Kriterien

Kategorien

Der Umwelttechnikpreis wird in 4 verschiedenen Kategorien verliehen.

Kategorie 01 – Energieeffizienz

Produkte, die dazu führen, dass

  • maßgeblich weniger Energie verbraucht oder 
  • Energie effizienter erzeugt wird oder 
  • erneuerbare Energien umfangreicher eingesetzt oder effektiver genutzt werden.

Kategorie 2 – Materialeffizienz

Produkte, die dazu führen, dass

  • maßgeblich weniger Energie verbraucht oder 
  • der Einsatz von Rohstoffen mit geringen Vorkommen und kurzen Reichweiten (= zeitliche Verfügbarkeit) maßgeblich vermieden wird oder 
  • verstärkt nachwachsende Rohstoffe, deren Nutzung nicht in Konkurrenz zur Verwendung als Nahrungsmittel steht, eingesetzt werden.

Kategorie 03 – Emissionsminderung, Aufbereitung und Abtrennung

Produkte, die dazu führen, dass

  • die Nutzung, die Bildung und Verbreitung von besonders umweltbelastenden Stoffen maßgeblich vermieden werden oder
  • eine deutlich effizientere Abtrennung von umweltschädigenden Stoffen ermöglicht und damit auch die Voraussetzung für eine Rückgewinnung und Wiederverwendung geboten wird.

Kategorie 04 – Mess, Steuer- und Regeltechnik, Industrie 4.0

Produkte, die wesentlich

  • durch Miniaturisierung oder
  • durch Multifunktionalität oder
  • durch intelligente Verknüpfung der Mess-, Steuer- und Regeltechnik zu neuen Einsatzmöglichkeiten, einer Verbesserung der Energie- und Materialeffizienz oder zur Umweltentlastung führen.

Sonderpreis der Jury

Die Jury vergibt außerdem an ein Produkt innerhalb der vier Kategorien einen Sonderpreis, der sich an aktuellen umweltpolitischen Herausforderungen orientiert.

Zwei Personen im Gespräch

Konzept

Der Umwelttechnikpreis zeichnet marktfähige, umwelttechnische Produkte aus, die eine besondere Umweltleistung aufweisen. Ihre Nutzung muss zu einem umweltschonenderen, ökologischeren Betrieb im Vergleich zu alternativen Produkten führen.

Dr. Walter Angelis, Technischer Leiter der ZIEHL-ABEGG SE, erklärt einem Interessierten das Produkt ZAbluefin – dreifach bionisch optimierter Ventilator.

Hintergrund

Endliche Energiequellen müssen langfristig durch erneuerbare ersetzt werden. Der Umwelttechnikpreis fördert deshalb hervorragende Umwelttechniken aus Baden-Württemberg, die einen bedeutenden Beitrag zur Ressourceneffizienz und Umweltschonung leisten.

Pestizidprobenehmer der Firma MAXX Mess- und Probenahmetechnik GmbH

Bewertungskriterien

Die Bewerbungen für den Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg werden von der Jury nach bestimmten Kriterien wie Wirtschaftlichkeit und Beitrag zur Ressourceneffizenz bewertet. Hier finden Sie alle Kriterien in der Übersicht.

Gäste beim Umwelttechnikpreis 2019 in der Schwabenlandhalle Fellbach

Jury

Die Jury tagt am Freitag, 23. Juli 2021, und gibt das Ergebnis bei der Preisverleihung am Donnerstag, 4. November 2021, bekannt. Hier finden Sie die Mitglieder der Jury 2021.

Umwelttechnikpreis 2021: Fristverlängerung bis 30.04.2021

Bewerben Sie sich für den Umwelttechnikpreis 2021

Hier finden Sie alle Details zur Teilnahme am Wettbewerb: Wer kann teilnehmen? Welche Unterlagen muss ich einreichen? Wann ist der Einsendeschluss?

Dr. Christian Kühne, Geschäftsführer ​der THINKTANK Industrielle Ressourcenstrategien

Häufige Fragen und ihre Antworten

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen sowie die dazugehörigen Antworten.

Logo Umwelttechnikpreis

Dr. Axel Kern

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Referat 24 Wasserstoff, Ressourceneffizienz, Bioökonomie