Biosphärengebiet Schwäbische Alb - Blick von Teck
  • Erhalten und fördern

Biologische Vielfalt im Land

Die biologische Vielfalt zu erhalten, ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Aktuell beobachten wir – leider auch in Baden-Württemberg – ein dramatisches Artensterben. Der Verlust der Artenvielfalt bedroht die Lebensgrundlagen von uns allen. Die Natur zu schützen, ist daher eine Aufgabe, die uns alle angeht. Das Umweltministerium nimmt seine Verantwortung dafür mit großem Engagement wahr.

Corona Virus im Inneren des Körpers - Wuhan-Virus
  • Corona – Aktuelles

Informationen des Umweltministe­riums im Zusam­menhang mit dem Coronavirus

Die Ausbreitung des Virus stellt auch die Bereiche Umwelt, Klima und Energiewirtschaft vor besondere Herausforderungen. Aktuelles dazu finden Sie hier.

Idee eines Menschen: Die grüne Stadt
  • Gesprächsreihe „Anstöße“

„Anstöße” mit Professor Dr. Welzer

„Alles könnte anders sein” – der Titel des Vortrags von Professor Dr. Harald Welzer klingt optimistisch und zukunftsweisend. Inzwischen hat die Pandemie gezeigt, wie schnell tatsächlich alles anders sein kann, allerdings in durchaus bedrohlichem Sinn. In unserer Gesprächsreihe „Anstöße” am Dienstag, 13. Oktober, beschäftigt sich Professor Dr. Welzer damit, wie wir das Jahr 2020 produktiv nutzen können. Die Veranstaltung startet per Livestream um 18 Uhr.

Wolf
  • Wolf

DNA-Analyse eindeutig: Wolf hat Schafe im Neckar-Odenwald-Kreis gerissen

Der Wolf ist männlich, war bisher in Deutschland noch nicht erfasst und wird der Alpen-Population oder italienischen Population zugeordnet.

Baden-Württemberg geht neue Wege: gemeinsam für mehr Artenschutz (Vorschaubild zum Film)
  • Artenschutz

Baden-Württemberg geht neue Wege: gemeinsam für mehr Artenschutz

Wie es gelungen ist, Naturschutz und Landwirtschaft beim Artenschutz zusammenzubringen, zeigt ein neuer Film des Umweltministeriums.

Minister Untersteller bei der Verleihung des f-cell-Award am 29.09.2020
  • Brennstoffzelle

Minister Untersteller verleiht f-cell Award in Stuttgart

Der Innovationspreis rund um das Thema Brennstoffzelle geht in diesem Jahr an das Fraunhofer ISE und an ein Unternehmen aus Kanada.

Gabelstapler (Foto: Bundesamt für Strahlenschutz)
  • Endlagersuche

Zwischenbericht der Bundesgesellschaft für Endlagerung liegt vor

Umweltminister Untersteller: „Keine Vorentscheidung für eine Region oder einen Standort. Baden-Württemberg bleibt im Verfahren.“

Gabelstapler (Foto: Bundesamt für Strahlenschutz)
  • Endlagersuche

Untersteller kritisiert Bayern und fordert Solidarität

„Ich erwarte von Bayern, dass es sich dem Suchverfahren stellt, wie alle anderen Bundesländer auch.“

Bauarbeiter stehen vor einem Kabelzug (Quelle: TransnetBW und TenneT TSO)
  • Energiewende

Bundesnetzagentur stimmt weiterem Netzausbau zu

Umweltminister Franz Untersteller: „Eine Entscheidung im Sinne der Energiewende und der Bürgerinnen und Bürger.“

Wasserstoff-Brennstoffzellen-Bus
  • Wasserstoff

Potenziale in Baden-Württemberg sichern und ausbauen

Ministerialdirektor Meinel: „Die Wasserstoff-Roadmap des Landes soll den Weg zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft in Baden-Württemberg bereiten. Dazu benötigen wir die Expertise aller.“

  • Energiesparen

Umweltministerium veröffentlicht Kurzfilme zur Energiewende

Die Energiewende gelingt nur, wenn Energie effizient eingesetzt wird. Mit vier kurzweiligen Filmen will das Umweltministerium das Thema Energiesparen ins Bewusstsein rufen und zur Nachahmung animieren.

Klärschlamm in einer Kläranlage
  • Klärschlammentsorgung

Energiewende und Ressourcenschonung in einem

In Südbaden entsteht eine neue Klärschlammverwertungsanlage mit Phosphorrückgewinnung – 4,2 Millionen Euro Förderung aus EU- und Landesmitteln.

Luftbild des Kernkraftwerks Philippsburg
  • Kernenergie – Meldepflichtiges Ereignis

Kernkraftwerk Philippsburg Block 1 (KKP1)

Betreiber stellt Tropfleckage an einer Rohrleitung der Abwasseraufbereitung innerhalb des Kontrollbereichs fest. Auswirkungen auf die sicherheitsrelevante Einrichtung des Kernkraftwerks, Personen oder die Umwelt ergaben sich daraus nicht.

Solarpark Tomerdingen in Dornstadt
  • Erneuerbare Energien

Solarpark Tomerdingen in Dornstadt in Betrieb genommen

Umweltminister Franz Untersteller: „Erfolgreiche Projekte sind wichtige Vorbilder für die Freiflächen-PV in Baden-Württemberg.“

Umweltminister Franz Untersteller (l.) und Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (r.) (Bild: Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Abfallwirtschaft

Enge Zusammenarbeit bei der Sonderabfall-Entsorgung

Bayern und Baden-Württemberg unterzeichnen Kooperationsvereinbarung zur gegenseitigen Unterstützung

Europäischer Wolf - Canis lupus lupus
  • Wolf

Online-Konferenz zum Wolfsmanagement des Landes

Das Umweltministerium informiert über notwendigen Herdenschutz, Förderung und Umgang mit den zwei in Baden-Württemberg ansässigen Wölfen.

Eine Herde Schafe im Biosphärengebiet Schwarzwald (© Emmler/RP Freiburg)
  • Herdenschutz

Drei gerissene Schafe im Neckar-Odenwald-Kreis

Auf der Gemarkung der Gemeinde Mudau im Neckar-Odenwald Kreis wurden drei tote Schafe gefunden. Ein Wolfsangriff wird nicht ausgeschlossen.

  • Klima und Energie

Nachhaltigkeits- und Energiewendetage vom 18.–21. September

Umweltminister Untersteller: „Rund 1.300 Veranstaltungen und Aktionen im ganzen Land. Das ist ein starkes Zeichen der Menschen für Nachhaltigkeit und Energiewende.“

Sonne und Wolken
  • Klimaschutz

„EU setzt mit neuem Klimaziel richtiges Signal.“

Umweltminister Franz Untersteller unterstützt den Vorschlag der EU-Kommissionspräsidentin, das Klimaziel der Europäischen Union bis 2030 auf mindestens 55 Prozent anzuheben.

Strommast mit Netzleitungen
  • Erneuerbare Energien

Grundsteinlegung für den Konverter in Philippsburg

Bei der Grundsteinlegung des Konverters in Philippsburg wirbt Umweltminister Franz Untersteller dafür, dass weitere Nord-Süd-Verbindungen mit klimafreundlichem Strom gebaut werden: „Nur so kann die Energiewende gelingen.“

Logo der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke
  • Klimaschutz

Umweltminister Untersteller unterschreibt Vereinbarung zu Energieeffizienz-Netzwerken

„Damit können Unternehmen nicht nur zum Klimaschutz beitragen, sondern auch noch viel Geld sparen“, sagt Umweltminister Franz Untersteller.

Eine Herde Schafe im Biosphärengebiet Schwarzwald (© Emmler/RP Freiburg)
  • Naturschutz

Umweltministerium stärkt die Schäferei im Land

Ein Kompetenz-Netzwerk soll die Probleme von Schäferinnen und Schäfern praxisnah angehen. „Ohne die Schäfereibetriebe gäbe es unsere einzigartige Kulturlandschaft nicht“, sagt Umweltminister Franz Untersteller.

Die energieautarken Häuser der VR-Bank Ostalb wurden als ein „Ort voller Energie" ausgezeichnet. Von links: Hans-Peter Weber (Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Ostalb im Ruhestand), Umweltminister Franz Untersteller, Kurt Abele (Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Ostalb), Thilo Rentschler (Oberbürgermeister der Kreisstadt Aalen)
  • Energiewende

Energieautarke Häuser in Aalen-Unterrombach werden „Ort voller Energie“

Umweltminister Franz Untersteller: „Die Wohnhäuser sind ein beispielhaftes Projekt für energieeffizientes und zukunftsweisendes Bauen“

Streuobstwiese im Herbst
  • Naturschutz

Minister Untersteller startet Biodiversitätstour

Der Umweltminister wird in den nächsten Wochen sieben unterschiedliche Orte im Land besuchen, die sich erfolgreich dafür einsetzen, die biologische Artenvielfalt zu erhalten und zu stärken.

Die renaturierte Rems in Winterbach (Bild: Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Gewässerschutz

Minister Unterteller stellt Initiative „Blaues Gut“ vor

"Wir wollen damit die Bürgerinnen und Bürger im Land für unsere Gewässer begeistern.“ Mit der Initiative soll unter anderem auch der Lebensraum von Fischen und Pflanzen verbessert werden.

Ein Wolf (Foto: © dpa)
  • Wolf

Wildkamera zeichnet Wolf im Odenwald auf

Ob sich das Wildtier noch in der Region um Mudau aufhält oder bereits weitergezogen ist, lässt sich nicht sagen. Mudau liegt außerhalb des Fördergebiets (Wolfsprävention Schwarzwald).

Hochwasserrückhaltebecken 4 der Gemeinde Urbach und Plüderhausen
  • Hochwasserschutz

Minister Untersteller macht sich in Urbach für Hochwasser­schutz im Land stark

Umweltminister hat das neue Hochwasserrückhaltebecken in Urbach/Plüderhausen besucht: „Das Land ist sich seiner Verantwortung beim Hochwasserschutz bewusst.“

Kläranlage
  • Abwasserbeseitigung

Land fördert Modernisierung der Kläranlage in Deißlingen mit 1,9 Millionen Euro

Umweltminister Franz Untersteller überreicht den Förderbescheid und sagt: „Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Gewässerschutz im Land.“

Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Franz Untersteller

Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Mehr
Ministerialdirektor Helmfried Meinel

Helmfried Meinel

Ministerialdirektor im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Mehr