Betriebssicherheit und Gefahrstoffe

Regelungen für die Sicherheit bei der Arbeit

Betriebssicherheit und Gefahrstoffe

  • Großtechnische Extraktionsanlage in der Lebensmittelindustrie

Die Betriebssicherheit umfasst die Verwendung von Arbeitsmitteln einschließlich des Betriebs überwachungsbedürftiger Anlagen. Als Arbeitsmittel gelten Anlagen, Maschinen, Geräte und Werkzeuge, die im gewerblichen Betrieb eingesetzt werden. Überwachungsbedürftige Anlagen sind zum Beispiel Aufzüge, Dampfkessel, Druckbehälteranlagen, Lager für brennbare Flüssigkeiten und Tankstellen.

Bei Tätigkeiten mit gefährlichen Stoffen gilt es, den Menschen und die Umwelt vor stoffbedingten Schädigungen zu schützen. Betriebssicherheit und die Sicherheit beim Umgang mit gefährlichen Stoffen hat der Gesetzgeber in der Betriebssicherheitsverordnung, der Gefahrstoffverordnung, der Biostoffverordnung und dem Sprengstoffgesetz geregelt.

Mit der Bekanntmachung der Landesregierung über die Abgrenzung der Geschäftsbereiche der Ministerien vom 31.05.2011 wurde neben dem Aufgabengebiet des organisatorischen und sozialen Arbeitsschutzes auch das Aufgabengebiet des technischen Arbeitsschutzes dem Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren zugewiesen. Auf der Internetseite des Ministeriums finden Sie weitere Informationen.


VERORDNUNGEN UND GESETZE

Betriebssicherheits-verordnung

Mehr


Biostoffverordnung

Mehr


Gefahrstoffverordnung

Mehr


Sprengstoffrecht

Mehr


Gewerbeaufsicht

Hier können der Wortlaut des Arbeitsschutzgesetzes, aller Verordnungen zu Betriebssicherheit, Gefahrstoffe und Arbeitsschutz sowie zum Sprengstoffrecht eingesehen werden.Mehr

Fußleiste