Kinder rennen durch den Flur einer Schule

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Der Weg zur Nachhaltigkeit führt über das Bewusstsein und damit über die Bildung. Die Verankerung des Nachhaltigkeitsgedankens in allen Bildungsbereichen schafft die Grundlage dafür, nachhaltiges Denken und Handeln in der Breite Realität werden zu lassen. Den Bildungseinrichtungen, insbesondere den Schulen, wird damit eine Schlüsselrolle auf dem Weg in eine nachhaltige Gesellschaft zugewiesen. Die Landesregierung unterstützt und fördert dieses Engagement mit gezielten Projektangeboten. Hier finden Sie einige Beispiele sortiert nach Zielgruppen.

Mädchen umarmt einen Baum
  • Bildung im Elementarbereich

Kitas und Kindergärten

Bereits im Elementarbereich gibt es viele interessante Dinge zu entdecken, die für den Erhalt unserer Umwelt so wichtig sind. Deshalb gilt es, Nachhaltigkeit für Kinder in Kitas und Kindergärten erlebbar zu machen und sie spielerisch an die Thematik heranzuführen. Erzieherinnen und Erzieher werden dabei unterstützt.

Eine Grundschullehrerin erklärt Schülerinnen und Schülern Aufgaben.
  • Von der Grundschule bis zur Beruflichen Bildung

Schulen

Für eine gesicherte Zukunft soll Bildung für nachhaltige Entwicklung in alle schulischen Bereiche gelangen. Pädagogen setzten sich bereits jetzt schul- und fachübergreifend für eine zukunftsorientiere Bewusstseinsbildung ein. Es gilt, den Schülern erste Impulse zu vermitteln. Dabei werden die Lehrerinnen und Lehrer unterstützt. 

Studenten auf Campus
  • Schule aus – was nun?

Junge Erwachsene nach dem Schulabschluss

Sie sind mit der Schule fertig und wissen im Moment noch nicht so richtig, wohin die Reise gehen soll? Sie interessieren sich für Umweltthemen oder sind sogar schon in diesem Bereich tätig? Dann haben wir für Sie interessante Angebote zusammengestellt.

Jetzt bewerben Taste
  • Förderprogramm

Förderung von Projekten gemeinnütziger Initiativen

Das Programm „Förderung beispielhafter Projekte für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung” geht in eine neue Runde. Bildungsprojekte von gemeinnützigen Initiativen fördert das Umweltministerium mit bis zu 20.000 Euro. Die Projekte müssen einen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung leisten. Anträge sind bis 2. September 2020 einzureichen.

Fragezeichen
  • Hintergrundinformationen

Was bedeutet Bildung für nachhaltige Entwicklung?

Fächerübergreifende Bildung für nachhaltige Entwicklung kann in Baden-Württemberg auf eine lange Tradition zurückblicken. Auf der UN-Konferenz in Rio de Janeiro im Jahr 1992 wurde das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung (sustainable development) geprägt, das seither weltweit zu einem Schlüsselbegriff der Umweltpolitik geworden ist.

Lehrerin zeigt einer Gruppe von Kindern die Natur
  • Natur erleben

Naturschutz-Bildung

Die Wahrnehmung der Natur, aber auch das Wissen um und das Leben mit der Natur haben sich gewandelt – zu Lasten der Natur. Umso wichtiger ist es daher, dem Menschen diese Kenntnisse und ein umweltbewusstes Verhalten und Handeln näherzubringen. Die Auswirkungen des eigenen Handelns auf unser Ökosystem müssen stärker in das Bewusstsein eines Jeden rücken.

Gebäude der Umweltakademie, Dillmannstraße in Stuttgart
  • Bildungseinrichtung

Akademie für Natur- und Umweltschutz

Die Umweltakademie des Landes Baden-Württemberg bietet für zahlreiche Berufsgruppen und die Bevölkerung zu allen Themen des Natur- und Umweltschutzes sowie zur nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung Aus- und Fortbildungen an.