Falls Sie Ihre E-Mail nicht oder nur teilweise sehen, klicken Sie bitte hier.

Newsletter vom 16. November 2018
Logo Baden-Württemberg
Handwerker verlegen Solarmodule auf einem Dach
Bild: @ Chlorophylle/Fotolia.com
Erneuerbare Energien
Zubaudeckel für Photovoltaik-Anlagen muss weg

Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller hat die Bundesregierung aufgefordert, ihre Energiepolitik endlich an den Notwendigkeiten des Klimaschutzes auszurichten. „Sonnenstrom ist ökologisch und preiswert. Den Ausbau zu bremsen, ist energiepolitischer Unsinn“, sagte er und kritisiert damit die Entscheidung der Bundesregierung, die Einspeisevergütung für große Photovoltaik-Anlagen zu senken, aber den Zubaudeckel bei insgesamt 52 Gigawatt unverändert zu lassen. 

Zubaudeckel für Photovoltaik-Anlagen muss weg Mehr

Aktionsprogramm Jagst

Jagst erholt sich langsam

Dank des großen Engagements der Akteure vor Ort erholt sich die Jagst langsam. Nach dem Düngemittelunfall im Jahr 2015 wurden zahlreiche Maßnahmen des Aktionsprogramms Jagst umgesetzt, um die ökologische Situation des Flusses zu verbessern.

Jagst erholt sich langsam Mehr

Jagst bei Wollmershausen
Bild: LUBW

Wolf

Visuelle Trennlinie

EU unterstützt Herdenschutz vor Wolfsangriffen

Die EU will Maßnahmen zum Schutz von Weidetieren vor Wolfsangriffen künftig zu 100 Prozent fördern. Investitionen können zum Beispiel die Kosten für Elektrozäune oder für die Anschaffung von Herdenschutzhunden sein. Außerdem soll es den Ländern künftig möglich sein, den finanziellen Schaden von Nutztierhaltern für gerissene Schafe und Ziegen vollständig zu erstatten.

EU unterstützt Herdenschutz vor Wolfsangriffen Mehr

Energiewende

Visuelle Trennlinie

Land unterstützt „Dialogforum"

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft unterstützt das „Dialogforum Erneuerbare Energien und Naturschutz“ für weitere drei Jahre mit knapp 750.000 Euro. Das gemeinsame Projekt der Landesverbände des NABU und des BUND will Konflikte mit dem Naturschutz im Zuge des Ausbaus der erneuerbaren Energien und beim Netzausbau minimieren.

Land unterstützt „Dialogforum" Mehr

Klimaschutz

Mindestpreis für Kohlendioxid

Wer das Klima mit CO2 belastet, muss dies künftig finanziell deutlich zu spüren bekommen. Umweltminister Franz Untersteller fordert einen wirtschaftlichen Anreiz zur Vermeidung von Kohlendioxid: „Wer auf erneuerbare Energien und Energieeffizienz setzt, sollte entlastet werden. Nur so können wir die Klimaziele erreichen.“

Mindestpreis für Kohlendioxid Mehr

Schild Kohlendioxid-Reduktion
Bild: Oliver Boehmer

Chemikaliensicherheit

Visuelle Trennlinie

Internetportal zu Besorgnis erregenden Chemikalien

Das Internetportal REACH klärt über Besorgnis erregende Chemikalien (besonders besorgniserregende Stoffe, SVHC) in Produkten auf und informiert darüber, in welchen Materialien diese Stoffe enthalten sind. Ziel ist es, Risiken für die Gesundheit und für die Umwelt zu verringern.

Internetportal zu Besorgnis erregenden Chemikalien Mehr

Kreislaufwirtschaft

Visuelle Trennlinie

Vierter Phosphor-Kongress Baden-Württemberg

Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem In- und Ausland trafen sich beim 4. Phosphor-Kongress in Stuttgart. Im Fokus der zweitägigen Fachtagung stand die Entsorgungssicherheit für Klärschlamm und die Rückgewinnung von Phosphor.

Vierter Phosphor-Kongress Baden-Württemberg Mehr

Aktuelle Meldungen

Wasser

Wasserentnahmeentgelt wird wie geplant zum 1. Januar 2019 erhöht

Mehr lesenMehr

Energiewende im Gebäudesektor

Energiebranche und Wohnungswirtschaft im Land vereinbaren intensive Zusammenarbeit

Mehr lesenMehr

Kernenergie

Kernkraftwerk Neckarwestheim (Block II) geht nach Revision wieder ans Netz

Mehr lesenMehr

Klima

Mindestpreis für CO2-Emissionen auf Tagesordnung der Umweltministerkonferenz

Mehr lesenMehr

Energieeffizienz

Initiative für energetische Gebäudesanierung: Umweltministerium, Genossenschaftsverband und Bausparkasse Schwäbisch Hall verlängern Kooperation

Mehr lesenMehr

Energie

Monitoring-Gruppe Energiewende berät über Versorgungssicherheit im Land

Mehr lesenMehr

Abwasser

Kläranlage Tübingen bekommt neue Technologie zur Beseitigung von Spurenstoffen

Mehr lesenMehr

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg auf Facebook Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg auf Twitter Die Landesregierung von Baden-Württemberg auf Flickr Die Landesregierung von Baden-Württemberg auf Youtube Logo: Der Baden-Württemberg-Löwe

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns an: newsletter@um.bwl.de

LinkNewsletter abbestellen
LinkInformationen zum Datenschutz

Impressum
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
Pressestelle und Öffentlichkeitsarbeit
Kernerplatz 9
70182 Stuttgart
E-Mail: presse@um.bwl.de
Verantwortlich für den Inhalt: Ralf Heineken, Leiter Pressestelle und Öffentlichkeitsarbeit