Stellenangebot

Referent (w/m/d) für die Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien Süd

Stellenangebot vom 15.06.2022; Ordnungsziffer – OZ 34/2022

Bei der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg in Karlsruhe, Abteilung 2 „Nachhaltigkeit und Naturschutz“ ist die Stelle einer/eines Referentin/Referenten (w/m/d) für die Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien Süd im Referat 21 „Nachhaltigkeit“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von 2 Jahren zu besetzen.

Die bundesweiten „Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien“ (RENN) unterstützen Akteurinnen und Akteure aus der Zivilgesellschaft, den Kommunen, der Wirtschaft, der Politik und der Verwaltung, die zu einer nachhaltigen Entwicklung in Deutschland beitragen wollen. Dafür stärken und vernetzen die Netzstellen deren Initiativen und Kompetenzen auf lokaler, regionaler und Länder-Ebene sowie in der jeweiligen RENN-Region. Das Aufgabengebiet der Stelle umfasst die Mitarbeit in dem vom Bund geförderten dreijährigen Projekt in der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien Süd (RENN.süd) in Baden-Württemberg und Bayern.

Ihre Aufgaben

  • Betreuung der Themenschwerpunkte „Nachhaltiger Konsum“, „Ressourcenschonung“ und „Kommune als Aktionsraum“
  • Unterstützung von Aktivitäten in Kommunen, wie zum Beispiel die Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Nachhaltigkeitsaktivitäten
  • Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Initiativen, Verbänden, Kommunen und Wirtschaftsakteuren
  • eigenverantwortliche Planung und Durchführung von regionalen und überregionalen Veranstaltungen sowie die Mitarbeit bei bundesweiten RENN-Veranstaltungen
  • Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit, vor allem bei der Erstellung von Newslettern und Publikationen, Social-Media-Aktivitäten oder der Betreuung und Weiterentwicklung der verschiedenen Websites, insbesondere des Informationsportals „Nachhaltiger Warenkorb“
  • konzeptionelle Weiterentwicklung der Zielgruppenansprache und der Vernetzungsaktivitäten
  • Abstimmung der Aufgaben und Aktivitäten mit Netzwerkpartner LBE Bayern

Ihr Profil

Wir setzen voraus:

  • abgeschlossenes wirtschafts-, natur- oder geisteswissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom- oder Masterstudium an einer Universität oder ein akkreditiertes Masterstudium an einer Fachhochschule), mit mindestens der Abschlussnote gut. Der Nachweis für die Akkreditierung für den Zugang zum höheren Dienst ist von der Bewerberin/vom Bewerber zu führen. Die Anerkennung der Gleichwertigkeit/Vergleichbarkeit von ausländischen Hochschulabschlüssen ist ebenfalls von der Bewerberin/vom Bewerber vorzulegen.
  • Kenntnisse der Nachhaltigkeitsstrategien auf globaler und europäischer Ebene, der Agenda 2030 mit den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen sowie der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie mit ihren sechs Transformationsbereichen
  • hohes Maß an Teamfähigkeit
  • gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie Erfahrungen in der Gesprächsführung und Präsentation

Wir erwarten:

  • Erfahrungen und Kenntnisse zum Schwerpunktthema „Nachhaltig leben“ in den zu bearbeitenden Themenschwerpunkten und den entsprechenden Initiativen
  • Fähigkeit zum selbstständigen und interdisziplinären Arbeiten
  • Erfahrungen im Prozessmanagement und Strategieentwicklung im Bereich nachhaltige Entwicklung
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • Erfahrungen in der Arbeit mit zivilgesellschaftlichen Nachhaltigkeitsinitiativen
  • Kenntnisse aus dem Bereich Bürgerbeteiligung

Unser Angebot

Weitere Vorteile einer Beschäftigung bei der LUBW und allgemeine Informationen zu unseren Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Karriere-Website.

Die Befristung dieser Stelle beruht auf Paragraf 14 Absatz 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG). Es können daher nur Personen in das Verfahren einbezogen werden, die bislang noch kein Beschäftigungsverhältnis mit dem Arbeitgeber Land Baden-Württemberg hatten.

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Haben Sie Interesse?

Wir freuen uns über die Zusendung Ihrer Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 10.07.2022 unter Angabe der Ordnungsziffer – OZ 34/2022 an die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg, Abteilung 1, Griesbachstraße 1, 76185 Karlsruhe oder per Mail ausschließlich an Bewerbungen@lubw.bwl.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, maximal 5 Megabyte).

Für Fragen zum Aufgabengebiet stehen Ihnen Herr Lehle (Telefon: 0721 5600-1563) und für Fragen zum Besetzungsverfahren Frau Henke (Telefon: 0721 5600-1574) gerne zur Verfügung.

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Bitte beachten Sie außerdem die Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Bewerbungsverfahren im Umweltministerium.

Bewerbungsfrist: 10.07.2022

Hinweis

Bitte bewerben Sie sich nur auf konkrete Stellenausschreibungen. Bewerbungen ohne Bezug merken wir nicht vor, sondern senden sie wieder an den Adressaten zurück.