Naturdenkmale

Landschaftselement unter Naturschutz

Naturdenkmale

Als Naturdenkmal können sowohl Einzelgebilde wie landschaftsprägende Bäume, Felsen oder Höhlen als auch naturschutzwürdige Flächen bis zu fünf Hektar Größe wie kleinere Wasserflächen, Moore oder Heiden ausgewiesen werden. Der Schutzstatus der flächenhaften Naturdenkmale ist mit dem eines Naturschutzgebietes vergleichbar: Naturdenkmäler dürfen nicht verändert werden. 

Insgesamt gibt es im Land über 14.000 Naturdenkmale. Die Ausweisung von Naturdenkmalen erfolgt durch die unteren Naturschutzbehörden per Rechtsverordnung.


Weitere Schutzgebiete

Alle Schutzgebiete im Überblick

Mehr


Nationalpark

Mehr


Natura 2000-Gebiete

Mehr


Biosphärengebiete

Mehr


Naturparke

Zum MLR

Fußleiste