Weidehaltung

Totes Schaf in der Gemeindeebene von Steinen gefunden

Eine Herde Schafe im Biosphärengebiet Schwarzwald (© Emmler/RP Freiburg)

Ein totes Schaf ist gestern in der Gemeindeebene von Steinen im Landkreis Lörrach gefunden worden. Derzeit können die Fachleute der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg weder einen Hund noch einen Wolf als Angreifer ausschließen. Um die näheren Todesumstände aufzuklären, wird der Tierkörper nun beim Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) in Freiburg untersucht. 

Die Gemeinde Steinen liegt innerhalb des Fördergebiets „Wolfsprävention Schwarzwald“. Das baden-württembergische Umweltministerium, die FVA und der lokale Wildtierbeauftragte arbeiten eng zusammen und haben die Nutztierverbände und Wildtierbeauftragen aus den benachbarten Stadt- und Landkreisen über den aktuellen Nachweis informiert und aufgefordert, eventuelle Beobachtungen an die FVA in Freiburg zu melden: info@wildtiermonitoring.de oder 0761 4018-274.

Bei noch unzureichendem Herdenschutz können kurzfristig über die FVA die vom Umweltministerium bereitgestellten Notfall-Zaunsets beziehungsweise Flatterband mit Stangen für 1,2 Meter Höhe ausgeliehen werden.

Weitere Informationen

Der Wolf in Baden-Württemberg