Philippsburg (KKP) 2

Daten der Anlage

Das Kernkraftwerk Philippsburg 2 ist mit einem Druckwasserreaktor des Herstellers Siemens-KWU ausgerüstet. Im Juli 1977 wurde mit dem Bau der Anlage begonnen, Ende 1984 ging das Kraftwerk in Betrieb. Philippsburg Block 2 ging im April 1985 ans Netz. Sobald die genehmigten Reststrommengen produziert worden sind, erlischt die Betriebserlaubnis der Anlage KKP 2, jedoch spätestens Ende des Jahres 2019.

Daten der Anlage

Betreiber EnBW Kraftwerke AG
Reaktortyp Siemens/KWU-Druckwasserreaktor
Thermische Reaktorleistung 3950 Megawatt
elektrische Bruttoleistung 1468 Megawatt
elektrische Nettoleistung 1402 Megawatt
Baubeginn 1977
1. Netzsynchronisation 17.12.1984
Voraussichtliche Einstellung des Leistungsbetriebs 2019
Anzahl der Hauptkühlkreisläufe 4
Anzahl der Brennelemente 193
Typ der Brennelemente 16 x 16 Stäbe
Brennstoff Urandioxid mit maximal 4,0 Prozent U-235 maximal 96 Uran-Plutonium-Mischoxid-Brennelemente mit max. 4,65 Prozent Pufiss
Anzahl der Steuerelemente 61
Kühlungsart Flusswasserkühlung beziehungsweise Ablauf- oder Kreislaufkühlung über Naturzug-Nasskühlturm

Revision der Anlage

Während des Anlagenstillstands, der sogenannten Revision, werden die routinemäßigen wiederkehrenden Prüfungen, Wartungsarbeiten und mehrere Änderungsvorhaben durchgeführt sowie in der Regel neue Brennelemente eingesetzt. 

Revisionszeiten

  • 29.06.2009 bis 21.07.2009
  • 05.06.2010 bis 30.06.2010
  • 14.05.2011 bis 14.06.2011
  • 29.05.2012 bis 20.07.2012
  • 04.05.2013 bis 09.08.2013
  • 21.06.2014 bis 25.08.2014
  • 19.06.2015 bis 23.07.2015
  • 09.04.2016 bis 01.06.2016
  • 20.12.2016 bis 15.05.2017
  • 11.05.2018 bis 14.06.2018