Gesprächsreihe

7. Mainauer Nachhaltig­keitsdialog - Online und live von der Insel Mainau

Luftaufnahme der Insel Mainau
Luftaufnahme der Insel Mainau

Auf dem Weg in die klimaneutrale Kommune

Montag, 14. Juni, von 17 bis 19:30 Uhr mit Vorträgen und einer Podiumsdiskussion
Dienstag, 15. Juni von 9 bis 12:30 Uhr mit Impulsen und Workshops

Klimaschutz ist dringlicher als je zuvor und vor allem den Kommunen kommt hier eine entscheidende und tragende Rolle zu. Es erwarten Sie spannende Impulse, Workshops und viele Praxisbeispiele, unter anderem zu den Themen Wärmeplanung, nachhaltiges Bauen und Sanieren, Quartierskonzepte sowie CO2-Kompensation. 

Der diesjährige Dialog richtet sich vorrangig an Bürgermeisterinnen und Bürgermeister und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Dienstleister von Kommunen, die für Klimaschutz in ihren Kommunen zuständig sind. Selbstverständlich sind auch alle anderen interessierten Personenkreise eingeladen.

Programm

Montag 14. Juni starten wir um 17 Uhr mit Impulsen zum Klimaschutz und die aktuelle Situation in den Kommunen.

Es sprechen:

  • Thekla Walker MdL, Umweltministerin des Landes Baden-Württemberg
    Klimaneutrales Land braucht klimaneutrale Kommunen
  • Prof. Dr. Volker Quaschning, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
    Klimaschutz jetzt: welche Maßnahmen wirken und welche Rolle spielen Kommunen dabei?
  • Dipl.-Ing Cornelia Rösler, Deutsches Institut für Urbanistik, Forschungsbereich Umwelt
    Wo stehen wir beim kommunalen Klimaschutz?

Im Anschluss diskutieren Umweltministerin Thekla Walker MdL, Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführerin der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen, Dipl.-Ing. Cornelia Rösler vom Deutschen Institut für Umwelt, Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm und Eva Rechsteiner vom Institut für Energie und Umweltforschung Heidelberg gGmbH unter der Leitfrage, „Klimaneutrale Kommune (wie) geht das?“. Es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Der erste Tag endet um 19:30 Uhr.

Dienstag, 15. Juni steht im Zeichen der Praxis. Wir starten mit drei kurzen Impulsen, die zu den Workshops hinleiten:

Es sprechen

  • Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführerin der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen 
    Nachhaltig Bauen: Ressourcen nutzen, Energieverbräuche einsparen
  • Tilo Kurtz, Umweltministerium Baden-Württemberg
    Wärmewende: ein dickes Brett auf dem Weg zur Klimaneutralität
  • Fredy Zaugg, Dienststelle Umwelt und Energie der Stadt St.Gallen
    Roadmap St. Gallen: Null-Tonnen CO2 bis 2050

Dann starten wir in 2 Workshop-Blöcke, Sie haben die Möglichkeit, an jedem Block einen Workshop zu besuchen. Bei Ihrer Anmeldung wählen Sie bitte jeweils einen Workshop aus Block 1 und Block 2 aus.

Workshops

Block 1

  • Kommunale Wärmeplanung: das zentrale Werkzeug für eine erfolgreiche Wärmewende für alle Kommunen in Baden-Württemberg
    Monika Neuhöfer-Avdić, Bürgermeisterin der Stadt Lörrach und Dr. Max Peters, Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg
  • Sanierungskonzepte für den Klimaschutz: Quartiere ganzheitlich entwickeln
    Stephanie Eßwein, Bürgermeisterin der Gemeinde Mutlangen und Holger Zimmermann, Planungsbüro ebök GmbH 

Block 2

  • Nachhaltiges Bauen: die Standards der NBBW und DGNB am Beispiel des Stadtquartiers Neckarbogen, Heilbronn
    Dr. Stephan Anders, Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen und Jan Fries, Leiter des Amtes für Liegenschaften und Stadterneuerung, Stadt Heilbronn
  • Förderprogramme für Kommunen: Wer finanziert die Klimaneutralität?
    Agnes Schönfelder, Abteilungsleiterin Klimaschutz der Stadt Mannheim und Matthias Rauch, Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg

Durch die Veranstaltung führt Harald Kühl von der Agentur „die Regionauten“.

Anmeldeschluss war Mittwoch, 9. Juni 2021.

Hintergrund

Die Tagungsreihe „Mainauer Nachhaltigkeitsdialog – Perspektiven für Mensch und Umwelt“ bietet Raum, sich auf fachlicher Ebene mit Themenkomplexen wie Umwelt- und Klimaschutz, Energie und Umweltbildung auseinanderzusetzen. Er findet jährlich in Zusammenarbeit mit der Lennart-Bernadotte-Stiftung auf der Insel Mainau statt – dieses Jahr online aufgrund der Corona-Pandemie.