Information

Kommunikation mit der Bevölkerung vor Ort

Die Information der Bevölkerung vor Ort über Sicherheitsfragen der Kernkraftwerke ist eine wichtige Aufgabe. Die Bürgerinnen und Bürger an den Standorten der Kernkraftwerke sollen aktiv und in institutionalisierter Form informiert werden. Dazu wurden an den Standorten Neckarwestheim und Philippsburg Informationskommissionen eingerichtet – ergänzend zur bisherigen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Die konstituierenden Sitzungen fanden im Sommer 2012 statt. In den 2 bis 3 Sitzungen jährlich geben die EnBW Kernkraft GmbH, das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und weitere Fachleute Informationen zu Sicherheitsfragen der Kernkraftwerke und stehen für Auskünfte zur Verfügung. Die Sitzungen sind öffentlich. Sie werden von Bürgerinnen und Bürger aus der Umgebung und von Medienvertretern besucht. 

Der Informationskommission gehören Landräte, Vertreter der Kommunen, Parlamentarier, Vertreter der anerkannten Umweltverbände und Bürgerinitiativen vor Ort sowie Vertreter von Gewerkschaften und Verbänden an. Vorsitzende der Kommissionen sind der Landrat des Landkreises Heilbronn für die Informationskommission zum Kernkraftwerk Neckarwestheim und der Landrat des Landkreises Karlsruhe für die Informationskommission zum Kernkraftwerk Philippsburg. An den jeweiligen Landratsämtern sind Geschäftsstellen für die Informationskommission eingerichtet.