Chemikaliensicherheit

Gemeinsamer Stoffdatenpool des Bundes und der Länder

Der Gemeinsame Stoffdatenpool des Bundes und der Länder (GSBL) dient der Bereitstellung von gesicherten, aktuellen und umfassenden Informationen über die Eigenschaften von Gefahrstoffen (Stoffe, Zubereitungen und Erzeugnisse). Er wird als eine Bund-Länder-Kooperation in Form einer Verwaltungsvereinbarung seit 1995 auf Umweltministerkonferenz-Ebene realisiert. 

Die Nutzung des Gemeinsamen Stoffdatenpools des Bundes und der Länder public steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Für die Nutzung der Gefahrstoffschnellauskunft und des komplexen Gemeinsamen Stoffdatenpools des Bundes und der Länder sind alle Behörden (Land und Kommune) berechtigt. Alle Nutzungsarten sind kostenfrei.

Nutzungsantrag

  • für den Gemeinsamen Stoffdatenpool des Bundes und der Länder public ist kein Antrag notwendig
  • für den Gemeinsamen Stoffdatenpool des Bundes und der Länder (Behörden/Land) können Sie hier einen Antrag stellen.

Ansprechpartner

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
E-Mail schreiben