Falls Sie Ihre E-Mail nicht oder nur teilweise sehen, klicken Sie bitte hier.

Newsletter vom 31. August 2018
Logo Baden-Württemberg
Insektenfalle (© LUBW)
Bild: LUBW
Sonderprogramm Biologische Vielfalt
LUBW erforscht Insektensterben in Baden-Württemberg

Um das dramatische Insektensterben aufzuhalten, investiert das Land aus Mitteln des Sonderprogramms Biologische Vielfalt rund 2,5 Millionen Euro in ein landesweites Insektenmonitoring der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW). „Wir wollen genau hinschauen und nachvollziehen, was konkret in der Natur passiert und was die Ursachen für das Insektensterben sind. Nur dann können wir auch wirksam gegensteuern und effektive Schutzmaßnahmen umsetzen, um die biologische Vielfalt im Land zu stärken“, sagte Umweltminister Franz Untersteller.

LUBW erforscht Insektensterben in Baden-Württemberg Mehr

Emissionsfreier ÖPNV

Visuelle Trennlinie

Land unterstützt Studien zum emissionsfreien ÖPNV

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg stellt für Studien zu einem emissionsfreien ÖPNV auf Basis der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie insgesamt eine Million Euro zur Verfügung. Ziel ist es, den Bedarf am Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur für den klimafreundlichen Busbetrieb in den Städten und Regionen in Baden-Württemberg zu identifizieren.

Land unterstützt Studien zum emissionsfreien ÖPNV Mehr

Batteriespeicher

Visuelle Trennlinie

Förderprogramm stark nachgefragt

Aufgrund der starken Nachfrage hat das Umweltministerium die Fördermittel für das Förderprogramm „Netzdienliche Photovoltaik-Batteriespeicher“ auf 4,35 Millionen Euro erhöht. Das Programm soll dem Ausbau der Photovoltaik neuen Schwung verleihen und Speicherkapazitäten schaffen. Konkret unterstützt das Land die Investition in den Batteriespeicher einer neu zu errichtenden Photovoltaikanlage.

Förderprogramm stark nachgefragt Mehr

Umweltforschung

„Grüne Chemie – CO2 als Ressource“

In Kohlendioxid steckt wertvoller Kohlenstoff, der beispielsweise die Basis für große Teile der modernen Chemie bildet. Das Umweltministerium stellt insgesamt 500.000 Euro für Studien zur Verfügung, die biotechnologische Verfahren zur Rohstoffsynthese aus Kohlendioxid betrachten.

„Grüne Chemie – CO2 als Ressource“ Mehr

Grünalgen im Dunkelfeld: Mikroalgen sind eine wichtige Säule einer zukünftigen Bioökonomie, denn sie produzieren ohne Konkurrenz zu landwirtschaftlichen Flächen eine große Vielfalt hochwertiger Produkte.
Bild: psdesign1/Fotolia.com

Mühlenbrand

Visuelle Trennlinie

Jagst: Erstattung der Kosten geregelt

Die finanziellen Folgen des Brandes der Lobenhäuser Mühle bei Kirchberg an der Jagst am 22. August 2015 sind jetzt geregelt. Die drei betroffenen Landkreise und das Land haben sich auf die Erstattung von Kosten geeinigt, die beim Kampf gegen die Folgen des Brandes entstanden waren. Hiernach erhalten die Landkreise vom Land einen Betrag von insgesamt 2.096.330 Euro.

Jagst: Erstattung der Kosten geregelt Mehr

Interview

Visuelle Trennlinie

„Wir müssen das Mikroklima in den Städten verbessern“

Ministerialdirektor Helmfried Meinel spricht im Interview mit dem Staatsanzeiger über die Herausforderungen des Klimawandels und die Anpassungsstrategie des Landes. Wichtig sei es, die unvermeidbaren Auswirkungen des Klimawandels möglichst gering zu halten. So müssten wir das Mikroklima in den Städten verbessern, beispielsweise durch Dach- und Fassadenbegrünung.

„Wir müssen das Mikroklima in den Städten verbessern“ Mehr

Kreislaufwirtschaft

Abfallbilanz 2017 vorgestellt

Die Abfallbilanz für das Jahr 2017 zeigt, dass das Hausmüllaufkommen im Land auf einem historisch niedrigen Stand ist und die wertvollen Bioabfälle zunehmend verwertet werden. „Die Tendenz stimmt, zur echten Kreislaufwirtschaft ist es aber noch ein weiter Weg“, sagte Minister Untersteller.

Abfallbilanz 2017 vorgestellt Mehr

Küchenabfälle werden in der Biotonne entsorgt.
Bild: ©Yann Avril/Fotolia.com

Aktuelle Meldungen

Atomenergie

Umweltministerium legt Unterlagen zur zweiten Abbaugenehmigung für Block I des Kernkraftwerks Neckarwestheim aus

Mehr lesenMehr

Artenschutz

Gerissene Schafe in Huzenbach (Baiersbronn)

Mehr lesenMehr

BIODIVERSITÄT

Sonderprogramm Biologische Vielfalt

Mehr lesenMehr

Netzausbau

Ausbau der Stromnetze in Deutschland

Mehr lesenMehr

Kommunaler Klimaschutz

Umweltministerium veröffentlicht „Statusbericht kommunaler Klimaschutz in Baden-Württemberg“

Mehr lesenMehr

Altlastensanierung

Land fördert Beginn der Altlast-Sanierung des Braun-Areals in Ulm mit 1,5 Millionen Euro

Mehr lesenMehr

Kernenergie

Bauarbeiten für neue Lager für radioaktive Abfälle der Kerntechnischen Entsorgung Karlsruhe GmbH im Zeitplan

Mehr lesenMehr

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg auf Facebook Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg auf Twitter Die Landesregierung von Baden-Württemberg auf Flickr Die Landesregierung von Baden-Württemberg auf Youtube Logo: Der Baden-Württemberg-Löwe

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns an: newsletter@um.bwl.de

LinkNewsletter abbestellen
LinkInformationen zum Datenschutz

Impressum
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
Pressestelle und Öffentlichkeitsarbeit
Kernerplatz 9
70182 Stuttgart
E-Mail: presse@um.bwl.de
Verantwortlich für den Inhalt: Ralf Heineken, Leiter Pressestelle und Öffentlichkeitsarbeit