Stellenangebot: Nationalparkverwaltung im Nationalpark Schwarzwald

Sachbearbeiter IuK (m/w/d)

Im Fachbereich 1 – Verwaltung – der Nationalparkverwaltung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle dauerhaft zu besetzen: Sachbearbeiter IuK (m/w/d).

Es steht eine bis Besoldungsgruppe A 10 besetzbare Planstelle zur Verfügung. Bei einer Einstellung im Beschäftigtenverhältnis richtet sich das Entgelt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und erfolgt unter Berücksichtigung der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 9 TV-L. Eine Übernahme in das Beamtenverhältnis wird bei Vorliegen der persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen in Aussicht gestellt.

Dienstort ist das Nationalparkzentrum am Ruhestein in 77889 Seebach.

Dauerhaft zählen folgende Aufgaben zu Ihrem Tätigkeitsbereich:

  • Administration der Server und Endanwender-Umgebung in der Nationalparkverwaltung,
  • Betreuung der Hard- und Software in allen Fachbereichen, der Standortserver, der lokalen PCs und der Druckerlandschaft,
  • Management der Standortnetzwerke und der Anbindung der Standorte untereinander und zu dem Rechenzentrum in Stuttgart,
  • Benutzerverwaltung und Beratung,
  • Betreuung der Telefonanlagen,
  • Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der Fachanwendungsserver (Bildarchiv, Zeiterfassung, Veranstaltungsbuchungen),
  • Konzeption und Spezifikation der Anforderungen mit den Fachbereichen,
  • Planung und Implementierung der Software beim Client und im LVN,
  • Einrichtung, Aufbau und Betrieb von Multimedia-Anwendungen sowie IT-Unterstützung bei Fortbildungen,
  • Ansprechpartner für die Intranetseite (Schulungen, technische Unterstützung, Schnittstelle zur BITBW, Benutzerverwaltung, Weiterentwicklung etc.) und
  • Zuarbeit bei der Etablierung und Koordinierung eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) und Mitarbeit bei der Erstellung von IT-Sicherheitskonzepten, Richtlinien und Gefährdungsanalysen gemäß IT-Grundschutz des BSI.

Eine genaue Aufgabenabgrenzung beziehungsweise eine weitergehende Aufgabenübertragung aus anderen Sachbereichen bleibt vorbehalten.

Voraussetzungen:

Bewerben können sich Personen mit einem erfolgreich absolvierten, einschlägigen Hochschulstudium (Bachelorabschluss) oder eine Ausbildung mit einschlägiger Berufserfahrung und Qualifikation, die zur Ausübung in den oben genannten Aufgaben befähigt.

Darüber hinaus sollten Sie die folgenden persönlichen Qualifikationen einbringen:

  • Berufserfahrungen im vorgenannten Aufgabengebiet wünschenswert,
  • Ausgeprägte Sozialkompetenz, insbesondere Team- und Kooperationsfähigkeit,
  • Durchsetzungs- und Planungsvermögen, Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit zum strategischen, konzeptionellen und lösungsorientierten Arbeiten,
  • Bereitschaft für eine flexible Arbeitszeitgestaltung und für Dienstreisen,
  • Erfahrungen in einer Landesverwaltung sind von Vorteil,
  • Bereitschaft zur beruflichen Weiterbildung und
  • Besitz eines gültigen Führerscheins der Klasse B ist erforderlich, ein Dienst-Kfz steht im Rahmen einer Pool-Lösung für dienstliche Fahrten zur Verfügung.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Eine Teilung der Stelle ist bei entsprechender Bewerberlage möglich. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns ein wichtiges Anliegen, eine flexible Arbeitszeitgestaltung ist möglich. Im Interesse der beruflichen Gleichstellung werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen bis zum 27.03.2020 unter Angabe der Kennziffer SB 13 an den Nationalpark Schwarzwald, Sachgebiet Personal, Schwarzwaldhochstraße 2, 77889 Seebach oder per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) an personal@nlp.bwl.de.

Für nähere Informationen steht Ihnen vom Fachbereich 1 Herr Marko Müller (07449 92998-920) zur Verfügung.

Es ist vorgesehen, die endgültige Personalauswahl im Rahmen eines Auswahlverfahrens am 17.04.2020 vorzunehmen. Wir bitten die Bewerberinnen und Bewerber, sich diesen Termin vorsorglich freizuhalten, da aus Gründen der Gleichbehandlung im Regelfall keine abweichenden Terminvereinbarungen getroffen werden.

Datenschutzhinweis:

Mit Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten ausschließlich für das Bewerbungsverfahren zu.

Diese Einwilligung kann jederzeit und ohne Angaben von Gründen gegenüber der Nationalparkverwaltung schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Unterlagen gelöscht beziehungsweise vernichtet. Senden Sie uns daher bitte auf dem Postweg ausschließlich Kopien zu.

Bewerbungsfrist: 17.04.2020

Hinweis

Bitte bewerben Sie sich nur auf konkrete Stellenausschreibungen. Bewerbungen ohne Bezug merken wir nicht vor, sondern senden sie wieder an den Adressaten zurück.