Stellenangebot: Landesanstalt für Umwelt

Betriebsarzt (w/m/d) bei der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

Stellenangebot vom 07.09.2022, Ordnungsziffer – OZ 57/2022

Bei der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg in Karlsruhe, Abteilung 3 Technischer Umweltschutz ist die Stelle eines Betriebsarztes (w/m/d) im Referat 34 Technischer Arbeitsschutz, Lärmschutz in der Kompetenzstelle Arbeitsschutz schnellstmöglich unbefristet zu besetzen.

Die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg ist das Kompetenzzentrum des Landes Baden-Württemberg in Fragen des Umwelt- und Naturschutzes, des technischen Arbeitsschutzes, des Strahlenschutzes und der Produktsicherheit. Die Arbeitsfelder der circa 550 Beschäftigten der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg reichen von allgemeiner Verwaltungstätigkeit und wissenschaftlichen Fachaufgaben über Tätigkeiten in Laboratorien und Werkstätten bis hin zu Tätigkeiten auf Forschungsschiffen und an Messstationen.

Die Kompetenzstelle Arbeitsschutz der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg berät das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg zu Themen des technischen Arbeitsschutzes. Sie leistet Vollzugsunterstützung für die zuständigen Arbeitsschutzbehörden durch Beratung, Ermittlung und Beurteilung physikalischer Einwirkungen am Arbeitsplatz. Sie ist mit der Umsetzung der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) in Baden-Württemberg befasst.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • betriebsärztliche Gesamtbetreuung der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg gemäß Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) und Deutscher Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Vorschrift 2
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • Beratung bei der Gestaltung und Einrichtung der vielfältigen Arbeitsplätze
  • Organisation und Gestaltung von Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements zusammen mit anderen betrieblichen Akteuren und Mitwirkung im betrieblichen Eingliederungsmanagement
  • Beratung der zuständigen Ministerien und der Vollzugsbehörden zu medizinischen Aspekten im Arbeitsschutz und zu Hygiene und Infektionsschutz an Arbeitsplätzen, Mitwirkung bei entsprechenden Fortbildungsveranstaltungen
  • Begleitung von landesweiten Messprojekten der Kompetenzstelle Arbeitsschutz mittels Biomonitoring bei Beschäftigten an gefahrstoffbelasteten Arbeitsplätzen
  • Unterstützung anderer Arbeitsbereiche der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg in Fragen der Einschätzung gesundheitlicher Auswirkungen von Emissionen und Immissionen, zum Beispiel Lärm und Infraschall, in Abstimmung mit dem Landesgesundheitsamt

Ihr Profil

Wir setzen voraus:

  • abgeschlossenes Medizinstudium und Approbation als Ärztin/Arzt sowie mindestens zwei Jahre praktische Berufserfahrung in einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung. Die Anerkennung der Gleichwertigkeit/Vergleichbarkeit von ausländischen Hochschulabschlüssen ist von der Bewerberin/vom Bewerber vorzulegen.
  • eine abgeschlossene Weiterbildung zur Fachärztin/zum Facharzt für Arbeitsmedizin oder eine Facharztanerkennung in einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung und die Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin
  • Interesse an der Präventivmedizin

Wir erwarten:

  • Fähigkeit zu eigenständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten
  • Organisationskompetenz und die Fähigkeit zu konzeptionellem Arbeiten
  • eine empathische Persönlichkeit
  • Teamfähigkeit
  • einen Führerschein der Klasse B für die außendienstlichen Tätigkeiten
  • sehr gute Deutschkenntnisse
  • EDV-Kenntnisse in gängiger Software

Unser Angebot

  • Vergütung nach Entgeltgruppe 14 TV-L beziehungsweise Besoldung bis A 14 Landesbesoldungsgesetz
  • abhängig von der Bewerberlage kann bei Beschäftigten gegebenenfalls eine zusätzliche befristete Fachkräftezulage in Betracht kommen
  • Verbeamtungsmöglichkeit bei Vorliegen der Laufbahnbefähigung für den höheren ärztlichen Dienst
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Mitarbeit in einem kompetenten und engagierten Team
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • für Beschäftigte eine betriebliche Altersversorgung (VBL)
  • Zuschuss zum JobTicket BW

Weitere Vorteile einer Beschäftigung bei der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg und allgemeine Informationen zu unseren Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Karriere-Website.

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Haben Sie Interesse?

Wir freuen uns über die Zusendung Ihrer Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 05.10.2022 unter Angabe der Ordnungsziffer – OZ 57/2022 an die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg, Abteilung 1, Griesbachstraße 1, 76185 Karlsruhe oder per Mail ausschließlich an bewerbungen@lubw.bwl.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, maximal 5 Megabyte).

Für Fragen zum Aufgabengebiet stehen Ihnen Herr Dr. Höß (Telefon 0721 5600-2260) und für Fragen zum Besetzungsverfahren Frau Kohler (Telefon 0721 5600-1369) gerne zur Verfügung.

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Bitte beachten Sie außerdem die Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Bewerbungsverfahren im Umweltministerium.

Bewerbungsfrist: 15.10.2022

Hinweis

Bitte bewerben Sie sich nur auf konkrete Stellenausschreibungen. Bewerbungen ohne Bezug merken wir nicht vor, sondern senden sie wieder an den Adressaten zurück.