Preisträger in der Kategorie Industrieunternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern 2014

Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH, Vaihingen/Enz

Ensinger Mineral Heilquellen GmbH Gewinner in der Kategorie Industrieunternehmen bis zu 250 Mitarbeiter 2014
Die Gewinner in der Kategorie Industrieunternehmen bis zu 250 Mitarbeiter (von links) mit Umweltminister Franz Untersteller, Jürgen Broß, Thomas Fritz, Jörg Mannhardt von Ensinger Mineral Heilquellen GmbH

Die Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen. Das Unternehmen bietet alkoholfreie und naturbelassene Erfrischungsgetränke an und fördert und verarbeitet Mineralwasser aus acht Quellen.

Konsequente Ausrichtung des Unternehmens auf den betrieblichen Umweltschutz

Die Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH hat mit der Einführung eines Umweltmanagementsystems nach EMAS im Jahr 1997 bereits frühzeitig den betrieblichen Umweltschutz eingeführt und setzt diesen Weg mit großer Konsequenz weiter fort. Inzwischen wurde das System auf ein umfassendes und aktiv gelebtes Nachhaltigkeitsmanagement ausgedehnt. Grundlage hierfür bilden u. a. ein zertifiziertes Umwelt- und Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 14001 sowie DIN EN ISO 50001. Mit der Unterzeichnung der WIN-Charta des Landes Baden-Württemberg bekennt sich das Unternehmen zur Weiterentwicklung des Nachhaltigkeitsmanagements.

Seit 2007 konnte die Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH ihre Energieeffizienz bei Strom und Wärme um rund 15 Prozent verbessern. Bei der Produktherstellung kommen ausschließlich regenerative Energien zum Einsatz, was 2014 durch die Zertifizierung Solar®-Food der Technischen Universität München bestätigt wurde. Das Unternehmen strebt an, bis 2022 den gesamtem Strombedarf aus eigenen regenerativen Energiequellen decken zu können.

Umwelt- und ressourcenschonende Produktion in Baden-Württemberg

Die Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH bietet seit 2014 als erster Mineralbrunnen in Baden-Württemberg ein Bio-Mineralwasser nach den Kriterien der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V. an. Dieses Siegel garantiert u. a. eine schonende Nutzung des Mineralwasservorkommens, die Förderung des ökologischen Landbaus sowie die Verwendung ökologisch optimaler Verpackungen.

Bereits seit vielen Jahren verwendet die Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH zur Herstellung von Apfelschorle ausschließlich Äpfel aus baden-württembergischem Streuobstanbau. Seit zwei Jahren unterstützt das Familienunternehmen zudem die Vaihinger Streuobst-Initiative durch die Abfüllung lokaler Apfelschorlen unter NABU-Qualitätskriterien (z. B. ohne Einsatz synthetischer Behandlungsmittel).

Die Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH setzt auf eine regionale Vermarktung, die Verwendung des Mehrweg-Glassystems der Genossenschaft Deutscher Mineralbrunnen sowie des PETCYCLE-Systems. Der Umwelt schonende Produktionsprozess des Unternehmens wurde durch zahlreiche Verbesserungen weiter optimiert (z. B. Anschaffung einer neuen PET-Flaschen-Blasmaschine, Erhöhung der Energieeffizienz bei der Dampferzeugung durch Kraft-Wärme-Kopplung).