INTERNATIONALE KOMMISSION ZUM SCHUTZ DER DONAU

Flussgebietseinheit Donau

Donau bei Hundersingen

Die Donau ist mit rund 2.850 km Länge nach der Wolga der zweitlängste Fluss Europas und verbindet zehn Staaten mit sehr unterschiedlichen Kultur- und Wirtschaftsräumen. Weitere acht Staaten liegen in ihrem Einzugsgebiet.

Als der einzige größere Fluss in Europa, der von Westen nach Osten fließt, war und ist die Donau einer der wichtigsten Handelswege Europas. Im Einzugsgebiet der Donau, welches ca. 10 % der Fläche Europas abdeckt, leben und arbeiten mehr als 81 Millionen Menschen.

Die Donau ist ein sehr intensiv genutzter Strom und bietet gleichzeitig einzigartige Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Vielfältige Nutzungen, wie die Schifffahrt, die Wasserversorgung, Wasserkraftanlagen, Abwassereinleitungen, die Landwirtschaft, die Fischerei und weitere wie Erholung und Sport müssen daher auch im Einzugsgebiet der Donau mit den Anforderungen aus der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) bzw. dem Gewässerschutz abgestimmt werden.