausbreitung des Virus stellt auch die Bereiche Umwelt, Klima und Energiewirtschaft vor besondere Herausforderungen. Aktuelles dazu finden Sie hier.

Landeswappen Fahne/Flagge Baden-Württemberg
  • Corona – Rechtsverordnung

Maßnahmen der Landesregierung gegen die Ausbreitung des Coronavirus

Mit Beschluss vom 8. April 2021 hat die Landesregierung die Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) geändert. Die Änderungen betreffen den Betrieb der Schulen und treten am 12. April 2021 in Kraft.

Hochwasserdamm aus Sandsäcken
  • Klimaschutz

Land fördert Bau von Hochwasserrückhaltebecken

Um in Ostfildern-Scharnhausen die Menschen und die Umwelt vor Hochwasser zu schützen, beteiligt sich die Landesregierung an den Kosten mit fast vier Millionen Euro.

Solar-Carport mit Ladeinfrastruktur in Rheinfelden der Fa. Energiedienst AG, Förderprojekt INPUT
  • Sektorkopplung

Umweltministerium fördert Pilotvorhaben für Photovoltaik auf Parkplatzdächern

Minister Franz Untersteller: „Die beiden Pilotprojekte liefern neue Erkenntnisse, wie es gelingen kann, in Baden-Württemberg die Energiewende mit der Verkehrswende zu koppeln.“

Kiesabbau
  • Bauökologie

Untersteller stellt Entwurf zum Rohstoffkonzept im Land vor

Baden-Württemberg ist reich an mineralischen Rohstoffen. Aber ihr Abbau führt zu konkurrierenden Interessen. Deshalb hat das Umweltministerium nun ein Konzept für einen verantwortungsvollen Umgang erarbeitet.

Schafe und Ziegen sind unsere natürlichen Landschaftspfleger.
  • Naturschutz

Untersteller begrüßt Einführung der gekoppelten Tierprämie

Im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU sollen die Schäfereien stärker als bisher unterstützt werden. Davon profitiert auch der Naturschutz im Land.

Frau stellt Waschmaschine an
  • Energieeffizienz

Broschüre „Besonders sparsame Haushaltsgeräte“ aktualisiert

Das Faltblatt des Umweltministeriums stellt umfassende Informationen zum Strom- und Wasserverbrauch von besonders sparsamen Haushaltsgeräten zusammen.

Minister Franz Untersteller auf der Biodiversitäts-Tour
  • Klimaschutz

Untersteller zum Botschafter der Under2 Coalition berufen

Der Umweltminister wird künftig das weltweite Klimabündnis auf regionaler Ebene nach außen repräsentieren und versuchen, neue Mitglieder zu gewinnen.

Schaubild Wasserstoff-Roadmap Baden-Württemberg
  • Energiewende

Förderaufruf zur Umsetzung der Wasserstoff-Roadmap gestartet

Mit den fünf Förderbausteinen unterstützt das Umweltministerium Unternehmen darin, eine Wasserstoffwirtschaft im Land zu etablieren.

Trinkwasser
  • Wasserpreise

Wasserpreisübersicht 2021

Die Trinkwasserpreise der privatrechtlichen Wasserversorger sind im Landesdurchschnitt seit 2019 um 3,42 Prozent angestiegen.

  • Ressourceneffizienz

Förderprogramm ReTech-BW wird neu aufgelegt

Umweltministerium fördert Unternehmens-Investitionen in ressourcenschonende Technologien: Jetzt bewerben!

Kohlendioxid-Icon auf einer Wolke aus grünen Blättern
  • Klimaschutz

Leitfaden für die effektive Kompensation von CO2-Emissionen veröffentlicht

Mit dem neuen Leitfaden unterstützt das Umweltministerium Unternehmen dabei, ihre CO2-Emissionen nach hohen, international anerkannten Standards zu kompensieren.

Privates Wohnhaus in Ochsenhausen ist ein „Ort voller Energie“. Minister Franz Untersteller (links) übergibt Bauherrn Wolfgang Schafitel die Plakette mit der Inschrift "Hier wird die Energiewende gelebt".
  • Ort voller Energie

Beispielhaft nachhaltiges Wohnhaus

Vorbildliches Engagement: Ein Hausbesitzer in Ochsenhausen hat die Plakette „Hier wird die Energie gelebt“ des Umweltministeriums verliehen bekommen.

Minister Franz Untersteller (4. von links) hat die BürgerEnergiegenossenschaft Schemmerhofen als „Ort voller Energie“ ausgezeichnet und überreichte (von links): Jürgen Weber (Vorstand BEG Schemmerhofen), Mario Glaser (Bürgermeister Schemmerhofen), Anton Hagel (Vorstand BEG Schemmerhofen) und Josef Bosshart (Vorsitzender des Aufsichtsrats BEG Schemmerhofen) die Plakette.
  • Ort voller Energie

BürgerEnergiegenossenschaft Schemmerhofen lebt die Energiewende

Umweltminister zeichnet die Bürgerenergiegenossenschaft in Schemmerhofen für ihr vorbildliches Engagement für die Energiewende aus.

Braunkohle-Kraftwerk
  • Quecksilberemissionen

Bundesrat uneins über Quecksilbergrenzwerte für Kraftwerke

Umweltminister Untersteller: Quecksilber in der Umwelt gefährdet die Gesundheit von Kindern und Erwachsenen. Schärfere Grenzwerte bedeuten besseren Schutz.“

Kunstrasen mit weißem Streifen, Fußball und Menschen im Hintergrund
  • Mikroplastik

Kunstrasensportplätze ökologisch bauen und entsorgen

Bis zu 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der ersten Fachtagung „Ökologische Entsorgung und Recycling von Kunststoffrasenplätzen“.

Kläranlage
  • Förderprogramm

Land investiert rund 189 Millionen Euro

Das Umweltministerium vergibt in diesem Jahr Zuschüsse in Höhe von rund 189 Millionen Euro für kommunale Maßnahmen zum Hochwasserschutz, Gewässerökologisierung und Altlastensanierung.

Ein Schäfer errichtet eine Schutzzaun um seine Schafherde vor einem Tierangriff zu schützen
  • Wolf

Neues Fördergebiet Wolfsprävention ausgewiesen

Nachdem der Wolfsrüde GW1832m im Naturraum Odenwald sesshaft geworden ist, gibt es im Land nun ein zweites Wolfspräventionsgebiet.

Hochwasserrückhalteraum Südlicher Oberrhein
  • Hochwasserschutz

Öffentlichkeitsbeteiligung zu Hochwasser­risikomanagementplänen gestartet

Bürgerinnen und Bürger, interessierte Stellen sowie Behörden können sich nun bis zum 22. Juli zu den aktualisierten Plänen der Flussgebiete Rhein und Donau äußern.

Illustration Zeichenfläche Modellregion Grüner Wasserstoff
  • Wasserstoff

EFRE-Förderaufruf für „Modellregion Grüner Wasserstoff“ gestartet

Bis zu 35 Millionen Euro stellt das Umweltministerium für den Aufbau einer Modellregion Grüner Wasserstoff und ein begleitendes Forschungsprojekt im Land zur Verfügung. Frist für Projektskizzen ist der 17.05.2021.

Abriss von asbesthaltigen Dachplatten
  • Abfallwirtschaft

Entwurf der Landesdeponiekonzeption veröffentlicht

Umweltminister Untersteller: „Konzeption ist Grundlage für langfristige Deponieplanung und damit für sichere Entsorgung belasteter Bau- und Abbruchabfälle.“

Recycling von Abfällen
  • Abfallwirtschaft

Deponieforum 2021: Deponien im Land müssen neue Herausforderungen bewältigen

Fachleute der Abfall- und Entsorgungswirtschaft diskutieren im Rahmen des jährlichen Deponieforums zum Thema „Deponien im Wandel“.

Europäischer Wolf - Canis lupus lupus
  • Wolf

Wolf tötet Schafe in Singen

Die genetische Untersuchung ergibt, dass ein bisher nicht identifizierter Wolf vier Schafe im Landkreis Konstanz getötet hat.

Collage mit erneuerbaren Energien
  • Erneuerbare Energien

Umweltministerium fördert Servicestelle Föderale Energiewende

Die Servicestelle stellt bundesweite Vergleichsdaten zum Ausbau der erneuerbaren Energien bereit. Diese Daten helfen bei der Steuerung und Koordinierung politischer Entscheidungen.

Wolf
  • Wolf

Erneuter Wolfsnachweis im Neckar-Odenwald-Kreis

Auf einem Feld im Gemeindegebiet Mudau konnte ein Wolf mit einer Videokamera gefilmt werden. In der Region hält sich seit rund sechs Monaten ein Wolf auf.

Erstes Brennstoffzellen Müllfahrzeug in Süddeutschland
  • Wasserstoff

Erstes Brennstoffzellen-Müllauto Süddeutschlands eingeweiht

In Reutlingen kommt erstmals ein vollelektrisches Müllfahrzeug mit Wasserstofftank zum Einsatz.

Schafe auf einer Wachholderheide
  • Naturschutz

Hund tötet Schaf in Steinen

Die genetische Untersuchung durch das Senckenberg-Institut bestätigt das.

Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Franz Untersteller

Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Mehr
Ministerialdirektor Helmfried Meinel

Helmfried Meinel

Ministerialdirektor im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Mehr