Aktuelle Meldung

Dabei sein!
  • 14.09.2018

Energiewendetage am 15. und 16. September 2018 unter dem Motto „Was tun? Was tun!“: Rekordzahl von über 250 Veranstaltungen im ganzen Land

Umweltstaatssekretär Andre Baumann: „Mit ihren vielfältigen Veranstaltungen und Projekten bringen alle Akteure die Energiewende ein weiteres Stück voran.“

Die Energiewendetage Baden-Württemberg haben mittlerweile Tradition. Sie finden an diesem Wochenende bereits zum zwölften Mal statt. Unter dem Motto „Was tun? Was tun!“ veranstalten am 15. und 16. September weit über 250 Akteure landesweit Messen, Mitmachaktionen und Tage der offenen Tür. Sie bieten interessierten Bürgerinnen und Bürgern eine Plattform, sich über die unterschiedlichen Aspekte rund um die Themen Strom- und Wärmeversorgung, Energieeinsparung und erneuerbare Energien, Speichertechnologien, Netzausbau, Elektromobilität und SmartHome zu informieren und sich mit Expertinnen und Experten auszutauschen.

„Große Projekte wie Wind- oder Solarparks sind wichtige Bausteine auf dem Weg in die neue Energiewelt. Aber auch die zahlreichen kleineren Aktionen, die Energiethemen vor Ort lebendig machen, das Nachdenken über den Umgang mit Energie anregen und das Umdenken fördern, bringen die Energiewende im Land ein weiteres Stück voran“, betonte Umweltstaatssekretär Andre Baumann im Vorfeld der Energiewendetage heute (14.09.) in Stuttgart. „Ich lade daher alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, sich die Energiewende im Land live anzuschauen.“

Der Staatssekretär wird sich am Wochenende selbst ein Bild von dem breit gefächerten Angebot der Energiewendetage machen und einige ausgewählte Veranstaltungen besuchen. Auf dem Programm stehen am Samstag (15.09.) das Blockheizkraftwerk der Teckwerke Bürgerenergie eG, der Windpark Winterbach-Goldboden, die Informationsveranstaltung auf dem Schlossplatz in Stuttgart und der Eisspeicher, der das Bildungszentrum Wiernsheim beheizt. Am Sonntag (16.09.) wird Andre Baumann den Solarpark Ingoldingen besichtigen, an einer von der Stadt Nagold organisierten Energietour teilnehmen und zur Leistungsschau „Jettinger Herbst“ fahren.

Auch der Amtschef im baden-württembergischen Umweltministerium, Helmfried Meinel, wird morgen (15.09.) in Sachen Energiewende im Land unterwegs sein. Seine Tour führt ihn zur Fa. Hartmann Energietechnik GmbH nach Rottenburg-Oberndorf, ins Umweltzentrum nach Villingen-Schwenningen und in die Gemeinde Freiamt, wo die installierte Leistung an erneuerbaren Energien den maximalen Verbrauch um den Faktor drei übersteigt.

Zum Herunterladen

Detaillierten Programme von Andre Baumann und Helmfried Meinel [09/18; 190 KB]

Weitere Informationen

Energiewendetage Baden-Württemberg

Übersicht der Veranstaltungen (Kartenansicht)


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste