NECKARWESTHEIM (GKN) II

Sicherheitsüberprüfung

Obwohl GKN II zu den drei modernsten deutschen Kernkraftwerken zählt, wurde im Jahre 1997 eine Periodische Sicherheitsüberprüfung der gesamten Anlage eingeleitet und 2001 abgeschlossen. Sie umfasste eine Sicherheitsstatusanalyse der Anlage, eine Bewertung der vorliegenden Betriebserfahrungen, die Erstellung einer anlagenspezifischen Probabilistischen Sicherheitsanalyse sowie eine Sicherungsanalyse. Sicherheitstechnische Defizite sind dabei nicht festgestellt worden.

Wie im Atomgesetz festgelegt wurde vom Betreiber zum 31.12.2009 die zweite Sicherheitsüberprüfung für das GKN II vorgelegt. Die Sicherheitsüberprüfung wird zurzeit von der Aufsichtsbehörde und ihrem zugezogenen Sachverständigen geprüft.