Preisträger in der Kategorie Handel und Dienstleistung 2014

Mader GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen

Mader GmbH Co KG Gewinner in der Kategorie Handel und Dienstleistung 2014
Die Gewinner in der Kategorie Handel und Dienstleistung (von links) mit Umweltminister Franz Untersteller: Stefanie Kästle, Werner Landhäußer, Peter Maier von Mader GmbH & Co. KG

Das Unternehmen mit Sitz in Leinfelden-Echterdingen ist im Bereich Druckluft tätig und bietet Produkte und Dienstleistungen für den kompletten Druckluftprozess von der Erzeugung über den Transport bis hin zur Steuerung und Anwendung. Zum Leistungsportfolio des Unternehmens gehören Dienstleistungen, wie die Analyse, Auslegung, Planung und Installation von kompletten Druckluftanlagen sowie deren Inbetriebnahme, Wartung und Reparatur.

Verantwortung – für die Gesellschaft und die Umwelt

Ökologisches und soziales Handeln ist ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenspolitik der Mader GmbH & Co. KG. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Kunden bei deren Entwicklung zu unterstützen, unter anderem im Rahmen eines kostenlosen Druckluft-Effizienz-Checks. Das Engagement des Unternehmens wird deutlich durch die Einführung eines Umweltmanagementsystems nach DIN EN ISO 14001, eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001 und eines Arbeits- und Gesundheitsmanagement nach BS OHSAS 18001:2007. Eine konsequente Weiterbildungs- und Ausbildungspolitik, Bildungspatenschaften mit Schulen, die Unterzeichnung der Charta der Vielfalt, die Unterstützung zahlreicher sozialer Projekte sowie eine hohe Mitarbeitereinbindung kennzeichnen die soziale Verantwortung des Unternehmens.

Auf dem eigens eingerichteten Blog informiert Mader GmbH & mit praktischen Tipps, Videos, Checklisten und Infografiken über das Thema Energieeffizienz und Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten. Mit der Aufnahme als Klimaschutz-Unternehmen der Deutschen Wirtschaft wurde Mader im Jahr 2014 für ihren Einsatz zur Steigerung der Energieeffizienz ausgezeichnet.

Der Mader-Effekt

Die Mader GmbH & Co. KG hat sich zur Aufgabe gemacht, ihre Kunden im Bereich der gesamten Druckluftprozesskette zu beraten: Drucklufterzeugung, Druckluftverteilung, Druckluftaufbereitung, Nutzenmaximierung. Eine ganzheitliche Betrachtung des Druckluftprozesses ermöglicht dabei die Identifikation von Problemstellen und erhöht folglich die Energieeffizienz im Unternehmen.

Die als Mader-Effekt bezeichnete ganzheitliche Herangehensweise sieht das Unternehmen als zentralen Erfolgsfaktor einer zukunftsorientierten Druckluftversorgung und -anwendung. Da die Investitionskosten bei einer Druckluftanlage lediglich rund 16 Prozent der Gesamtkosten betragen, die Energiekosten jedoch bei rund 76 Prozent liegen, kann durch den Einsatz von maßgeschneiderten Lösungen, intelligenten Steuerungen und energieoptimierter Komponenten die Effizienz von Druckluftanlagen deutlich erhöht und folglich bis zu 30 Prozent Energie eingespart werden.

Eine Lernwerkstatt am Unternehmensstandort Leinfelden dient der Vorführung zur Überwachung der Druckluftanlage und der Lokalisierung von Schwachstellen anhand moderner Messinstrumente. Das Engagement der Mader GmbH & Co. KG zeigt zum einen die Notwendigkeit einer ganzheitlichen Herangehensweise und zum anderen die Bedeutung der Bewusstseinsbildung in Unternehmen auf.