Stellenangebot: Landesanstalt für Umwelt

„Master of Science“ (w/m/d)

Stellenangebot vom 07.09.2020; Ordnungsziffer – OZ 51/2020 –

Bei der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg in Karlsruhe, Abteilung 4 „Wasser“ ist die Stelle eines „Master of Science der Fachrichtungen Hydrologe, Geoökologie oder Bauingenieurwesen mit Vertiefungsrichtung Wasserbau/Hydrologie“ (w/m/d), Entgeltgruppe 13 TV-L, im Referat 43 „Hydrologie, Hochwasservorhersagezentrale“ (HVZ) zum 01.10.2020 befristet bis zum 30.09.2022 in Teilzeit mit 70 % der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen. Bei Vorliegen der formalen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist eine Verlängerung der Befristung möglich.

Das Sachgebiet 43.3 „Hochwasservorhersagezentrale Neckar-, Donau- und Bodenseeeinzugsgebiet“ berechnet kontinuierlich Wasserstands- und Abflussvorhersagen für zahlreiche Gewässer des Landes. Hierzu ist ein aufwändiger HVZ-Betrieb notwendig, der neben den zur Vorhersage genutzten Wasserhaushaltsmodellen einen komplexen Datenfluss beinhaltet. Ein weiterer Schwerpunkt sind der operative Betrieb und die konzeptionelle Weiterentwicklung des Niedrigwasservorhersagesystems sowie der Wärmemodellierung.

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

  • Weiterentwicklung und Betreuung des operationellen Betriebs des HVZ-Vorhersagesystems, Anpassung von Modellkonfigurationen, Strukturierung und Kontrolle der Datenflüsse und der HVZ-Informationswege, Interpretation und Verifizierung von Modellergebnissen,
  • Erarbeitung fachlicher Konzepte zur Weiterentwicklung hydrologischer Wasserhaushaltsmodelle für die Vorhersage von Hoch- und Niedrigwasser sowie der Wassertemperatur,
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung und Betreuung der Systeme zum Niedrigwassermanagement, Entwicklung von Spezialprodukten in diesem Bereich,
  • Fachliche Abstimmung und Umsetzung länderübergreifender Aufgaben, Verarbeitung neuer meteorologischer Produkte, Bearbeitung verschiedener Projekte,
  • Mitarbeit beim operationellen Hochwassereinsatz der Hochwasservorhersagezentrale und im Hochwasserlagezentrum Oberrhein der LUBW.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den geltenden Bestimmungen der Tarifverträge für den öffentlichen Dienst der Länder TV-L. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TV-L. Die Befristung dieser Stelle beruht auf § 14 Abs. 1 Nr. 3 Teilzeit- und Befristungsgesetz.

Geeignet sind Personen mit abgeschlossenem Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master/Staatsprüfung) der Fachrichtungen Hydrologie, Geoökologie oder Bauingenieurwesen mit Vertiefungsrichtung Wasserbau/Hydrologie oder eines vergleichbaren Studiengangs. Entsprechende Master-Abschlüsse von Fachhochschulen müssen für den Zugang zum höheren Dienst akkreditiert sein. Der Nachweis hierfür ist von der Bewerberin oder dem Bewerber vorzulegen.  

Die Aufgabe erfordert:

  • Fachkenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der hydrologischen Modellierung,
  • Erfahrungen in der Strukturierung und Organisation komplexer Modellsysteme,
  • souveräner Umgang mit gängiger Software und Betriebssystemen,
  • Bereitschaft zu Schichtdienst bei Hochwasser und Rufbereitschaftsdienst auch an Wochenenden und Feiertagen.

Programmiererfahrung im Bereich wasserwirtschaftlicher Modelle ist von Vorteil. Zudem sind ein hohes Maß an Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft, sicheres Auftreten, Kommunikationsfähigkeit und eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in deutscher Sprache notwendig.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist uns ein wichtiges Anliegen. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange möglich. Außerdem unterstützen wir Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Ordnungsziffer – OZ 51/2020 – bis zum 22.09.2020 per Post an die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg, Abteilung 1, Griesbachstraße 1, 76185 Karlsruhe, oder per Mail ausschließlich an Bewerbungen@lubw.bwl.de.

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gern Herr Dr. Bremicker  (Telefon 0721/5600-1386). Bei Fragen zum Besetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Ullmann (Telefon 0721/5600-1352).

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Daher empfehlen wir Ihnen, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Nicht berücksichtigte Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Bitte beachten Sie außerdem die Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Bewerbungsverfahren im Umweltministerium.

Bewerbungsfrist: 22.09.2020

Hinweis

Bitte bewerben Sie sich nur auf konkrete Stellenausschreibungen. Bewerbungen ohne Bezug merken wir nicht vor, sondern senden sie wieder an den Adressaten zurück.