Netzwerke

Sechs neue Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke

Logo der Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke

Das Umweltministerium fördert 42 Unternehmen aus Baden-Württemberg in sechs neuen Netzwerken in der bundesweiten Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke (IEEKN).

Wie können Unternehmen ihre Energieeffizienz deutlich steigern und damit sowohl die Energieverbräuche senken als auch erheblich Kosten einsparen? Ein effektives Instrument hierzu ist die gemeinsame Arbeit in einem Netzwerk. Wissensaustausch, Erfahrungsgewinn, Vernetzung mit Experten, Bildung von Kooperationen und das Ausschöpfen von Synergien – all das kommt bei Netzwerken zum Tragen.

Zu den sieben Netzwerken, die bereits im Rahmen der bundesweiten Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke (IEEKN) in Baden-Württemberg aktiv sind, sind nun sechs weitere aus dem Land hinzugekommen. Deren Mitglieder (insgesamt 42 Unternehmen) werden sich für mindestens zwei Jahre intensiv und gemeinsam mit der Energieeffizienzsteigerung in ihren jeweiligen Betrieben auseinandersetzen. Ziel ist es, unter anderem aus der gemeinsamen Arbeit Maßnahmen abzuleiten, um die Energieverbräuche spürbar zu senken.

Um interessierten Unternehmen den Einstieg zu erleichtern, hat das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg die Förderung für eine Teilnahme an Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerken deutlich erhöht. Die finanzielle Unterstützung wurde auf 75 Prozent je teilnehmenden Betrieb im Landesförderprogramm Klimaschutz-Plus mit einer maximalen Förderhöhe von bis zu 10.000 Euro angehoben. Gefördert wird dabei die Beteiligung an einem entsprechenden Netzwerk, welches bei der IEEKN des Bundes registriert werden muss. Der Bewerbungszeitraum für eine Förderung wurde zuletzt bis zum 30.06.2024 verlängert.

Eine Zentrale Unterstützungsstelle begleitet im Rahmen des Projekts Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerke BW die Gründung der Netzwerke. Anschließend wird von ihr auch der erfolgreiche Verlauf der Netzwerke in Baden-Württemberg unterstützt. Die Unterstützungsstelle ist bei der landeseigenen Umwelttechnik BW GmbH angesiedelt.

Informationen zu den sechs neuen Netzwerken aus Baden-Württemberg

Energie- und Klimaschutznetzwerk Südwest
Träger: Energieagentur Südwest GmbH, Laufzeit 24 Monate
Beteiligte Unternehmen:

  • Geiger Textil GmbH
  • Schreinerei Holz & Harmonie
  • Haas + Mandau GmbH
  • Mayka Naturbackwaren GmbH
  • Innocent International GmbH
  • Ultradex Planungsgeräte GmbH
  • Hectronic GmbH
  • Elektrohaus Kaiser e. K.

Energie, Energieeffizienz und Erneuerbare
Träger: Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein, Laufzeit 24 Monate
Beteiligte Unternehmen:

  • Auma Riester GmbH & Co. KG
  • Hummel AG
  • Fischerbeck Bäckerei & Konditorei
  • Hans G. Hauri KG Mineralstoffwerke
  • Hans Pfeiffer GmbH Präzisionsteile
  • Gütermann GmbH
  • Mesa Parts GmbH

Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerk Mittelbaden
Träger: ECG Energie Consulting GmbH, Laufzeit 36 Monate
Beteiligte Unternehmen:

  • Weber Haus GmbH & Co. KG
  • Promotec Mischler Torsysteme GmbH
  • Advanced Industries Packaging GmbH
  • Brauerei Lasser GmbH
  • Franz Schmidt GmbH & Co. KG

Nachhaltigkeits-Netzwerk im Verband für Energie- und Wasserwirtschaft Baden- Württemberg e. V. (vfew)
Träger: Green Navigation GmbH, Laufzeit 36 Monate
Beteiligte Unternehmen:

  • Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung
  • Fernwärme Ulm GmbH
  • Stadtwerke Giengen GmbH
  • Stadtwerke Rastatt GmbH
  • Stadtwerke Schorndorf GmbH
  • Stadtwerke Stuttgart GmbH
  • terranets bw GmbH
  • Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG
  • TWS Netz GmbH

VIK-EEN-BW 1 (Energieeffizienz-Netzwerk 1 in Baden-Württemberg des Verbands der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V.)
Träger: Energieberatung GmbH (VIK), Laufzeit 24 Monate
Beteiligte Unternehmen:

  • Papierfabrik Palm GmbH & Co. KG
  • Heidelberg Materials AG
  • Freudenberg Service KG
  • Koehler Oberkirch GmbH
  • Koehler Kehl GmbH
  • Südwestdeutsche Salzwerke AG

KliMAnetz - Das Mannheimer Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerk
Träger: Klimaschutzagentur Mannheim, Laufzeit 32 Monate
Beteiligte Unternehmen:

  • KYOCERA Fineceramics Europe GmbH
  • S A X + K L E E GMBH
  • ZF Group - Commercial Vehicle Control Systems
  • Lochbühler Aufzüge GmbH
  • Papierverarbeitung Hanns Julius Lichtenberger GmbH
  • Haag-Streit GmbH
  • Stadtpark Mannheim gGmbH

Ergänzende Informationen

Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerke (IEEKN)
Die Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerke ist eine erfolgreiche Maßnahme des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz (NAPE). Sie läuft bis Ende 2025 und setzt die bereits im Dezember 2014 gestartete Initiative Energieeffizienz-Netzwerke (IEEN) fort. Ziel der IEEKN ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Energieeffizienz zu steigern und klimafreundliche Maßnahmen umzusetzen. Durch den Austausch von Erfahrungen und Wissen in Netzwerken können Unternehmen gemeinsam Energie sparen und zum Klimaschutz beitragen.

Zentrale Unterstützungsstelle Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerke BW
Seit 2022 arbeitet die Zentrale Unterstützungsstelle bei der Umwelttechnik BW GmbH (UTBW), der Landesagentur für Umwelttechnik und Ressourceneffizienz, für das Projekt Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerke BW. Ziel ist, die Gründung von Netzwerken im Rahmen der IEEKN in Baden-Württemberg zu bewerben, zu fördern und zu unterstützen. Gerade Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) sind ideale Teilnehmer für diese Netzwerke. Bei Interesse können sich Unternehmen an die Zentrale Unterstützungsstelle wenden.

// //