Aktuelle Meldung

Artenschutz
  • 30.04.2018

Umweltministerium bestätigt Schafsrisse in Bad Wildbad – Erste Untersuchungen deuten auf einen Wolf hin

In der vergangenen Nacht wurden in Bad Wildbad nach bisherigen Erkenntnissen 32 Schafe gerissen. Dies hat das Umweltministerium heute (30.04.) bestätigt. Nach den ersten Untersuchungen der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) vor Ort ist dafür mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Wolf verantwortlich. Gewissheit wird aber erst die vom Umweltministerium umgehend in Auftrag gegebene genetische Analyse von Proben von den gerissenen Tieren geben.

Falls sich der Verdacht bestätigt und die Risse auf das Konto eines Wolfs gehen, kann der betroffene Schäfer mit einer raschen Entschädigung rechnen.

Weitere Informationen

Verhaltenshinweise beim Zusammentreffen von Mensch und Wolf

Hinweise für Nutztierhalterinnen und Nutztierhalter

Zum Herunterladen

Handlungsleitfaden: Die Rückkehr des Wolfes [01/18; 1,55 MB]


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste