Verbraucherschutz

Wasserpreise für Haushaltskunden 2012 gestiegen

 

Im Vergleich zur letzten Preisübersicht zum 1. März 2011 sind die Trinkwasserpreise der privatrechtlich organisierten Wasserversorger in Baden-Württemberg durchschnittlich um 3,6 Prozent gestiegen. Das erklärte Umweltminister Franz Untersteller in Stuttgart. Nicht enthalten sind in der Übersicht der Energie- und Wasserkartellbehörde die Versorger, die Gebühren erheben und somit nicht unter die Aufsicht der Kartellbehörde fallen.

Der durchschnittliche Wasserpreis eines repräsentativen 4-Personen-Haushalts mit einem Jahresverbrauch von 150 Kubikmeter Wasser beträgt 2012 circa 2,33 €/m³ und ist damit um rund 8 ct/m³ höher als im Vorjahr.
Insgesamt haben rund ein Viertel der Versorger ihre Preise erhöht. Preissenkungen erfolgten nicht.
Im Jahr muss ein durchschnittlicher 4-Personen-Haushalt somit rund 350 Euro für seinen Wasserverbrauch bezahlen.

Um die Preisentwicklung für Verbraucherinnenn und Verbraucher zugänglicher und übersichtlicher zu machen sind Informationen über Wasser- und Gaspreise im Land auf einer neuen Internetplattform der Energie- und Wasserkartellbehörde sowie der Landesregulierungsbehörde zusammengefasst. „Damit wird es für die Verbraucher leichter, sich zu informieren und den Überblick zu behalten“, sagte Umweltminister Franz Untersteller.
Außerdem finde man auf der Plattform übersichtlich gestaltet die Netzentgelte aller Netzbetreiber in der Zuständigkeit der Landesregulierungsbehörde.

Derzeit liegt der Anteil der Netzentgelte für Gas, also der „Transportentgelte“ bis zum Endkunden, in Baden-Württemberg durchschnittlich bei 1,58 Cent pro Kilowattstunde (im Jahr 2011). Dieser Durchschnitt gilt für einen Musterhaushalt mit Heizgas und einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh. Die jährlichen Kosten für den Transport im Netz belaufen sich in einem solchen Fall auf 316,67 Euro.

Für Strom liegt der Anteil der Netzentgelte für 2011 bei 4,77 Cent pro Kilowattstunde. Dieser Durchschnittspreis bezieht sich auf einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 kWh und entspricht Jahreskosten von 167,13 Euro. Der jeweilige Durchschnittswert bezieht sich auf die 102 Gas- und 123 Stromnetzbetreiber im Zuständigkeitsbereich der Landesregulierungsbehörde Baden-Württemberg.

Mehr Informationen zu Gas- und Wasserpreisen sowie zu den Netzentgelten im neuen Versorgerportal www.versorger-bw.de

In Baden-Württemberg gibt es mehr als tausend Wasserversorger. Unter Aufsicht der im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft angesiedelten Landeskartellbehörde stehen derzeit 83 Wasserversorger, die keine Gebühr, sondern ein privatrechtliches Entgelt für die Belieferung mit Trinkwasser verlangen. Diese versorgen vor allem Kunden in Städten, größeren Gemeinden und Ballungszentren. Entsprechend bedeutsam ist daher ihr Versorgungsanteil, der in einem Bereich von 40 Prozent, gemessen an der Gesamtabgabemenge von Trinkwasser in Baden-Württemberg, liegt.

 

Quelle:

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg