Publikation

Publikation

Hochwasser-Broschuere 125x177

Hochwasservorsorge in Baden-Württemberg – Anforderungen an Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Durch die Hochwasserereignisse der letzten Jahre hat sich die Aufmerksamkeit auch auf den Schutz der Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen gerichtet. Sowohl das Wassergesetz vom 23.12.2003, als auch die WHG-Novelle und die Hochwasserrichtlinie der EU haben zum Ziel, dass diese Anlagen vor Hochwasser geschützt bzw. hochwassersicher ausgeführt sein müssen. Die Novelle der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (VAwS) 2005 hat die Anforderungen praxisgerecht formuliert und nach dem Gefährdungspotential abgestuft. 

Im Laufe der nächsten Jahre werden für ganz Baden-Württemberg Hochwassergefahrenkarten erstellt, aus denen jeder Betreiber die Hochwassergefahr für seine Anlage ablesen und darauf abgestimmte Maßnahmen treffen kann. Die Broschüre „Hochwasservorsorge in Baden-Württemberg – Anforderungen an Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“ enthält Anregungen und Hinweise für die Konzeption und Umsetzung von Hochwasserschutzmaßnahmen bei Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen. Sie soll in erster Linie Handlungshilfe für all diejenigen sein, die im beruflichen Alltag – als Architekten, Ingenieure, Sachverständige oder Verwaltungsbedienstete – mit diesem Themenfeld in Berührung kommen.

Herausgeber: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
Publikationsart: Broschüre
Format: A4
Seitenzahl: 36
Publikationsdatum: 01/2007

Zurück zur Liste

Öle und Säuren


Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Mehr