Agenda, Preisträger, Nominierte und Bewerber

Preisverleihung 2021

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Umwelttechnikpreises 2021.
Die Preisträgerinnen und Preisträger des Umwelttechnikpreises 2021.
Sibylle Hepting-Hug, Abteilungsleiterin im Umweltministerium, begrüßte die Gäste.
Sibylle Hepting-Hug, Abteilungsleiterin im Umweltministerium, begrüßte die Gäste.
Moderator Martin Thiel (SWR) führte auch dieses Jahr wieder durch den Abend.
Moderator Martin Thiel (SWR) führte auch dieses Jahr wieder durch den Abend.
Das Publikum verfolgte gespannt die Preisverleihung.
Das Publikum verfolgte gespannt die Preisverleihung.
Der Showact: eine LED Lightshow.
Der Showact: eine LED Lightshow.
Kleine Talkrunde mit dem ehemaligen Preisträger Dr. Hans Krattenmacher der SEW EURODRIVE GmbH & Co. KG.
Kleine Talkrunde mit dem ehemaligen Preisträger Dr. Hans Krattenmacher der SEW EURODRIVE GmbH & Co. KG.
Professor Dr. Thomas Hirth, Vizepräsident für Innovation und Internationales am KIT, ehrt die Bewerberinnen und Bewerber.
Professor Dr. Thomas Hirth, Vizepräsident für Innovation und Internationales am KIT, ehrt die Bewerberinnen und Bewerber.
Zeit für Austausch – die Bewerberinnen und Bewerber sprechen über ihre Erfahrungen.
Zeit für Austausch – die Bewerberinnen und Bewerber sprechen über ihre Erfahrungen.
Verlegemaschine VM-301-GREENLINE der Firma Probst GmbH.
Verlegemaschine VM-301-GREENLINE der Firma Probst GmbH.
Der MultiRate der erstplatzierten Firma RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH.
Der MultiRate der erstplatzierten Firma RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH.
Der elektrische Voith Schneider Propeller (eVSP) ist ein neuer Schiffsantrieb, der auf dem klassischen Voith Schneider Propeller aufbaut.
Der elektrische Voith Schneider Propeller (eVSP) ist ein neuer Schiffsantrieb, der auf dem klassischen Voith Schneider Propeller aufbaut.
Geringere Ausfallwahrscheinlichkeit und höhere Lebenserwartung der Batterie. Das verspricht InnoCap.
Geringere Ausfallwahrscheinlichkeit und höhere Lebenserwartung der Batterie. Das verspricht InnoCap.
Das neue Gleitlager ist „Form, Fit & Function“ kompatibel zu bestehenden Lagern.
Das neue Gleitlager ist „Form, Fit & Function“ kompatibel zu bestehenden Lagern.

Zum siebten Mal hat das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft am 4. November 2021 den Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg verliehen. Er ist mit insgesamt 100.000 Euro dotiert. Erfahren Sie hier mehr über die Preisträger, die Nominierten und die Bewerber.

Agenda

  • Moderation: Martin Thiel, SWR Umweltredaktion
  • Sibylle Hepting-Hug, Leiterin der Abteilung der Grundsatz, Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Ressourceneffizienz, Kreislaufwirtschaft im Umweltministerium: Begrüßung der Gäste und Rede
  • Vergabe der Preise in den Kategorien 1 (Energieeffizienz) und 2 (Materialeffizienz)
  • Showact LED Light Show
  • Vergabe der Preise in den Kategorien 3 (Emissionsminderung, Aufbereitung und Abtrennung) und 4 (Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Industrie 4.0)
  • Rede Professor Dr. Thomas Hirth, Vizepräsident für Innovation und Internationales am KIT
  • Vergabe des Sonderpreises der Jury
  • Kurze Talkrunde mit Dr. Hans Krattenmacher von SEW EURODRIVE (Platz 1 beim Umwelttechnikpreis 2019 in der Kategorie Energieeffizienz), Sibylle Hepting-Hug, Professor Dr. Thomas Hirth und Martin Thiel (Moderator)
  • Get together
  • Vergabe der Urkunden an die Nominierten
Die Preisträger des Umwelttechnikpreises 2021

Land verleiht Umwelttechnikpreis 2021

Ministerin Thekla Walker betont die Bedeutung von Innovationen für den Klimaschutz. „Das ‚Klimaschutzland BW‘ kann ohne die Unterstützung durch die Unternehmen nicht realisiert werden.“

Der 1. Platz in der ersten Kategorie Energieeffizienz ging an die Firma Rolls-Royce Power Systems mit ihrem gleitreibungsoptimierten Gleitlager.

In der Kategorie „Energieeffizienz“ geht der Preis an Rolls-Royce Power Systems

Ministerin Thekla Walker: „Die neuartigen reibungsoptimierten, diagnostizierbaren Metall-Gleitlager reduzieren den Kraftstoff-Verbrauch von Motoren“

Der 1. Platz in der Kategorie 2 Materialeffizienz ging an die Firma Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH, vertreten durch Peter Müller (links) und Dr. Joachim Bläse.

In der Kategorie „Materialeffizienz“ geht der Preis an Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH

Ministerin Thekla Walker: „Das Retrofit von CNC-Koordinatenmessgeräten reduziert den Materialverbrauch, verlängert die Maschinenlebenszeit und halbiert den Energieverbrauch“

Die fischerwerke GmbH & Co. KG erhielt den ersten Platz in der 3. Kategorie Emissionsminderung, Aufbereitung und Abtrennung.

In der Kategorie „Emissionsminderung, Aufbereitung und Abtrennung“ geht der Preis an Fischerwerke GmbH & Co. KG

Ministerin Thekla Walker: „Das ist der erste Injektionsmörtel, der gemäß EU-Chemikalienverordnung CLP kennzeichnungsfrei ist und damit ein hohes Maß an Schutz für Mensch und Umwelt gewährleistet“

Der erste Platz in der 4. Kategorie Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Industrie 4.0 ging an die Firma RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH.

In der Kategorie „Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Industrie 4.0“ geht der Preis an MultiRate von Rauch Landmaschinenfabrik GmbH

Ministerin Thekla Walker: „Das neue Dosiersystem ermöglicht auf großen Flächen eine punktgenaue Pflanzenernährung und spart so Dünger, Energie und Emissionen“

Der diesjährige Sonderpreis ging an die JUNKER Maschinenfabrik GmbH.

Jumat von der Erwin Junker Maschinenfabrik GmbH erhält den Sonderpreis

Ministerin Thekla Walker: „Das neue Maschinenkonzept vereinfacht und beschleunigt das Fertigen von Schneckenwellen und spart dabei Energie“

Umwelttechnikpreis 2021 - Logo mit der Aufschrift „Jetzt bewerben“

Umweltministerium schreibt Umwelttechnikpreis 2021 aus

Ab sofort können sich baden-württembergische Unternehmen mit ihren umweltschonenden Produkten und Verfahren um den Umwelttechnikpreis bewerben.

Logo Umwelttechnikpreis

Dr. Axel Kern

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Referat 24 Wasserstoff, Ressourceneffizienz, Bioökonomie