Handlungsfeld: Smarte Umweltdaten

Projekt: WIBAS wird mobil

App WIBAS

Behörden und Regierungspräsidien in Baden-Württemberg erfassen und bearbeiten Umweltdaten. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dafür häufig im Außendienst unterwegs. Die erforderlichen Unterlagen stellen sie sich vorab zusammen. Unterstützt werden sie dabei auch durch das digitale Informationssystem Wasser, Immissionsschutz, Boden, Abfall, Arbeitsschutz (WIBAS) und das Naturschutz Informationssystem (NAIS).

Trotz sorgfältiger Vorbereitung kommt es vor, dass den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort wichtige Informationen fehlen. Teilweise sind auch die vorhandenen analogen Karten zu ungenau für eine exakte Ortsbestimmung.

Umweltdaten über WIBAS abrufen

Ziel des Projekts „WIBAS wird mobil“ ist die Entwicklung einer mobilen App, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort mit Informationen unterstützt. Mit „WIBAS wird mobil“ können sie sich in Zukunft alle wichtigen Daten und Karten im Vorfeld aus der zentralen Datenbank des Umweltinformationssystems (UIS) Baden-Württembergs herunterladen und später offline abrufen.

Gab es zum Beispiel einen Ölunfall oder eine Gewässerverunreinigung, kann die App via GPS den genauen Standort bestimmen. Auch Audioaufnahmen, Bilder und Notizen können dem Vorfall über die App zugeordnet werden. Der schnelle Überblick über alle vorhandenen Daten erleichtert es den Verantwortlichen, zügig Entscheidungen zu treffen. Abschließend können die neu erfassten Daten gesammelt per Knopfdruck in die Datenbank hochgeladen werden.

Kurze Bewertung nach Nachhaltigkeitskriterien

Die App „WIBAS wird mobil“ unterstützt beim Erfassen von Umweltdaten. Gerade bei Unfällen mit Öl oder anderen Schadstoffen ist rasches Handeln wichtig. Der schnelle Zugriff auf alle erforderlichen Daten erleichtert zügige Entscheidungen. Nur so lässt sich eine Gefährdung von Menschen verhindern und eine weitere Verschmutzung von Böden und Gewässern aufhalten. Ein weiterer Punkt in Sachen Nachhaltigkeit ist die medienbruchfreie Verarbeitung der Daten über die App. Dadurch wird Papier eingespart.

Eckdaten des Projekts

Projektbeteiligte:

  • Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW)
  • ITEOS (kommunaler IT-Dienstleiter)
  • Firma Disy Informationssysteme GmbH
  • Fraunhofer (Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB)

Projektstart: Dezember 2017

Voraussichtlicher Abschluss des Projekts: März 2022