Formel H2 mit Gras gefüllt

Wasserstoffwirtschaft

Wasserstoff und Brennstoffzellen werden in einer zukunftsfähigen Energieversorgung eine zentrale Rolle einnehmen und haben sich zu einer der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts entwickelt. „Grüner“ Wasserstoff, der klimaneutral aus erneuerbarem Strom erzeugt wird, bietet dabei insbesondere für den Industrie- und Technologiestandort Baden-Württemberg große Potenziale. Das Umweltministerium unterstützt deshalb die Produktion und die Nutzung von „grünem“ Wasserstoff mit diversen Forschungs- und Förderprogrammen. In seiner im Dezember 2020 veröffentlichten Wasserstoff-Roadmap Baden-Württemberg zeigt das Umweltministerium den Weg für den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft im Land auf.

Schaubild Wasserstoff-Roadmap Baden-Württemberg
  • Fahrplan für das Land

Wasserstoff-Roadmap für Baden-Württemberg

Für Baden-Württemberg bietet „grüner“ Wasserstoff – klimaneutral aus erneuerbarem Strom erzeugt – große Potenziale. Um diese zu heben, hat das Umweltministerium einen Fahrplan für den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft im Land erarbeitet.

Eine Frau hält eine Glühbirne hoch, um die verschiedene Icons kreisen
  • Netzwerk

Wasserstoff-Plattform H2BW

Die neue Plattform H2BW soll den vielen Wasserstoff- und Brennstoffaktivitäten Baden-Württembergs ein sichtbares und sektorenübergreifendes Dach geben. Im Mittelpunkt der Aufgaben steht die Umsetzung von Maßnahmen der Wasserstoff-Roadmap, die den Weg des Landes zu einem führenden Standort für Wasserstoff- und Brennstofftechnologien beschreibt.

Euromünzen, Geldscheine und Taschenrechner
  • Unterstützung

Fördermöglichkeiten

Die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien werden beim weiteren Umbau der Energiesysteme und einer weitreichenden Umstellung auf innovative und emissionsarme Technologien eine Schlüsselrolle einnehmen. Mit den Förderprogrammen „Zukunftsprogramm Wasserstoff BW“ und „Modellregion Grüner Wasserstoff“ unterstützt das Land dabei, eine zukunftsfähige Wasserstoffwirtschaft in Baden-Württemberg aufzubauen.

Wasserstoff-Zapfhahn an Tankstelle
  • Studie

Potentiale der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Industrie

Die Studie stellt die Potentiale der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Industrie in Baden-Württemberg dar. Die Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts ist mit entscheidend für die Zukunftsfähigkeit des Technologiestandorts Baden-Württemberg.

Wasserstoff-Brennstoffzellen-Bus
  • Wasserstoff-Forschung

Demonstrations­projekt „H2 Rhein-Neckar“

Das Projekt „H2 Rhein-Neckar“ in der Metropolregion Rhein-Neckar soll die Wasserstoff- und Brennstoffzellen­technologie in Baden-Württemberg voranbringen. Im Fokus steht neben Produktion, Speicherung und Verteilung die Anwendung von Wasserstoff im Mobilitätssektor.

Frau forscht an Brennstoffzelle (© Fraunhofer Institut)
  • Wasserstoff-Forschung

Forschungsprojekt „HyFab Baden-Württemberg“

Das Forschungsprojekt „HyFab Baden-Württemberg – Forschungsfabrik für Brennstoffzellen und Wasserstoff“ soll Brennstoffzellenprodukte serientauglich und damit günstiger machen. Denn die Mobilität von morgen muss klimaneutral und möglichst emissionsfrei sein.

Wasserstoffwirtschaft: grüner Wasserstoff aus erneuerbaren Energien
  • Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts

Wasserstoff – Energieträger der Zukunft

Als kohlenstofffreier Energieträger kann Wasserstoff wesentlich dazu beitragen, die Treibhausgas- und Luftschadstoffemissionen zu senken und somit das Klima zu schützen. Erfahren Sie mehr über den „grünen“ – mit erneuerbaren Energien erzeugten – Wasserstoff.

Grünes Wasserstoff H2 Gasmolekül
  • Energiewende

Wasserstoff-Cluster in allen Regionen Deutschlands

Kompromiss der Länder bringt Wasserstoffwirtschaft entscheidend voran und löst einen seit langem ungelösten Konflikt zwischen Nord- und Südländern auf.

Erstes Brennstoffzellen Müllfahrzeug in Süddeutschland
  • F-cell-Kongress

Walker hebt Bedeutung des grünen Wasserstoffs für Energiewende hervor

Die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien seien auf dem besten Wege, den Energiemarkt zu revolutionieren. Außerdem stehen die Sieger der f-cell-Awards fest.

Illustration Zeichenfläche Modellregion Grüner Wasserstoff
  • Wasserstoffwirtschaft

EFRE-Förderprogramm „Modellregion Grüner Wasserstoff“

Das Umweltministerium hat gemeinsam mit einer Fachjury zwei Modellregionen ausgewählt, die nun einen Antrag auf Förderung stellen dürfen.

Wasserstoff-Reallabor in Grenzach-Whylen
  • Grüner Wasserstoff

Grüner Wasserstoff kann Schlüssel-Energieträger der Zukunft werden

Ministern Thekla Walker besucht Reallabor in Grenzach-Wyhlen, wo grüner Wasserstoff schon in größerem Maßstab hergestellt wird.

Müllfahrzeuge der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH mit Wasserstofftechnologie
  • Wasserstoff

Zwei neue Brennstoffzellen-Abfallfahrzeuge für Freiburg

Die Abfallwirtschaft Freiburg setzt bei ihrem Fuhrpark auf Klimaschutz. Die beiden neuen Fahrzeuge werden in Zukunft Bioabfall und Papier in der Stadt klimafreundlich einsammeln.

Grünes Wasserstoff H2 Gasmolekül
  • Wasserstofftechnologie

350 Millionen Euro für Wasserstoffprojekte zugesagt

Die Landesregierung hat mit einem Finanzierungsbeschluss den Weg für europäisch bedeutsame Wasserstoff-Projekte in Baden-Württemberg frei gemacht.

Schaubild Wasserstoff-Roadmap Baden-Württemberg
  • Energiewende

Förderaufruf zur Umsetzung der Wasserstoff-Roadmap gestartet

Mit den fünf Förderbausteinen unterstützt das Umweltministerium Unternehmen darin, eine Wasserstoffwirtschaft im Land zu etablieren.

Illustration Zeichenfläche Modellregion Grüner Wasserstoff
  • Wasserstoff

EFRE-Förderaufruf für „Modellregion Grüner Wasserstoff“ gestartet

Bis zu 35 Millionen Euro stellt das Umweltministerium für den Aufbau einer Modellregion Grüner Wasserstoff und ein begleitendes Forschungsprojekt im Land zur Verfügung. Frist für Projektskizzen ist der 17.05.2021.

Erstes Brennstoffzellen Müllfahrzeug in Süddeutschland
  • Wasserstoff

Erstes Brennstoffzellen-Müllauto Süddeutschlands eingeweiht

In Reutlingen kommt erstmals ein vollelektrisches Müllfahrzeug mit Wasserstofftank zum Einsatz.

Schaubild Wasserstoff-Roadmap Baden-Württemberg
  • Wasserstofftechnologie

Schlüssel für saubere Energie und Klimaschutz

Baden-Württemberg investiert weitere 30 Millionen Euro in Projekte zur Entwicklung von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien.

Formel H2 mit Gras gefüllt
  • Wasserstoff

Zukunftsland BW: Kabinett beschließt Landesplattform Wasserstoff

Umweltminister Franz Untersteller: „Mit H2BW geben wir den vielen Wasserstoff- und Brennstoffzellenaktivitäten im Land ein sichtbares und sektorenübergreifendes Dach.“

Wasserstoff-Brennstoffzellen-Bus
  • Energiewende

Kretschmann und Untersteller wollen Wasserstoffwirtschaft voranbringen

Beim zehnten Energiepolitischen Gespräch betonen Ministerpräsident Kretschmann und Energieminister Untersteller die Bedeutung von grünem Wasserstoff. „Grüner Wasserstoff schont das Klima und schafft neue Arbeitsplätze“, sagt Untersteller.

Umweltminister Franz Untersteller. (Bild: KD Busch / Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Wasserstoff

Fachveranstaltung zur neuen Wasserstoff-Roadmap der Landesregierung

Umweltminister Franz Untersteller: „Unser Ziel ist es, Wirtschaftsstandort Nummer 1 bei den Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien zu werden.“

Schaubild Wasserstoff-Roadmap Baden-Württemberg
  • Wasserstoff

Landesregierung beschließt Wasserstoff-Roadmap für die kommenden Jahre

Umweltminister Franz Untersteller: „Wasserstoff ist eine der Schlüsseltechnologien für den Klimaschutz und eine wirtschaftliche Chance für den Standort Baden-Württemberg.“

Minister Untersteller bei der Verleihung des f-cell-Award am 29.09.2020
  • Brennstoffzelle

Minister Untersteller verleiht f-cell Award in Stuttgart

Der Innovationspreis rund um das Thema Brennstoffzelle geht in diesem Jahr an das Fraunhofer ISE und an ein Unternehmen aus Kanada.

Wasserstoff-Brennstoffzellen-Bus
  • Wasserstoff

Potenziale in Baden-Württemberg sichern und ausbauen

Ministerialdirektor Meinel: „Die Wasserstoff-Roadmap des Landes soll den Weg zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft in Baden-Württemberg bereiten. Dazu benötigen wir die Expertise aller.“

Formel H2 mit Gras gefüllt
  • Umwelttechnologie

Dialogprozess zur Roadmap Wasserstoff startet

Unternehmen, Forschung, Wissenschaft, Verbände wie auch Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, die Roadmap Wasserstoff des Landes mitzugestalten.

Die Sonne brennt, das Thermometer steigt
  • Klima

„Corona und Klimakrise sind artverwandt"

Minister Franz Untersteller spricht über die Gefahr, in der Corona-Krise drängende Umweltprobleme zu vergessen, und über die Schweiz als Vorhof zum Paradies. Das Interview führte Walther Rosenberger.

Formel H2 mit Gras gefüllt
  • Zumeldung

Joint Venture von Daimler und Volvo zur Brennstoffzellentechnologie

„Das ist genau der Ansatz, den auch wir in der Landesregierung mit der heute vorgestellten Wasserstoff-Roadmap verfolgen“, sagt Umweltminister Franz Untersteller und freut sich über die Kooperation.

Solare Wasserstofftankstelle
  • Wasserstoff-Roadmap

Untersteller informiert Ministerrat über Planungen zur Wasserstoff-Roadmap im Land

Umweltminister Franz Untersteller sieht bei der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie großes Potenzial: „Das ist das Erdöl von morgen.“

Wasserstoff-Brennstoffzellen-Bus
  • Wasserstoff-Forschung

20 Millionen Euro für Demonstrationsprojekt H2-Rivers

Die Metropolregion Rhein-Neckar wird zur bundesweiten Modellregion für die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie.

Wasserstoff-Zapfhahn an Tankstelle
  • Umwelttechnologie

Studie zur Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Industrie

Viel Potential in baden-württembergischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen: Die Studie rät zu Investitionen, um Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern.

Umweltminister Franz Untersteller (links) überreichte Ulf Groos vom Fraunhofer-Institut den Förderbescheid.
  • Energie

Projekt „HyFab-Baden-Württemberg“

Mit knapp 7,9 Millionen Euro fördert das Ministerium das Projekt „HyFab-Baden-Württemberg – Forschungsfabrik für Brennstoffzellen und Wasserstoff“ des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoffforschung Baden-Württemberg.

Das innovative Mehrfamilienhaus „Haus am See“ in Böblingen wurde als „Ort voller Energie“ geehrt. Minister Franz Untersteller (rechts) überreichte Frau und Herrn Sklarski die Auszeichnung.
  • Energiewende

Innovatives Mehrfamilienhaus in Böblingen ausgezeichnet

Das Klimahaus „Haus am See“ in Böblingen wurde als „Ort voller Energie“ geehrt. Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller: „Das Mehrfamilienhaus ist ein energetisch vorbildliches Gebäude.“

Brennstoffzellentechnik
  • Umwelt- und Energieforschung

Wasserstoff- und Brennstoffzellenforschung

Wasserstoff ist ein Energieträger der Zukunft. Er kann bei der Energie- und bei der Verkehrswende eine ganz entscheidende Rolle spielen. Baden-Württemberg ist bei der Erforschung und Nutzung dieser Technologie vorne mit dabei.