Stellenangebot

Referent (w/m/d) im Bereich der Projektgruppe Windenergie

Stellenangebot vom 12.10.2020, Aktenzeichen: P-0305.3/1/261

Beim Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg ist im Referat 42 – Immissionsschutz, Störfallvorsorge, Windenergie – in der Abteilung Immissionsschutz, Marktüberwachung, Bautechnik baldmöglichst der nach dem Statusamt A 15 bewertete Dienstposten einer Referentin/eines Referenten (w/m/d) im Bereich der Projektgruppe Windenergie mit einer Beamtin/einem Beamten des höheren Dienstes oder einer/einem vergleichbaren Beschäftigten unbefristet zu besetzen. 

Das Aufgabengebiet des ausgeschriebenen Dienstpostens umfasst insbesondere folgende Tätigkeiten:

  • Fachaufsicht und Unterstützung der Vollzugsbehörden
  • Mitwirkung bei der Koordination von Kompetenzzentren der Regierungspräsidien und der Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg (LUBW) sowie der Immissionsschutzbehörden im Bereich Windenergie
  • Kommunikation mit Genehmigungsbehörden, Vorhabenträgern, betroffenen Abteilungen und anderen Ministerien.
  • Mitwirkung bei Grundsatzfragen zum Windenergieausbau mit Ausnahme energiewirtschaftlicher Fragestellungen und Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG)
  • Bearbeitung immissionsschutzrechtlicher und darüber hinaus gehender Fragestellungen zum Thema Windenergieanlagen, Genehmigungsverfahren, etc.
  • Erarbeitung von Stellungnahmen zu Petitionen und Landtagsanfragen
  • Beantwortung von Bürgeranfragen

Für diese Stelle kommen Bewerberinnen und Bewerber mit einem technisch-naturwissenschaftlichen Studium (wie zum Beispiel Ingenieurwissenschaften, Verfahrenstechnik, Physik oder Chemie) oder einem juristischen Studium mit abgeschlossenem zweiten Staatsexamen in Betracht, die über mehrjährige Verwaltungserfahrung auf mindestens 2 Verwaltungsebenen im Vollzug in Genehmigungsbehörden oder der Gewerbeaufsicht (möglichst im Immissionsschutz) verfügen. Darüber hinaus sind Erfahrungen im Bereich Windenergie von Vorteil.

Belastbarkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Entscheidungsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen sind neben hoher Leistungsbereitschaft zur Bewältigung der gestellten Aufgaben unerlässlich. Außerdem wird eine ausgeprägte Befähigung zu eigenständigem, konzeptionellem und zweckmäßigem Arbeiten vorausgesetzt.

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft möchte den Anteil von Frauen in diesen Bereichen erhöhen und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Eine Besetzung des Dienstpostens mit Teilzeitkräften ist bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, richten Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 02.11.2020 unter Angabe des Aktenzeichens P-0305.3/1/261 an das Referat 12.1 des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Postfach 10 34 39, 70029 Stuttgart oder per E-Mail an personalreferat@um.bwl.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, maximal drei Megabyte, Links auf externe Speichermedien sind nicht zugelassen).

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Gregor Stephani (Telefon 0711 126-2636 oder E-Mail: gregor.stephani@um.bwl.de). Bei Fragen zum Besetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Manfred Dura (Telefon: 0711 126-2737 oder E-Mail: manfred.dura@um.bwl.de).

Bitte beachten Sie außerdem die Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Bewerbungsverfahren im Umweltministerium.

Bewerbungsfrist: 02.11.2020

Hinweis

Bitte bewerben Sie sich nur auf konkrete Stellenausschreibungen. Bewerbungen ohne Bezug merken wir nicht vor, sondern senden sie wieder an den Adressaten zurück.