Neckarwestheim (GKN) II

Daten der Anlage

Das Kernkraftwerk GKN II ist mit einem Druckwasserreaktor des Herstellers Siemens/KWU ausgestattet und zählt zur so genannten vierten Generation (Konvoi-Typ) der Druckwasserreaktoren in Deutschland. Die nukleare Inbetriebnahme und die Genehmigung des unbefristeten Betriebs erfolgten 1988. Sobald die genehmigten Reststrommengen produziert worden sind, erlischt die Betriebserlaubnis der Anlage GKN II, jedoch spätestens Ende des Jahres 2022.

Daten der Anlage

Betreiber EnBW Kraftwerke AG
Reaktortyp Siemens/KWU-Druckwasserreaktor
Thermische Reaktorleistung 3850 Megawatt
elektrische Bruttoleistung 1440 Megawatt
elektrische Nettoleistung 1310 Megawatt
Baubeginn 1982
1. Netzsynchronisation 3.1.1989
Voraussichtliche Einstellung des Leistungsbetriebs 2022
Hauptkühlmittelpumpen 4
Anzahl der Brennelemente 193
Typ der Brennelemente 18 x 18 Stäbe
Brennstoff Uranoxid mit max. 4,4 Prozent U-235, maximal 72 Uran-Plutonium-Mischoxid-Brennelemente, reaktvitätsäquivalent zu 4,0 Prozent U-235
Anzahl der Steuerelemente 61
Kühlungsart Kühlkreislaufkühlung über Hyrid-Kühlturm

Revision der Anlage

Während des Anlagenstillstands, der sogenannten Revision, werden die routinemäßigen wiederkehrenden Prüfungen, Wartungsarbeiten und mehrere Änderungsvorhaben durchgeführt sowie in der Regel neue Brennelemente eingesetzt. 

Revisionszeiten

  • 22.08.2009 bis 10.09.2009
  • 25.09.2010 bis 1.11.2010
  • 08.10.2011 bis 26.10.2011
  • 15.09.2012 bis 13.10.2012
  • 21.09.2013 bis 12.10.2013
  • 06.09.2014 bis 01.10.2014
  • 25.09.2015 bis 20.10.2015
  • 06.04.2017 bis 20.04.2017
  • 14.09.2017 bis 28.09.2017
  • 31.08.2018 bis 20.09.2018