Gesprächsreihe

3. Mainauer Nachhaltigkeitsdialog

Die Veranstalter (von links): Philipp Haug (Berater der Mainau in Fragen der ökologischen Ausrichtung), Minister Franz Untersteller, Bettina Gräfin Bernadotte (Geschäftsführerin Mainau GmbH) und Björn Graf Bernadotte (Geschäftsführer Mainau GmbH)
Die Veranstalter (von links): Philipp Haug (Berater der Mainau in Fragen der ökologischen Ausrichtung), Minister Franz Untersteller, Bettina Gräfin Bernadotte (Geschäftsführerin Mainau GmbH) und Björn Graf Bernadotte (Geschäftsführer Mainau GmbH)
Minister Franz Untersteller begrüßte die Gäste zum 3. Mainauer Nachhaltigkeitsdialog auf der Insel Mainau.
Minister Franz Untersteller begrüßte die Gäste zum 3. Mainauer Nachhaltigkeitsdialog auf der Insel Mainau.
Minister Franz Untersteller (links) im Gespräch mit Bettina Gräfin Bernadotte (Geschäftsführerin Mainau GmbH) und einem Tagungsteilnehmer.
Minister Franz Untersteller (links) im Gespräch mit Bettina Gräfin Bernadotte (Geschäftsführerin Mainau GmbH) und einem Tagungsteilnehmer.
Die Referentinnen und Referenten mit den Veranstaltern des Mainauer Nachhaltigkeitsdialogs.
Die Referentinnen und Referenten mit den Veranstaltern des Mainauer Nachhaltigkeitsdialogs.

Der 3. Mainauer Nachhaltigkeitsdialog am 23. Juni 2017 auf der Insel Mainau widmete sich dem noch recht jungen Thema der Anpassung an den Klimawandel. Es sind zumeist Städte und Gemeinden, die mit neuen Konzepten für ein klimaschonendes und nachhaltiges Leben wichtige Beiträge leisten. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern von Kommunen, Tourismuseinrichtungen, kommunalen Dienstleistungsunternehmen, der Bau- und Energiewirtschaft und anderen Beteiligten haben wir deshalb über nachhaltige Möglichkeiten und Strategien diskutiert, um unsere Landschaften und Städte für den Klimawandel fit zu machen.

Neben einem Einblick in die Landesstrategie zur Anpassung an den Klimawandel erhielten die Teilnehmenden Einblick in herausragende Projektbeispiele und Lösungsansätze, die zu einer langfristig erfolgreichen Anpassung an den Klimawandel in kommunalen und regionalen Bereichen beitragen.

Die Präsentationen der Referenten können Sie sich hier herunterladen: