Aktuelle Meldung

Trinkwasserversorgung
  • 07.05.2018

Über eine Million Euro für Wasserversorgung in Adelberg

Staatssekretär Andre Baumann: „Im ländlichen Raum erfordert einwandfreies Trinkwasser vergleichsweise lange Versorgungsleitungen und hohe Infrastrukturkosten pro Einwohner. Um diese Nachteile wettzumachen, unterstützt das Land die Kommunen bei dieser zentralen Aufgabe der öffentlichen Daseinsvorsorge.“

Staatssekretär Andre Baumann hat der Gemeinde Adelberg im Landkreis Göppingen heute (07.05.) einen weiteren Förderbescheid des Landes über 1.033.700 Euro übergeben. Bereits in den letzten beiden Jahren hatte die Gemeinde Landeszuschüsse von insgesamt über 500.000 Euro erhalten, damit sie ihre Trinkwasserkonzeption umsetzen kann.

„Mit dem aktuellen Zuschuss ermöglichen wir es der Gemeinde, den für eine zukunftsfähige Wasserversorgung ihrer Bürgerinnen und Bürger erforderlichen zentralen Wasserbehälter mit Gesamtkosten von fast 1,3 Millionen Euro zu bauen“, sagte Staatssekretär Baumann. Ihrem Ziel, die Bevölkerung im Ort stets mit einwandfreiem Trinkwasser versorgen zu können, komme die Gemeinde damit einen entscheidenden Schritt näher.

„Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel“, betonte der Umweltstaatssekretär weiter. Für diese zentrale Aufgabe der öffentlichen Daseinsvorsorge stelle das Land den Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg daher im Jahr 2018 insgesamt rund 15 Millionen Euro bereit. „Dies ermöglicht es gerade den Kommunen in ländlichen Gebieten wie in Adelberg, trotz längerer Versorgungsleitungen und höheren Infrastrukturkosten pro Einwohner, qualitativ hochwertiges Trinkwasser zu vertretbaren Gebühren anzubieten“, sagte Andre Baumann.

Weitere Informationen

Trinkwasserversorgung in Baden-Württemberg


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste