Heft 63 der Schriftenreihe Luft, Boden Abfall

Bewertung der Umweltverträglichkeit von Entsorgungsoptionen

Methodenentwicklung und Durchführung einer vereinfachten Bewertung und deren beispielhafte Überprüfung an vier Abfallarten

Zweck und Inhalt der Studie, April 2002

Wirtschaftsbetrieben stehen in der Regel alternative Möglichkeiten zur Entsorgung unvermeidbarer Abfälle zur Auswahl. Bei dieser Auswahl wird ökonomischen Aspekten vorrangige Bedeutung beigemessen. Darüber hinaus setzt sich aber zunehmend die Erkenntnis durch, dass unter Gesichtspunkten der Zukunftsfähigkeit bzw. der gesellschaftlichen Akzeptanz auch ökologische Aspekte nicht vernachlässigt werden dürfen.

Für die ökologische Bewertung ist zwar das in der fortlaufenden Entwicklung befindliche Instrument der Ökobilanz verfügbar. Dieses Instrument wird aber – insbesondere wegen des damit verbundenen Aufwands – eher selten angewendet. Das Ministerium für Umwelt und Verkehr des Landes Baden-Württemberg beauftragte deshalb das Institut für Energie- und Umweltforschung in Heidelberg (ifeu), eine gegenüber der Ökobilanz vergleichsweise einfache Methode zur Bewertung der besseren Umweltverträglichkeit alternativer Abfallentsorgungsoptionen zu entwickeln und deren Aussagekraft an Hand von Praxisbeispielen (Galvanikschlamm, Lösemittel, Gießereialtsande, Ölabscheiderinhalte) zu überprüfen sowie deren Eignung für eine Anwendung durch Wirtschaftsbetriebe zu bewerten.

Mit der Studie hat das ifeu einen Beitrag zur Lösung der vorgegebenen Aufgabe geleistet. Als gegenüber der Ökobilanz vergleichsweise einfache Methode wurde eine um Kontrollfragen ergänzte Bilanzierung des kumulierten Energieaufwands (KEA) im Sinne der VDI-Richtlinie 4600 gewählt. Die Kontrollfragen dienen im konkreten Bewertungsfall der Prüfung, ob die KEA-Bilanz zur korrekten Bewertung der Umweltverträglichkeit ausreichend ist oder weitere Bewertungsschritte erforderlich sind. Beschrieben wird die gewählte Methode in Kapitel 2 – insbesondere 2.6 – der Studie. Die Bewertung der Methode durch Vergleich mit den Ergebnissen aufwändiger Ökobilanzen kann im Einzelnen den Kapiteln 3 bis 6 entnommen werden. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse sowie die Bewertung der Eignung der Methode für die Anwendung durch Wirtschaftsbetriebe befinden sich in Kapitel 7.