Gesprächsreihe

8. Mainauer Nachhaltig­keitsdialog

Luftaufnahme der Insel Mainau
Luftaufnahme der Insel Mainau

Unser Wasser in Zeiten des Klimawandels – Anpassungsstrategien für Stadt und Land

Montag, 25. Juli 2022, 10 bis 16 Uhr (in Präsenz auf der Insel Mainau) und bis 12:30 Uhr (online im Livestream)

Die diesjährige Tagung widmet sich unserem Umgang mit Wasser und den großen Herausforderungen, die der Klimawandel an Gewässermanagement und Wasserwirtschaft stellt.

Extreme Wetterereignisse mehren sich: Mancherorts kann das Zuviel an Wasser nicht mehr vom Boden aufgenommen werden. Die Folgen sind Hochwasser und Überflutungen. Andernorts herrscht Trockenheit und Niedrigwasser.

Das hat Auswirkungen auf unser Leben in Stadt und Land, auf die (Versorgungs-)Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger, auf Artenvielfalt, Natur und Landwirtschaft.

Als größtes Trinkwasserreservoir in Baden-Württemberg kommt dem Bodensee in Zeiten von langanhaltender Trockenheit und Dürreperioden eine besondere Rolle zu. Sein Wasser wird mit Fortschreiten des Klimawandels immer wertvoller.

Mit Expertinnen und Experten aus Forschung, Politik, Verwaltung und Praxis wollen wir am 25. Juli die Konsequenzen des Klimawandels für das Wassermanagement in Kommunen und Regionen diskutieren. Vertiefen möchten wir die Themen wassersensible Stadtentwicklung, Vorsorge und Risikomanagement mit Blick auf Hochwasser und Starkregen sowie Gewässerschutzmaßnahmen und Gewässerentwicklungsmaßnahmen.

Weitere Informationen zu den Teilnehmenden am Podiumsgespräch, den einzelnen Workshops und den Workshop-Referentinnen und Workshop-Referenten:

Anmeldung

Die hybrid ausgerichtete Tagung findet vormittags und nachmittags in Präsenz statt. Der Vormittag wird im Livestream übertragen. Wählen Sie hier, wie Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten und melden sich heute noch an!

Anmeldeschluss: Montag, 18. Juli 2022

Hintergrund

Die Tagungsreihe „Mainauer Nachhaltigkeitsdialog – Perspektiven für Mensch und Umwelt“ bietet Raum, sich auf fachlicher Ebene mit Themenkomplexen wie Umwelt- und Klimaschutz, Energie und Umweltbildung auseinanderzusetzen. Er findet jährlich in Zusammenarbeit mit der Lennart-Bernadotte-Stiftung auf der Insel Mainau statt – dieses Jahr hybrid aufgrund der Corona-Pandemie.