Falls Sie Ihre E-Mail nicht oder nur teilweise sehen, klicken Sie bitte hier.

Newsletter vom 9. Juli 2019
Logo Baden-Württemberg
Bauarbeiter stehen vor einem Kabelzug (Quelle: TransnetBW und TenneT TSO)
Bild: TransnetBW und TenneT TSO
Netzausbau
Gleichbehandlung der Länder beim Netzausbau gefordert

Um die Bevölkerung zu entlasten, fordert Umweltminister Franz Untersteller, neue Stromübertragungsleitungen vorrangig unterirdisch zu verlegen und die geplante Nord-Süd-Trasse SuedLink (Brunsbüttel – Großgartach) mit der neuen und leistungsfähigeren 525 kV-Technologie zu planen. Mit diesen Forderungen reagiert Untersteller auf die Einigung zwischen dem Bund und den Ländern Thüringen, Bayern und Hessen, wie die Netzausbauprobleme im betroffenen Dreiländereck gelöst werden sollen.

Gleichbehandlung der Länder beim Netzausbau gefordert Mehr

Umwelttechnikpreis

Fast 80 Bewerbungen eingetroffen

Zum sechsten Mal vergibt das Umweltministerium in diesem Jahr den mit 100.000 Euro dotierten Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg. Fast 80 Bewerbungen sind eingetroffen. Der Preis würdigt innovative Produkte und Verfahren in der Umwelttechnik. Die Verleihung findet am 16. Juli in der Schwabenlandhalle in Fellbach statt.

Fast 80 Bewerbungen eingetroffen Mehr

Umwelt

Visuelle Trennlinie

Landwirtschaft und Naturschutz: „Es geht nur miteinander“

Staatssekretär Andre Baumann hat auf Einladung der Kreisbauernverbände Göppingen und Ostalb-Heidenheim die aktuellen Herausforderungen im Zusammenspiel von Naturschutz und Landwirtschaft skizziert. „Es gibt unterschiedliche Interessen und nur miteinander kann es gelingen, die dadurch entstehenden Probleme möglichst einvernehmlich zu lösen“, sagte er. Aktuelle Herausforderung: das Verhältnis von Weidetierhaltung und Artenschutz.

Landwirtschaft und Naturschutz: „Es geht nur miteinander“ Mehr

Kernenergie

Visuelle Trennlinie

Atomaufsicht: Sicherheit der kerntechnischen Anlagen steht im Zentrum

Mit dem Tätigkeitsbericht 2018 informiert das Umweltministerium die Öffentlichkeit wie jedes Jahr über die Arbeit der baden-württembergischen Atomaufsicht. „Hohe Achtsamkeit und umfassende Überwachung sind die Basis für den Schutz vor Radioaktivität. Beides leistet unsere Aufsicht.“, sagte Minister Untersteller. Die Sicherheit kerntechnischer Anlagen stehe nach wie vor im Zentrum der Überwachungsaufgaben.

Atomaufsicht: Sicherheit der kerntechnischen Anlagen steht im Zentrum Mehr

Klimaschutz

Bürgerkonferenz zum Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzept

Fast 70 Bürgerinnen und Bürger aus allen Regierungsbezirken trafen sich in Stuttgart, um den vom Umweltministerium vorgelegten Entwurf des Maßnahmenkataloges zum Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes (IEKK) zu beraten. Die Bürgerkonferenz ist Teil der freiwilligen Öffentlichkeitsbeteiligung zum IEKK, das die Grundlage für die Klimaschutzpolitik des Landes in den kommenden Jahren bilden wird.

Bürgerkonferenz zum Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzept Mehr

Energiewende

Visuelle Trennlinie

Bioenergiedorf Ebenweiler als „Ort voller Energie“ ausgezeichnet

Umweltminister Franz Untersteller hat das Bioenergiedorf Ebenweiler im Landkreis Ravensburg im September 2015 eingeweiht. Nun überreichte er den Vorständen der Energiegenossenschaft Bürger-Energie-Ebenweiler e. G., Martin Böhme, Niels Knappe und Hermann Stehle, die Auszeichnungsplakette „Hier wird die Energiewende gelebt“. Ebenweiler ist damit der siebte „Ort voller Energie“ im Land.

Bioenergiedorf Ebenweiler als „Ort voller Energie“ ausgezeichnet Mehr

Luft

Visuelle Trennlinie

Schornsteinrauch über Nachbarhäuser ableiten

Der Bundesrat hat eine neue Bundes-Immissionsschutzverordnung beschlossen. In einem Punkt gibt es aber laut Umweltminister Franz Untersteller weiteren Regelungsbedarf: „Wir müssen sicherstellen, dass Schornsteinrauch nicht in Nachbarhäuser abgeleitet wird. Das ist eine Frage des Gesundheitsschutzes.“ Die Bundesregierung sagte zu, diesen Punkt anzugehen.

Schornsteinrauch über Nachbarhäuser ableiten Mehr

Aktuelle Meldungen

Marktüberwachung

Gemeinsame Aktion der Tabak- und Marktüberwachung im Land deckt erhebliche Mängel bei der Gefahrenkennzeichnung auf

Mehr lesenMehr

Hochwasser

Land bezuschusst Hochwasserrückhaltebecken in Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) mit 1,3 Millionen Euro

Mehr lesenMehr

Bioabfall

Bioabfallforum Baden-Württemberg 2019 in Stuttgart

Mehr lesenMehr

Artenschutz

Bessere Datengrundlage für das Wolfsmanagement

Mehr lesenMehr

Energie

13. Contracting-Kongress in Stuttgart

Mehr lesenMehr

Hochwasser

1,3 Millionen Euro Landeszuschuss für Hochwasserschutz in Gaggenau (Landkreis Rastatt)

Mehr lesenMehr

Informationsbroschüre „Unsere Elektrogeräte – Wertstoffe aus Elektro-Geräten“

Mehr lesenMehr

Intelligente Energieversorgung

Fast 400.000 Euro Landesmittel für Demonstrationsvorhaben zu Smart Grids und Speicher

Mehr lesenMehr

Artenschutz

Landschaftsschutzgebiet „Straßenheimer Hof“ ist Lebensraum für seltene Feldhamster

Mehr lesenMehr

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg auf Facebook Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg auf Twitter Die Landesregierung von Baden-Württemberg auf Flickr Die Landesregierung von Baden-Württemberg auf Youtube Logo: Der Baden-Württemberg-Löwe

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns an: newsletter@um.bwl.de

LinkNewsletter abbestellen
LinkInformationen zum Datenschutz

Impressum
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
Pressestelle und Öffentlichkeitsarbeit
Kernerplatz 9
70182 Stuttgart
E-Mail: presse@um.bwl.de
Verantwortlich für den Inhalt: Ralf Heineken, Leiter Pressestelle und Öffentlichkeitsarbeit