Wolf

Wolfsverdacht in der Gemeinde Frankenhardt (Landkreis Schwäbisch Hall)

Europäischer Wolf - Canis lupus lupus

Aufnahmen lassen keinen eindeutigen Nachweis zu

Ein Fotofallenbild vom 24. Mai zeigt sehr wahrscheinlich einen Wolf auf der Gemarkung der Gemeinde Frankenhardt (Landkreis Schwäbisch Hall). Darüber hat die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) heute (08.06.) das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft informiert. Das Foto mit dem Wolfsverdacht war der FVA am 5. Juni 2020 gemeldet worden. 

Ob es sich auf dem Bild tatsächlich um einen Wolf handelt, lässt sich ob der mangelhaften Bildqualität nicht zweifelsfrei bestätigen – die FVA-Experten halten es aber für sehr wahrscheinlich, dass auf den Fotos ein Wolf zu sehen ist. Ob sich das Tier noch im Gebiet um Frankenhardt aufhält oder bereits weitergezogen ist, ist nicht bekannt. 

Frankenhardt liegt außerhalb der Förderkulisse Wolfsprävention, in der die Präsenz eines Wolfsrüden dokumentiert ist. Das Umweltministerium bittet eventuelle Beobachtungen an die FVA in Freiburg zu melden:

info@wildtiermonitoring.de

 0761 4018-274

Ergänzende Informationen

Verhaltenshinweise beim Zusammentreffen von Mensch und Wolf Hinweise für Nutztierhalterinnen und Nutztierhalter Allgemeine Informationen zum Wolf

Zum Herunterladen

Handlungsleitfaden: Die Rückkehr des Wolfes [01/18; 1,6 MB]