Unsere Veranstaltungen auf der Bundesgartenschau 2019

  • MehrWertGarten des Umweltministeriums auf der Bundesgartenschau Heilbronn 2019
    • MEHR.WERT.GARTEN

    Talkrunde im Mehr.WERT.Garten: Umdenken beim Bau – Nachhaltigkeit in der Stadtentwicklung

    Die Baubranche boomt: Was müssen wir tun, um Bauen nachhaltiger und damit ressourcenschonender zu machen? Welche Baustoffe werden die Zukunft bestimmen? Und wie müssen Städte, Gemeinden und Quartiere geplant und entwickelt werden, um Ressourcenschutz, Zukunftsfähigkeit und Lebensqualität miteinander zu verbinden?

     

    Es diskutieren Umweltminister Franz Untersteller, Professorin Dr. Martina Baum vom Lehrstuhl Stadtplanung und Entwerfen des Städtebau-Instituts der Universität Stuttgart und Professor Dirk E. Hebel, Fachbereich Nachhaltiges Bauen der Fakultät für Architektur am Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Jörg Hiller von der Agentur IDEE-n moderiert die Talkrunde.

  • Exponat der Elektroschrott-Ausstellung auf der Bundesgartenschau Heilbronn 2019
    • INZWISCHENLAND, FRUCHTSCHUPPEN, TREFFPUNKT BADEN-WÜRTTEMBERG

    Ausstellung: #elesch.krott.tro – Elektroabfälle werden Skulptur

    Professor Abraham David Christian und Vito Pace von der Hochschule Pforzheim stellten ihren Studierenden der Fakultät Gestaltung die Aufgabe, sich mit den Hinterlassenschaften des digitalen Zeitalters auseinanderzusetzen. Entstanden sind außerordentliche Objekte und Installationen aus Elektroschrott!

  • Energie sparen durch Wärmedämmung. Haus mit Wärmebildkamera fotografiert.
    • INZWISCHENLAND, FRUCHTSCHUPPEN, TREFFPUNKT BADEN-WÜRTTEMBERG

    Ausstellung: Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

    2018 hat das Umweltministerium Baden-Württemberg zum ersten Mal den Effizienzpreis Bauen und Modernisieren verliehen und damit gezeigt: energieeffizientes Bauen lohnt sich! Alle zwei Jahre soll der Preis nun ausgelobt werden.

    Die Ausstellung widmet sich den Preisträgerinnen und Preisträgern von 2018: Zu sehen sind Neubauten, sanierte Altbauten und Baudenkmäler, deren energetische Konzepte beispielhaft sind und einen hohen Nachahmungseffekt haben. Die Ausstellung – bestehend aus sechs doppelseitig bedruckten und nachhaltig produzierten Aufstellern – ist erstmals auf der Bundesgartenschau Heilbronn zu sehen.

  • Satelliten liefern exakte Bilder und erfüllen somit wichtige Funktionen bei der Vorhersage und Bekämpfung von Umweltschäden.
    • Inzwischenland, Fruchtschuppen, Treffpunkt Baden-Württemberg

    Ausstellung: Unser Planet – Bilder aus dem All

    Unsere Erde ist ein faszinierender Planet – tragfähige Lebensgrundlage für viele Menschen, aber auch leicht störbar und aus dem Gleichgewicht zu bringen. Die Botschaft lautet: Wir alle müssen behutsam und vorsichtig mit unserem Planeten umgehen. Umweltforschungssatelliten beobachten unseren „Blauen Planeten“ und liefern wichtige Daten über den Zustand der Atmosphäre. Die Ausstellung „Unser Planet – Bilder aus dem All“ demonstriert, wie wertvoll die aus den Beobachtungen gewonnenen Erkenntnisse für den Schutz unserer Umwelt und damit für die Zukunft der Erde sind.

  • Logo der Handy-Initiative Baden-Württemberg
    • Mehr.WERT.Garten

    Hinter den Kulissen: Die Folgen des Handy-Booms (Buntes Klassenzimmer)

    Weltweit werden pro Sekunde etwa 36 Handys neu produziert. Doch was hat das mit wertvollen Rohstoffen, Kriegen oder Ausbeutung zu tun? Wie gehen wir mit den über 100 Millionen alten Mobiltelefonen um, die allein in Deutschland ungenutzt herumliegen und wie kann man sein eigenes Smartphone verantwortungsvoll nutzen? Gemeinsam mit der Handy-Aktion Baden-Württemberg werfen wir einen Blick auf die Schattenseiten von Smartphone und Co. Bringt Eure alten Handys mit zur BUGA. Mit der Sammlung werden nachhaltige Projekte in Afrika unterstützt.

  • Exponat der Elektroschrott-Ausstellung auf der Bundesgartenschau Heilbronn 2019
    • INZWISCHENLAND, FRUCHTSCHUPPEN, TREFFPUNKT BADEN-WÜRTTEMBERG

    Vernissage zu den Ausstellungen des Umweltministeriums

    Die drei Ausstellungen des Umweltministeriums „Unser Planet – Bilder aus dem All“, „#elesch.krott.tro – Elektroabfälle werden Skulptur“ und „Effizienzpreis Bauen und Modernisieren“ werden durch Helmfried Meinel, Ministerialdirektor im Umweltministerium, und Bürgermeisterin Agnes Christner eröffnet. Höhepunkt der Eröffnung ist die Performance zum Thema „Elektroschrott trifft Kunst“ von Studierenden der Hochschule Pforzheim unter der Leitung von Lena Hetzel.

     

    Zu sehen sind die drei Ausstellungen im Treffpunkt Baden-Württemberg vom 5. bis 16. Juni 2019. Öffnungszeiten sind 9 bis 19 Uhr.

  • Hände halten Plastikflaschen
    • Mehr.WERT.Garten

    Einfach selber machen – Kunststoff-Recycling (Buntes Klassenzimmer)

    Alle reden von Recycling – vor allem beim Thema Kunststoff. Doch wie funktioniert das eigentlich? Beim Plastik-Recycling-Experiment im Mehr.Wert.Garten könnt ihr das herausfinden und selbst aus Plastikabfällen neuen Kunststoff machen. Bevor ihr im Mehr.Wert.Pavillon selbst Hand an die Recycling-Maschinen anlegt, geht es auf die Abfall-Checker-Rallye durch den Garten, um euer Abfall-Wissen auf den Prüfstand zu stellen.

  • Logo der Handy-Initiative Baden-Württemberg
    • Mehr.WERT.Garten

    Hinter den Kulissen: Die Folgen des Handy-Booms (Buntes Klassenzimmer)

    Weltweit werden pro Sekunde etwa 36 Handys neu produziert. Doch was hat das mit wertvollen Rohstoffen, Kriegen oder Ausbeutung zu tun? Wie gehen wir mit den über 100 Millionen alten Mobiltelefonen um, die allein in Deutschland ungenutzt herumliegen und wie kann man sein eigenes Smartphone verantwortungsvoll nutzen? Gemeinsam mit der Handy-Aktion Baden-Württemberg werfen wir einen Blick auf die Schattenseiten von Smartphone und Co. Bringt Eure alten Handys mit zur BUGA. Mit der Sammlung werden nachhaltige Projekte in Afrika unterstützt.

  • Logo der Handy-Initiative Baden-Württemberg
    • Mehr.WERT.Garten

    Hinter den Kulissen: Die Folgen des Handy-Booms (Buntes Klassenzimmer)

    Weltweit werden pro Sekunde etwa 36 Handys neu produziert. Doch was hat das mit wertvollen Rohstoffen, Kriegen oder Ausbeutung zu tun? Wie gehen wir mit den über 100 Millionen alten Mobiltelefonen um, die allein in Deutschland ungenutzt herumliegen und wie kann man sein eigenes Smartphone verantwortungsvoll nutzen? Gemeinsam mit der Handy-Aktion Baden-Württemberg werfen wir einen Blick auf die Schattenseiten von Smartphone und Co. Bringt Eure alten Handys mit zur BUGA. Mit der Sammlung werden nachhaltige Projekte in Afrika unterstützt.

  • Logo der Handy-Initiative Baden-Württemberg
    • Mehr.WERT.Garten

    Hinter den Kulissen: Die Folgen des Handy-Booms (Buntes Klassenzimmer)

    Weltweit werden pro Sekunde etwa 36 Handys neu produziert. Doch was hat das mit wertvollen Rohstoffen, Kriegen oder Ausbeutung zu tun? Wie gehen wir mit den über 100 Millionen alten Mobiltelefonen um, die allein in Deutschland ungenutzt herumliegen und wie kann man sein eigenes Smartphone verantwortungsvoll nutzen? Gemeinsam mit der Handy-Aktion Baden-Württemberg werfen wir einen Blick auf die Schattenseiten von Smartphone und Co. Bringt Eure alten Handys mit zur BUGA. Mit der Sammlung werden nachhaltige Projekte in Afrika unterstützt.