Biosphärengebiet Schwäbische Alb - Blick von Teck
  • Erhalten und fördern

Biologische Vielfalt im Land

Die biologische Vielfalt zu erhalten, ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Aktuell beobachten wir – leider auch in Baden-Württemberg – ein dramatisches Artensterben. Der Verlust der Artenvielfalt bedroht die Lebensgrundlagen von uns allen. Die Natur zu schützen, ist daher eine Aufgabe, die uns alle angeht. Das Umweltministerium nimmt seine Verantwortung dafür mit großem Engagement wahr.

Corona Virus im Inneren des Körpers - Wuhan-Virus
  • Corona – Aktuelles

Informationen des Umweltministe­riums im Zusam­menhang mit dem Coronavirus

Die Ausbreitung des Virus stellt auch die Bereiche Umwelt, Klima und Energiewirtschaft vor besondere Herausforderungen. Aktuelles dazu finden Sie hier.

Landeswappen Fahne/Flagge Baden-Württemberg
  • Corona – Rechtsverordnung

Maßnahmen der Landesregierung gegen die Ausbreitung des Coronavirus

Mit Beschluss vom 26. Februar 2021 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) erneut geändert. Die Änderungen treten am 1. März 2021 in Kraft.

Kernkraftwerk Neckarwestheim (Foto: ENBW/Daniel Meier-Gerber)
  • Atomkraftwerk Neckarwestheim

Kein neuer Sachstand zu schadhaften Dampferzeuger-Heizrohren

Der sichere Betrieb des Kernkraftwerks auf der Basis des kerntechnischen Regelwerks und des Standes von Wissenschaft und Technik ist gewährleistet.

Schafe auf einer Wachholderheide
  • Weidetier

Vier Tote Schafe in Singen gefunden

Zudem sind zwei weitere Lämmer verschwunden. Ob der Angreifer ein Hund oder ein Wolf gewesen ist, wird nun untersucht.

Kernkraftwerk Neckarwestheim (Foto: ENBW/Daniel Meier-Gerber)
  • Kernkraft

Meldepflichtiges Ereignis im GKN Block II

Eine Notstromschiene wurde im Rahmen von Wartungsarbeiten fehlerhaft abgeschaltet. Daraus ergaben sich keine Auswirkungen auf Personen oder die Umwelt.

Bannwald im Naturschutzgebiet Feldberg
  • Klimatischer Jahresrückblick

Der Klimawandel trifft das Land mit voller Wucht

Zu heiß, zu trocken: Die negativen Folgen der globalen Erwärmung verändern auch Baden-Württemberg. „Die Zahlen sind besorgniserregend“, sagte Minister Untersteller.

Recyclinghof der Firma RUZ
  • Ressourceneffizienz

Fachsymposium „Ressourcen­schonenden und -recycling­gerechtes Planen und Bauen“

Auf der Veranstaltung des Umweltministeriums diskutierten Fachleute der Bauwirtschaft Wege, den Ressourcenbedarf im Bausektor zu reduzieren und Materialkreisläufe zu schließen.

Eine Herde Schafe im Biosphärengebiet Schwarzwald (© Emmler/RP Freiburg)
  • Weidehaltung

Totes Schaf in Steinen gefunden

Ob im Landkreis Lörrach ein Hund oder ein Wolf der Angreifer gewesen ist, muss nun eine Untersuchung klären.

Schmetterling (Bild: © Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Artenschutz

Minister Untersteller erinnert an das Artensterben im Land

50.000 verschiedene Tier- und Pflanzenarten gibt es in Baden-Württemberg – 40 Prozent davon sind gefährdet. „Wir müssen alle mithelfen, unsere schöne Heimat zu schützen“, sagt Minister Franz Untersteller.

Schriftzug Förderung auf Enter-Taste einer Tastatur
  • Förderung

Neuauflage des Förderprogramms „Netzdienliche Photovoltaik-Batteriespeicher“

Batteriespeicher, die in Verbindung mit einer neuen Photovoltaik-Anlage installiert werden, werden in den Jahren 2021 und 2022 mit zehn Millionen Euro gefördert.

Hubert Flaig (3. von links) erläutert Minister Franz Untersteller (Mitte) bei einem Rundgang durch die Schreinerei das Nahwärme-Verbundsystem, das gemeinsam mit Brugger Magnetsysteme GmbH umgesetzt wurde.
  • Energiewende

Firma Brugger und Schreinerei FLAIG in Hardt werden Ort voller Energie

Minister Untersteller hat den Wärmeverbund der beiden Unternehmen im Landkreis Rottweil als Vorzeigeprojekt für die Energiewende ausgezeichnet.

Schafe auf einer Wachholderheide
  • Herdenschutz

Zusätzliche Förderung für Nutztierhalterinnen und -halter

Das Umweltministerium darf und wird nach einer EU-Entscheidung künftig auch den Arbeitsmehraufwand für wolfsabweisenden Herdenschutz bezuschussen.

Hand mit Tabletten und Wasserglas
  • Beratungsstelle

Umweltministerium ermöglicht Fortbestand der Vergiftungs-Informations-Zentrale

Mit 400.000 Euro verdoppelt das zuständige Ministerium seine jährlichen Zuschüsse und sorgt dafür, dass verzweifelten Eltern weiter kompetent geholfen werden kann.

Ein Wolf (Foto: © dpa)
  • Wolf

Blutstropfen im Schnee identifizieren GW1832m

Der Wolfsrüde hält sich schon länger im Gemeindegebiet von Mudau im Neckar-Odenwald-Kreis auf.

Mohn auf Acker, Getreidefeld mit Ackerwildkräutern; Naturpark Obere Donau bei Buchheim im Landkreis Tuttlingen
  • Biodiversität

Umweltakademie Baden-Württemberg mit neuem Programm

Die Umweltakademie beim Umweltministerium setzt Schwerpunkt bei der Vermittlung von Artenwissen.

Wolf
  • Wolf

Wildkamera nimmt Wolf im Neckar-Odenwald-Kreis auf

Auf der Gemeindeebene von Mudau ist erneut ein Wolf gesichtet worden. Es handelt sich wohl um GW1832m.

Schmetterling (Bild: © Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Naturschutz

2,7 Millionen Euro für Naturschutzprojekte

Ab sofort startet die Projektförderung der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg für das Jahr 2022.

Installation einer Photovoltaikanlage
  • Energiewende

Solaroffensive Baden-Württemberg greift

Umweltminister Franz Untersteller: „Sonnenstrom ist und bleibt die Stütze der Energiewende in Baden-Württemberg.“

Neuntöter
  • Naturschutz

Minister Untersteller verleiht Landesnaturschutzpreis

Von der Grundschule über die NABU-Ortsgruppe hin zur einzelnen Familie – zehn Preisträgerinnen und Preisträger erhalten 2020 die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung. „Ich hoffe, dass die Gewinnerinnen und Gewinner andere dazu motivieren, sich für die Natur zu engagieren“, sagt Untersteller.

Riedsee (Bad Wurzach)
  • Naturschutz

Naturschutzverbände bilanzieren baden-württembergische Umweltpolitik

Umweltminister Franz Untersteller: „Artenschutz und Klimaschutz sind Eckpfeiler einer guten Umweltpolitik.“

Schaubild: Energieeffizienz
  • Gebäudeenergie

Förderprogramm des Landes sorgt für nachhaltigen Wohnungsbau

Umweltminister Franz Untersteller: „Trotz höherer energetischer Standards boomt die Wohnraumförderung. Klimaschutz macht Bauten besser.“

Umweltminister Franz Untersteller. (Bild: KD Busch / Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Klimaschutz

Land erreicht gestecktes Klimaschutzziel für 2020 – mindestens ein Viertel weniger CO2-Emissonen als 1990

Umweltminister Franz Untersteller: „Damit halten wir Baden-Württemberg beim Klimaschutz auf Kurs. Jetzt gilt es, die erfolgreiche Politik weiter auszubauen.“

Kunstrasen mit weißem Streifen, Fußball und Menschen im Hintergrund
  • Kunststoffe

Umweltministerium veröffentlicht Broschüre zu Mikroplastik im Sport

Über Kunstrasenplätze gelangt Mikroplastik in die Umwelt. Die Broschüre zeigt, dass ein nachhaltiger Sportbetrieb möglich ist. So kann es gelingen, Schäden an Natur und Mensch zu verringern.

Kernkraftwerk Neckarwestheim (Foto: ENBW/Daniel Meier-Gerber)
  • Meldepflichtiges Ereignis

Leckage an einer Absperrarmatur im GKN II

Normalmeldung, INES 0 - keine oder sehr geringe sicherheitstechnische Bedeutung

Die Sonne brennt, das Thermometer steigt
  • Klimaschutz

Monitoringbericht zur Anpassungsstrategie an den Klimawandel vorgestellt

„Schon jetzt sehen und spüren wir im Land die Auswirkungen des Klimawandels deutlich. Aber wir schauen dabei nicht zu. Wir tun was dagegen“, sagt Franz Untersteller bei der Vorstellung des Monitoringberichts.

Europäischer Wolf - Canis lupus lupus
  • Wolf

Umweltminister informiert über die Ausweitung des Fördergebiets Wolfsprävention

„Die Rückkehr des Wolfes im Schwarzwald ist eine große Herausforderung, die eine intensive Kommunikation erfordert. Nur so können wir Bürgerinnen und Bürger und auch die Verwaltungen umfassend informieren.“

Photovoltaik auf Einfamilienhaus
  • Energiewende

Umweltministerium und Solar Cluster informieren über Neuerungen beim Weiterbetrieb von Ü20-PV-Anlagen

In einem neuen Faktenpapier ist zusammengefasst, wie die ausgeförderten Photovoltaik-Anlagen weiter genutzt werden können. „Dass es für sie weitergeht, ist eine gute Nachricht für die Menschen und den Klimaschutz im Land“, sagt Minister Franz Untersteller.

Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Franz Untersteller

Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Mehr
Ministerialdirektor Helmfried Meinel

Helmfried Meinel

Ministerialdirektor im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Mehr