Wettbewerb

Logo Leitstern Energieeffizienz

Im Wettbewerb „Leitstern Energieeffizienz“ zeichnet das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg Stadt- und Landkreise für ihr besonderes Engagement im Bereich Energieeffizienz aus. Wir untersuchen, welche Maßnahmen die Kreise derzeit umsetzen und welche Erfolge sie bereits verbuchen konnten – und dies umfassend in den Bereichen Wärme, Strom und Verkehr.

Wettbewerb 2020: So viele teilnehmende Kreise wie noch nie

Im vergangenen Jahr haben so viele Kreise wie noch nie – insgesamt 31 – am „Leitstern Energieeffizienz“ teilgenommen. Insgesamt haben sich bereits 38 und damit über 85 Prozent aller Stadt- und Landkreise mindestens einmal am „Leitstern Energieeffizienz“ beteiligt.

Bedingt durch die Corona-Pandemie musste die Preisverleihung in das Jahr 2021 verschoben werden und findet am 28. September statt.

Workshops 2021 und Wettbewerb 2022

Der „Leitstern Energieeffizienz“ wird 2022 wieder ausgelobt. Er findet alle zwei Jahre statt. In den Jahren dazwischen – wie dieses Jahr – lädt das Umweltministerium zu interessanten Workshops ein.

Der Wettbewerb „Leitstern Energieeffizienz Baden-Württemberg” entstand auf Anregung des Beirats der Landesregierung für nachhaltige Entwicklung. Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) hat ihn in enger Zusammenarbeit mit den kommunalen Landesverbänden entwickelt und setzt ihn im Auftrag des Umweltministeriums um.

Ist Ihr Stadt-/Landkreis dabei?

Es gibt gute Gründe für die Teilnahme Ihres Kreises am Leitstern Energieeffizienz:

  • Analyse der Energieeffizienzsituation im Kreis
  • Einordnung der Aktivitäten im Vergleich zu anderen Kreisen sowie Darstellung von Stärken und Schwächen inklusive Anregungen für Entwicklungsmöglichkeiten
  • Lebendige Dialogplattform für Ideen- und Erfahrungsaustausch auf Kreisebene
  • Positive Impulse für neue Energieeffizienzprojekte und ressourcenschonendes Wirtschaften
  • Zuschuss für die Teilnahme am Wettbewerb sowie Bonus bei Fördermitteln für Klimaschutzmaßnahmen und Voraussetzung für den Förderbaustein „Wärmewendeprojekte im Gebäudesektor“ (Klimaschutz-Plus)
Würfel mit Icons für Telefon, Mail und URL

Harald Höflich

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Kernerplatz 9
70182 Stuttgart

Wir gratulieren den Gewinnern des Wettbewerbs Leitstern Energieeffizienz Baden-Württemberg 2018 (v. l.): Landkreis Schwäbisch Hall (Heinz Kastenholz, Leiter der regionalen Energieagentur), Stadt Karlsruhe (Bürgermeister Klaus Stapf), Landkreis Göppingen (Jochen Heinz, Erster Landesbeamter), Landkreis Calw (Dr. Joachim Bley, Dezernent für Umwelt, Technik und Bauen), Landkreis Ravensburg (Eva-Maria Meschenmoser, Erste Landesbeamtin), Hohenlohekreis (Dr. Wolfgang Eißen, Dezernent für Ländlichen Raum), Landkreis Rottweil (Hermann Kopp, Erster Landesbeamter) und Stadt Heidelberg (Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner). Ministerialdirektor Helmfried Meinel (Mitte) übergab die Preise.

Wettbewerb 2018

Wir gratulieren den Gewinnern des „Leitsterns Energieeffizienz Baden-Württemberg 2018“. Die Kreise Göppingen, Ravensburg und Rottweil belegen die ersten drei Plätze im Gesamtergebnis des Wettbewerbs. Sonderpreise auf Basis der Indikatorenergebnisse der Studie erhalten der Landkreis Schwäbisch Hall als der beste Kreis bei den messbaren Erfolgen sowie der Hohenlohekreis als „Bester Aufsteiger“.

Wir gratulieren den Gewinnern des Wettbewerbs Leitstern Energieeffizienz Baden-Württemberg 2016 (v. l.): Landkreis Göppingen (Jochen Heinz, Erster Landesbeamter), Stadt Stuttgart (Dr. Hans-Wolf Zirkwitz, Leiter des Amts für Umweltschutz), Landkreis Böblingen (Martin Wuttke, Erster Landesbeamter), Landkreis Schwäbisch Hall (Heinz Kastenholz, Leiter der regionalen Energieagentur), Landkreis Ravensburg (Eva-Maria Meschenmoser, Erste Landesbeamtin), Landkreis Tuttlingen (Michael Guse, Dezernent für Wirtschaft), Stadt Karlsruhe (Norbert Hacker, Leiter Umwelt- und Arbeitsschutz) und Landkreis Lörrach (Dr. Georg Lutz, Fachbereichsleiter Umwelt). Ministerialdirektor Helmfried Meinel (Mitte) übergab die Preise.

Wettbewerb 2016

Wir gratulieren den Gewinnern des „Leitsterns Energieeffizienz Baden-Württemberg 2016“. Die Kreise Ravensburg, Böblingen und Göppingen belegten die ersten drei Plätze im Gesamtergebnis des Wettbewerbs. Sonderpreise auf Basis der Indikatorenergebnisse der Studie erhielten die Stadt Stuttgart als „Bester Stadtkreis“ und der Landkreis Schwäbisch Hall als der beste Kreis bei den messbaren Erfolgen.

Vertreter der teilnehmenden Stadt- und Landkreise trafen sich am 17. November 2015 zur Preisverleihung im Marmorsaal des Weißenburgparks in Stuttgart. (Foto: KD Busch)

Wettbewerb 2015

Wir gratulieren den Gewinnern des „Leitstern Energieeffizienz Baden-Württemberg 2015“. Die Kreise Böblingen, Rems-Murr und Zollernalb belegten die ersten drei Plätze im Gesamtergebnis des Wettbewerbs. Einen Sonderpreis auf Basis der Indikatorenergebnisse der Studie erhielt zudem der Landkreis Tuttlingen als „Bester Aufsteiger“.

Vertreter der teilnehmenden Stadt- und Landkreise trafen sich am 8. Dezember 2014 zur Preisverleihung im Marmorsaal des Weißenburgparks in Stuttgart. (Foto: Andreas Greiner)

Wettbewerb 2014

Wir gratulieren den Gewinnern des „Leitsterns Energieeffizienz Baden-Württemberg 2014“. Die Kreise Göppingen, Rems-Murr und Böblingen belegten die ersten drei Plätze im Gesamtergebnis des Wettbewerbs. Sonderpreise auf Basis der Indikatorenergebnisse der Studie erhielten zudem der Landkreis Calw als bester Kreis im Bereich der messbaren Erfolge und der Stadtkreis Heidelberg als bester Stadtkreis.